vice

Wie organisiert man am besten viele Bilder? (mit iPhoto unzufrieden)

Dieses Thema im Forum "Bildbearbeitung" wurde erstellt von dooyou, 29.01.2008.

  1. dooyou

    dooyou Thread Starter MU Mitglied

    Registriert seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    3.961
    Zustimmungen:
    188
    Servus!

    Ich verwende seit ca. einem Jahr iPhoto um meine Bilder zu verwalten. Es sind in etwa 4.000 Stück. So ganz bin ich aber mit dieser Lösung nicht zufrieden, zumal aus mir unerklärlichen Gründen manche Bilder nicht mehr in der Libary zu finden sind:rolleyes:

    Ich überlege mir jetzt die Bilder zu exportieren u. selbständig Ordner zu erstellen, geordnet nach Kategorie, so wie man es halt früher gemacht hat.

    Es gäbe ja dann noch Programme wie Aperture/Lightroom die für sowas auch in Frage kämen oder? Allerdings, ich bin nur Homeuser, ob man dann sowas braucht? Mit der Ordnergeschichte ist man halt auch flexibler, da auch Windowsuser drauf zugreifen könnten.
     
  2. Kid Rock

    Kid Rock MU Mitglied

    Registriert seit:
    14.05.2005
    Beiträge:
    2.986
    Zustimmungen:
    33
    Hi!

    Du kannst die Bilder ganz klassisch in Ordner strukturieren und dabei die Metadaten, also die Exif-Daten mit aussagekräftigen Schlagwörtern für die Suche versehen.

    Software für Bildverwaltung wäre z.B. iView Media Pro (das Nachfolgeprodukt heisst Expression Media).
     
  3. Hemi Orange

    Hemi Orange MU Mitglied

    Registriert seit:
    06.05.2004
    Beiträge:
    3.285
    Zustimmungen:
    523
    Sei mir nicht böse, aber wer es nicht schafft 4000 Bilder vernünftig mit iPhoto zu verwalten, versteht entweder iPhoto nicht richtig oder hat ein ganz anderes Problem.

    Verzeichnisstrukturen sind ganz bestimmt keine Lösung, sondern ein Relikt aus der Urzeit der IT.
     
    Klasl57, Gerha, DerdenMacliebt und 4 anderen gefällt das.
  4. szenenwechsel

    szenenwechsel MU Mitglied

    Registriert seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    40
    ich hab mit meiner digitalkamera im ersten halben jahr, als ich sie neu hatte, 2000 bilder gemacht - mittlerweile hab ich die kamera 5 1/2 jahre und die bilder nicht mehr gezählt.
    ich sortiere alles in ordner - mal thematisch oder in untergruppen auch schon mal chronologisch.
    stichworte lege ich nicht an, einerseits aus bequemlichkeit, andererseits stöbere ich auch gern in meinen bildern.

    ich habe noch nie, ein bild nicht gefunden und ich hab auch nie besonders lange gesucht, wenn ich ein bestimmtes gesucht habe. wichtig ist, dass du was logisches und leicht nachvollziehbares für dich findest, wenn du dich arg verrenken musst wird es nix werden und wenn du großen aufwand betreiben musst, verlässt dich irgendwann die lust und das durchhaltevermögen.
     
  5. dooyou

    dooyou Thread Starter MU Mitglied

    Registriert seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    3.961
    Zustimmungen:
    188
    Sorry, aber die Formulierung solltest du besser ändern.

    Ich kapiere sehrwohl das Konzept von iPhoto, nur sagt es mir nicht vollends zu. Und das ist denke ich nichts ungewöhnliches, zumal es auch Alternativprogramme gibt. Wären alle damit so zufrieden, gäbe es wohl keinen Markt für solche Programme.

    Ich habe mir mein Posting schon gut überlegt, also mach mal halblang bitte.
     
    CaptainIglo, schnulles, Stan243 und 2 anderen gefällt das.
  6. szenenwechsel

    szenenwechsel MU Mitglied

    Registriert seit:
    24.05.2006
    Beiträge:
    424
    Zustimmungen:
    40
    ich mag iphoto auch nicht sonderlich, auch wenn ich damit zu einem relikt aus der urzeit werde
     
  7. eMac_man

    eMac_man MU Mitglied

    Registriert seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    30.040
    Zustimmungen:
    2.800
    @dooyou:
    Dir wird es aber nicht viel helfen, wenn Dir andere hier mitteilen, wie sie ihre Bilder verwalten. Wenn Dir eine eigene Ordnerstruktur lieber ist, dann kann (und darf) auch niemand etwas daran aussetzen. Du wirst aber zugeben müssen, dass im Laufe der Zeit eine "Verwaltung" (so man es als solches bezeichnen kann) nur über Ordner schnell an ihre Grenzen stösst.
    Nun kann man eine Weile noch mit verschiedenen "Bilderbrowser" experimentieren, am Ende kommt man aber um eine richtige Bilderverwaltung nicht herum.
    Aus persönlicher Erfahrung empfehle ich Dir deshalb auch iView Media pro bzw. dessen Nachfolger "Expression Media".
    Gruss
    der eMac_man
     
  8. Semmelrogge

    Semmelrogge MU Mitglied

    Registriert seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    2
    Oder auf das kostenlose "Google Picasa" warten. Soll dieses Jahr native für den Mac kommen.
     
  9. dooyou

    dooyou Thread Starter MU Mitglied

    Registriert seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    3.961
    Zustimmungen:
    188
    @eMac_man

    Natürlich wird es mir in erster Linie nicht viel helfen, wenn mir andere ihre Lösungen vorstellen. Aber es ist ein Denkanstoß u. es zeigt mir Möglichkeiten wie ich es am besten gestalten kann. Tipps & Anregungen holt man sich hier doch sehr gerne.

    Wie schauts aus mit Adobe Lightroom?
     
  10. dooyou

    dooyou Thread Starter MU Mitglied

    Registriert seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    3.961
    Zustimmungen:
    188
    Aus Prinzip nix von Google;)