2 Displays zusätzlich am MBP

spooner777

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.08.2007
Beiträge
336
Hallo, ich baue mir demnächst einen Schreibtisch mit viel Schnick Schnack und da wollte ich gerne auch zusätzlich zu meinem MBP 15" zwei 24Zoll LED Bildschirme anbringen. Also einer links und einer rechts. Ist das möglich?
 

chaos_inc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.05.2005
Beiträge
3.056
Ja, aber die zeigen dann das selbe Bild :zwinker:

Außer, Du hast Thunderbolt.
 

chaos_inc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.05.2005
Beiträge
3.056
Dann ist es aus und dunkel. Das Display.

Finde Dich damit ab, derzeit gibt es da keine Möglichkeit. Ausser 27er iMac und Mac Pro kann kein Apple mehr als ein externes Display mit unabhängigen Inhalten versorgen. Auch der Mini kommt auf max. zwei Displays.

Bei den Books kannst Du höchstens etwas in dieser Richtung machen, das geht immer: http://www.gefen.com/kvm/dproduct.jsp?prod_id=8958
 

cifera

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2009
Beiträge
5.105
Mit dem Matrox Dualhead2go kannst du zwei 1920x1200 Displays an einem Ausgang (z.B. DisplayPort) betreiben. Allerdings müssen die dann auch nebeneinander stehen, weil dem System ein Display von 3840x1200 vorgegaukelt wird. Einer rechts, der andere links geht damit nicht, außer einen stört nicht, wenn die Maus vom einen zum anderen springt.
 

Mai_Ke

unregistriert
Mitglied seit
29.09.2006
Beiträge
5.591
An diversen Win-Notebooks kann man 2 externe Monitore problemlos betreiben. Und das Ganze als unabhängige Monitore ohne die Matrox-Lösung

:)
 

Mac-Bene

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2006
Beiträge
5.774
An diversen Win-Notebooks kann man 2 externe Monitore problemlos betreiben. Und das Ganze als unabhängige Monitore ohne die Matrox-Lösung

:)
Zumindest bei den Win Notebooks die ich kenne dann allerdings ohne den internen Monitor verwenden zu können. Die Thinkpads bei uns auf der Arbeit können auch alle 2 externe Displays befeuern, das interne muss dann allerdings abgeschaltet werden.
 

rh9now

Mitglied
Mitglied seit
24.12.2008
Beiträge
669
Die Popups, diverse Yahoo-Browserleisten die sich nachinstallieren und das Default Theme von Win7 benötigen natürlich Platz. Schön für die Windows User, dass es mit drei Monitoren eine Lösung für das Problem gibt!
Dann bin ich ja froh, dass ich nicht mal Dual-Monitor auf Dauer aushalte - egal mit welchem OS. Deshalb fehlt mir bei OS X im Vergleich zu Windows genau nichts :)
 

Mai_Ke

unregistriert
Mitglied seit
29.09.2006
Beiträge
5.591
Zumindest bei den Win Notebooks die ich kenne dann allerdings ohne den internen Monitor verwenden zu können. Die Thinkpads bei uns auf der Arbeit können auch alle 2 externe Displays befeuern, das interne muss dann allerdings abgeschaltet werden.
Die T-Thinkpads mit der nVidia NVS können mit der passenden Dockingstation 3 externe + das interne Display nutzen. Auch von HP gibt es ähnliche Lösungen.

http://www-307.ibm.com/pc/support/site.wss/document.do?lndocid=MIGR-76617

Deshalb fehlt mir bei OS X im Vergleich zu Windows genau nichts :)
Ist ja super, wenn Dir in Deiner kleinen, beschränkten Welt nix fehlt :freu:
 

sonnenmilch

Mitglied
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
798
ja echt schade die aktuelle Situation mit OS X, nutze leider auch nur einen externen neben den internen Monitor
ausser es gäbe eine qualitativ hochwertige und günstige Lösung .... :(
 

Andi92

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
2.220
Naja also um das hier mal ein bisschen gerade zu rücken. MacBook/Air/pro 13,15" sind seeehr portable Rechner, bei denen auf Gewicht, Größe, Dicke und Laufleistung geachtet wurde. Da sollte es ja jedem klar sein, dass wenn der Akku 1/3 des Geräts einnimmt und das Gerät gerade mal so dick wie der ethernet Anschluss ist, dass da nicht so viel Platz ist für entsprechende Hardware für 2-3Bildschirme.

