wie lange wird der g3 noch unterstützt?

Diskutiere mit über: wie lange wird der g3 noch unterstützt? im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. schalli

    schalli Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.05.2003
    Hallo!
    Möchte gerne zu Apple switchen, und es soll ein Laptop, am liebsten IBOOK 900 mit 14" sein. Geld ist - wie bei vielen - nicht das unwichtigste Argument... , deshalb wird das Powerbook wohl ausscheiden. Da aber möglicherweise noch in diesem Jahr der G5 erscheinen soll frage ich mich, wie lange Apple wohl noch den G3 unterstützen wird... Hat jemand Erfahrung mit solchen Prozessorumstellungen? Ich brauche ja nicht die extreme Rechenpower... aber meine Erfahrungen aus der Windows-Welt haben mich vorsichtig werden lassen: mein Laptop ist nun 3,5 Jahre alt, hat 4 GB Festplatte (war damals gar nicht so wenig) und einen Celeron 400 Prozessor. Wenn ich XP installieren würde, fehlten mir schon mal 2 GB... Also ist dieser Rechner in der Windows-Welt heute nicht mehr soo viel wert. Also: Kann ich damit rechnen, daß ein Ibook mit G3 auch noch in 3 Jahren das dann aktuelle Betriebssystem verkraftet? Oder muß ich dann beim OS x 10.2 (vielleicht sogar noch 10.3) bleiben? Manche Anwendungen werden dann aber wahrscheinlich als Mindestvoraussetzungen OS X 10.5 haben...

    Tja, also fast eine Frage für Hellseher? Bin mal gespannt, ob Ihr mir helfen könnt!

    Gruß Euer Jörg
     
  2. Kheldour

    Kheldour MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    03.05.2003
    nun, ich kann nur aus meiner beschränkten Sicht sprechen. In der PC-Windows-Welt ist es leider immer noch so, daß die Hardware bereits nach 6 Monaten veraltet ist. Zwar geht dann Dein Office immer noch, aber halt nur in der alten Version und nicht die aktuellste Version.
    Beim Mac hab ich das schon häufiger gesehen, daß selbst 6-8 Jahre alte Rechner immer noch mit einer halbwegs aktuellen Version laufen.
    Daher glaube ich, daß Du mit Deinem G3 für die kommenden Jahre gut fährst und nicht der Windows-PC-Hype unterliegen mußt.

    Ich für meinen Teil hab auch die Schnauze voll und verhöker gerade meine PC-Hardware, damit ich aus dieser Spirale ausbrechen kann....:cool:
     
  3. hobie

    hobie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.02.2003
    Mein iBook ist bald 2 Jahre alt, hat einen 500 Mhz Prozessor, und verkraftet auch noch Jaguar und Office v.X, in der neuesten Version natürlich. Und das wird es auch noch die nächsten beiden Jahre machen. Das einzige was etwas Probleme macht sind Spiele wie UT2003. Aber das kennt man ja auch aus der Windows Welt...
     
  4. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    und die nächste OSX-Versioin soll ja nochmal ordentlich flotter werden, auch bei aus heutiger Sicht "Uralt"-Macs, wie z. B. dem allerersten iMac 233 Mhz.

    Preis-Leistungsmäßig ist das iBook in jedem Fall ein ausgezeichnetes Notebook.

    No.
    (iBook 14", 800 Mhz)
     
  5. CharlesT

    CharlesT unregistriert

    Beiträge:
    3.955
    Zustimmungen:
    40
    Registriert seit:
    07.05.2002
    Altes Geraffel geht immer noch...

    Mein Umax Pulsar von 1997 hat eine 200MHz-Prozessorkarte PPC 604 oder so. Mit XPostFacto (Ist allerdings nicht von Apple!) kann ich aktuell OS X 10.1.5 (Ist allerdings von Apple!) laufen lassen. Mit 592MB RAM ist er sogar annehmbar schnell.
    Und abgek***t ist OS X darauf noch nicht!
    Wenn ich allerdings 10.2.x haben wollen würde, müßte ich mir eine G3- oder G4-Upgradekarte (100-500 Euro bei Ebay kaufen). Sogar das ginge.
    Interessanter von der Geschwindigkeit her ist aber schon der G4, weil der - glaube ich - die Altivec-Grafik-Engine unterstützt.
     
  6. Tice

    Tice MacUser Mitglied

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.03.2003
    Mein Pismo ist über zwei Jahre, das Modell inzwischen von Februar 2000, und mit meinen 400MHz läuft Jaguar in Version X.2.6 und macht was er soll.