@Mai_Ke: Ich verstehe dein Problem nicht so ganz. Du bist hier frei darin in dem was du kaufst und was nicht. Es gibt eben die Rechner von Apple, die eben einfacher sind, dafür fehlen vielleicht ein paar Dinge. Dann gibts aber ja auch noch ganz viele andere Computer verschiedenster Hersteller, da läuft halt ein anderes System drauf, die können dann vielleicht mehr. Sei mal ehrlich, welcher Heimanwender will sein MacBook mit 3 Monitoren betreiben. Ich kanns mir nicht vorstellen, dass diese Zielgruppe die größte Apples ausmacht.
Ich verwende mein MacBook Pro 13" auch mit einem externen Monitor, aber auch nur mit einem. Soviel Platz ist auf meinem Schreibtisch garnicht. Und ich wüsste auch nicht was ich damit machen sollte. 24" Sind mehr als genug. Das soll jetzt nicht heißen, dass ich dein Anliegen nicht verstehe, aber du musst wir zustimmen, dass die meisten AppleUser AppleUser sind, eben weil der Computer so einfach ist.
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.798
Es kann alles einfach sein, je nach dem, wie sehr man sich mit einem "Projekt" befasst und das auch will. Aber ich verstehe diese ganze Nörgelei hier auch nicht, was OS X und Windows betrifft. Klar, das ist ein Apple-Forum, was aber nicht automatisch impliziert, dass alles andere falsch und link, schlecht und größer ist. Einige kommen mit OS X besser zurecht, einige mit Windows, und wieder andere mit Linux oder völlig etwas Anderem. Einige kommen mit OS X nicht zurecht und müssen das aber, weil es die Arbeitsumgebung ist oder auch umgekehrt. In meinem jetzigen Job arbeite ich auch mit Windows XP und finde es beileibe nicht einfach, das aber daher rührt, weil ich seit 1999 fast OS X-only unterwegs bin, sowohl privat als auch beruflich.

Das ewige Hin und Her , speziell zwischen diesen beiden Plattformen, finde ich total unpassend. Wenn jemand etwas an einer Plattform vermisst und es keine adäquate Lösung dafür gibt, kann immer wechseln, mit finanziellem, physischem und psychischem Aufwand verbunden hin oder her, es geht immer. Der User hat freie Wahl, der User sucht sich das OS aus, nicht umgekehrt. Wenn einem die Oberfläche von OS X mehr zusagt als eine andere, muss man sich im Klaren darüber sein, dass dies mehr Kompromissbereitschaft bedeutet (weil es eben das Alles-aus-einer-Hand-System-ist), als benutze man Windows oder Ähnliches.

Wenn einem die Wege und Möglichkeiten eines OS, HW und SW als zu gering erscheinen, ist man ohnehin am falschen Platz, da sollte man sich als User Gedanken machen. Aus Bequemlichkeit, um es forsch zu titulieren, nicht auf ein anderes OS zu wechseln, obgleich einem die Vorteile dessen bewusst wären, finde ich als nicht konsequent. Und in der Folge dann auch nicht als notwendig, denn würde mich Erhebliches am derzeit benutzten OS stören, würde ich keinen Tag lang warten und meine Zeit vergeuden, um nicht zu wechseln.

Wenn jemand 2 oder mehr Monitore am MBP haben und betreiben will, sucht man Lösungen, dafür gibt es das Forum. Das Forum ist allerdings nicht dafür gedacht, ständig Standpauken vorgesetzt zu bekommen, wie schlecht und miserabel eine gerade genutzte oder vielleicht anvisierte Lösung sein kann oder ist. Ich kann zu anderen Herstellern von HW und SW nichts sagen, da ich keine andersartige als Apple benutze, eben weil ich die langen Jahre zurück und auch jetzt noch zufrieden damit bin. Meine HW und SW leistet das, wozu ich sie brauche, das macht sie gut, das kann andere sicher auch gut oder besser, aber warum sollte man wechseln, wenn man sich mit seinen Kompromissen einigen kann, die man gefällt hat. Und wenn ich wider Erwarten eines Tages ein Thinkpad benötigen würde, wäre das so, ich würde nicht einmal zögern, das zu kaufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aaron0043 und Rothlicht

aaron0043

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2010
Beiträge
457
An diversen Win-Notebooks kann man 2 externe Monitore problemlos betreiben. Und das Ganze als unabhängige Monitore ohne die Matrox-Lösung

Super, dann kann er sich zu seinen neuen Buldschirmen auch noch einen neuen Laptop kaufen. Ob das so optimal ist...:rolleyes:;)

So, und nachdem ich auch noch ein bisschen das OT-Feuer geschürt habe: Welches MBP hast du denn? Wenn es über einen Thunderbolt anschluss verfügt, müsste es doch eigentlich machbar sein

Wenn es "nur" einen MiniDisplay Port hat, hol dir das 27" Cinema Display. Genug Platz hast du dann auch, und es dürfte funktionaler und günstiger sein.
 

Mai_Ke

unregistriert
Mitglied seit
29.09.2006
Beiträge
5.591
Naja also um das hier mal ein bisschen gerade zu rücken. MacBook/Air/pro 13,15" sind seeehr portable Rechner, bei denen auf Gewicht, Größe, Dicke und Laufleistung geachtet wurde. Da sollte es ja jedem klar sein, dass wenn der Akku 1/3 des Geräts einnimmt und das Gerät gerade mal so dick wie der ethernet Anschluss ist, dass da nicht so viel Platz ist für entsprechende Hardware für 2-3Bildschirme.
Die Größe des Gerätes hat nicht wirklich was mit der Anzahl der verfügbaren externen Monitore zu tun. Beispiel ist das T420. Kleiner, als ein 15" MBP, aber die Möglichkeit, 3 externe Monitore + internen Screen zusammen mit der Dockingstation zu verwenden :)

@Mai_Ke: Ich verstehe dein Problem nicht so ganz. Du bist hier frei darin in dem was du kaufst und was nicht.
Ich habe keine Probleme mit dem, was ich kaufe. Ich nutze zu Hause ein Thinkpad W520 problemlos mit zwei externen Monitoren und bin sehr zufrieden mit der Lösung. Den Platz nutze ich z.B. für Platinenlayout, wo ich auf einem Monitor den Schaltplan und/oder Datenblätter habe und auf dem zweiten Monitor route ich die Platine. Nur, weil ein Großteil der User den Platz nicht braucht und Apple keine passende Lösung anbietet, bedeutet das noch lange nicht, dass das für alle User zutrifft. Es kann nie schaden, mal über den (eigenen) Tellerrand zu schauen, was es sonst noch für Anforderungen und Lösungen gibt :) Und was die Zielgruppe angeht, so sind die PowerBooks und MacBook Pros vor einiger Zeit wirklich mal mit dem Anspruch gestartet, den "Pro"-Markt abzudecken. Mittlerweile geht der Trend bei Apple bezüglich Hard- und Software aber deutlich in Richtung Massenmarkt, weil da einfach mehr Umsatz zu machen ist. Wenn man sich hier im Forum umschaut, dann gibt es einige User, die von dieser Entwicklung ebenfalls nicht begeistert sind.

BTT:
Für die Problemstellung aus dem Ausgangspost gibt es keine Lösung, die 100% passt. Entweder man:
- nutzt ein MBP mit der Box von Matrox, dann sind aber die beiden externen Monitore verbunden und nicht unabhängig
- nutzt einen 27" iMac, MacMini oder MacPro mit zwei unabhängigen Monitoren, dann hat man aber nix mobiles mehr
- nutzt ein HP oder Lenovo Book, dass die entsprechende Zahl der Monitore befeuern kann, dann hat man aber kein OSX mehr
- nutzt einen 27" / 30" Monitor mit mehr Platz, dann hat man aber keine zwei Monitore

Bis zu dem Punkt wurden alle Möglichkeiten sachlich vorgetragen. Dann kam ein Fanboy aus seiner Höhle gekrochen und meinte, dass man nur bei Windows mehrere Bildschirme braucht, da die ganzen Yahoo-Banner so viel Platz brauchen und so was für OSX unnötig ist. Und mit ähnlicher Sachlichkeit habe ich darauf geantwortet, weil das Statement einfach Bullshit ist

:)
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.798
Blöde Frage: Auf der Apple-Seite steht: Verbinde bis zu 6 Geräte mit Thunderbolt... Ist es da nicht auch möglich zwei Displays mit TB am MBP zu betreiben? Ich finde leider diesbezüglich keine Antwort. Ich weiß nur, bevor das Update zu den MBP kam, stand auf der HP: Verbinde bis zu zwei Displays mit TB an deinem Mac. Kennt jemand genauere Quellen? Könnte sein, dass der iMac 2 Displays verträgt, hat ja 2 TB-Anschlüsse.

Quelle: http://www.macworld.com/article/158145/2011/02/thunderbolt_what_you_need_to_know.html und Bild.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

chaos_inc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.05.2005
Beiträge
3.056
1. Das MBA hat bis dato kein TB, von daher schon mal Essig
2. An TB kann man das wohl, kein Problem wenn man die Hardware hat.
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.798
Ups, meinte natürlich das MBP. :)
 

chaos_inc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.05.2005
Beiträge
3.056
Ok, dann ergänze ich hier.

Soweit ich das bisher überblicke, kann ein TB ein Display versorgen und eine Kette mit Peripherie. Zwei Displays an einem TB sind, soweit mir bekannt ist, bislang nicht möglich, hinter dem ersten Display in der Kette ist also Schluss mit Videoversorgung.

Also wohl nur am 27er iMac oder kommenden Mac Pro.
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.798
Danke für die Ausführung. :)
 

Mai_Ke

unregistriert
Mitglied seit
29.09.2006
Beiträge
5.591
Soweit ich das bisher überblicke, kann ein TB ein Display versorgen und eine Kette mit Peripherie. Zwei Displays an einem TB sind, soweit mir bekannt ist, bislang nicht möglich, hinter dem ersten Display in der Kette ist also Schluss mit Videoversorgung.
bzw. hinter dem ersten Display ist generell mit der Kette Schluss, da das Display am Ende hängen muss. Ansonsten bräuchte man ja Displays mit TB in und TB out :)
 
Oben