    Ganz im Ernst, wenn Apple derzeit noch G3s verkauft wirst du micht ziemlicher Sicherheit auch in 4 Jahren noch das neueste OS nutzen können.
     
  7. breiti

    breiti MacUser Mitglied

    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    17.04.2003
    G3 + Velocity = G4

    Ist der G4 nicht im Grunde nur ein G3 mit Altivec-Einheit?

    Wenn man nun davon ausgeht das der G4 noch lange unterstützt wird, lebt der G3 auch noch lange.

    Hat desweiteren IBM (unser hoffentlich baldiger Hoflieferant) nicht auch noch neue, schnellere G3s parat die dann den Weg in die Consumerklasse und Mobiles finden sollen? Und haben diese nicht sogar die Velocity-Engine?
     
  8. schalli

    schalli Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.05.2003
    Danke für Eure Antworten bis hier.

    Einer meiner Gedanken geht auch dahin, daß - so habe idh es bisher verstanden - der g3 weniger Strom verbraucht als der G4, und daher auch Vorteile gegenüber dem G4 hat, zumindest bei Notebooks: a) Lüfter läuft seltener an, da der Proz nicht so schnell warm wird und b) deshalb und wegen der niedrigeren Taktung weniger Strom verbraucht. Das müsste sich doch auch in einer längeren Akkulaufzeit bemerkbar machen. Oder liege ich da falsch?

    Gruß Jörg

    P.S.: Freue mich schon tierisch auf meinen eigenen Mac; die Verkäufer bei Vobis gucken mich immer schon so an, wenn ich wieder mal vorbeischaue und mit dem dort ausgestellten Ibook etwas herumspiele - ich kann schon jetzt die Finger nicht mehr davon lassen... . Ich muß mir dann immer neue Fragen einfallen lassen, um sie zu beschäftigen...
     
  9. kkone

    kkone MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    16.05.2003
    Akkulaufzeiten

    Zu den Akkulaufzeiten in der Chip vom Juni sind die Akkulaufzeiten des ibook (G3/800MHz) und die des PB (G4/867 MHz) verglichen worden hier die Daten:

    Akkulaufzeit Office

    ibook (G3/800MHz) 276 Minuten
    PB (G4/867 MHz) 240 Minuten

    Akkulaufzeit DVD Playback

    ibook (G3/800MHz) 180 Minuten
    PB (G4/867 MHz) 150 Minuten
     
  10. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.461
    Zustimmungen:
    317
    Registriert seit:
    19.11.2002
    Ich persönlich würde Geräte mit dem G3 Prozessor meiden wie der Teufel das Weihwasser. Man muss sich nur mal ansehen, was im G4 das beste Optimierungspotenzial bietet: AltiVec. Nur dummerweise hat der G3 das nicht.

    Und von Version zu Version wurde OS X AltiVec lastiger, derzeit ist der gesamte Grafiklayer sowie Aqua und Quartz Extreme auf AltiVec optimiert, alles drei läuft also mit einem G3 Prozessor beinahme quälend lahm im Vergleich zu einem gleichgetakteten G4 Prozessor.
    Oder um es anders auszudrücken: Mein G4/450 fühlt sich subjektiv deutlich flotter an und ist flüssiger zu bedienen als das iBook 700 eines Freundes. Beide haben ähnlich viel RAM (G4: 704MB, iBook: 640MB) und eine QuartzExtreme taugliche Grafikkarte.
    Auch sehr viele Programme sind mittlerweile AltiVec Optimiert, so wie beispielsweise viele Filter in Photoshop aber auch Photoshop selber, FinalCut Pro/Express und die iApps.

    Meine Empfehlung: Der G3 ist ein veralteter Prozessor der demnächst hoffentlich endlich begraben wird, ich persönlich würde lieber auf ein 12" PowerBook sparen oder warten, bis der G4 auch in iBooks erhältlich sein wird.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - lange wird noch Forum Datum
Kauf iMac: 0 %-Finanzierung, lange Lieferzeit Mac Einsteiger und Umsteiger 04.08.2010
Apple IBook G3 - wie lange "lebt" so ein Apple? Mac Einsteiger und Umsteiger 09.05.2010
Back to scool; wie lange dauerts? Mac Einsteiger und Umsteiger 09.06.2009
MacBook - wie lange eingeschaltet Mac Einsteiger und Umsteiger 03.02.2009
Wie lange geht die Garantie? Mac Einsteiger und Umsteiger 08.11.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche