Wie gefährlich kann Spotlight werden ? Frage an Experten.

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Roland O., 13.05.2005.

  1. Roland O.

    Roland O. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    14.03.2005
    ich möchte keine Pferde scheu machen, aber.....

    wenn ich sehe, wie tiefreichend meine Festplatte in Sekunden durch Spothlight und der Findersuche durchsucht wird und welche persönliche Informationen mir über den gesamten Platteninhalt präsentiert wird, kommt bei mir die Frage auf, ob der Einblick von außen in der Art auch möglich wäre, bzw. durch das starten eines bösen Widget die indizierungs-Datei an Unbefugte versendet wird.

    Ist die Sorge mehr oder weniger begründet, was meint Ihr ?
     
  2. eiq

    eiq MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    369
    MacUser seit:
    28.01.2005
    Ich würde sagen, daß alles, was jetzt (nach Spotlight) geht, auch vorher möglich war. Von daher hat sich doch nichts großartig geändert, oder?

    Gruß, eiq
     
  3. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Nicht ganz, da Spotlight die Informationen über die gesamten Daten in einer separaten Datenbank speichert; gesetzt den Fall, es würde diese Datenbank übermittelt, na, ja.

    Allerdings wäre das so ähnlich wie eine Strassenkarte vor sich zu sehen, aber nicht zu wissen, wo sie hingehört, also in welches Land. Man wüßte zwar wo gewisse Begriffe stehen, hätte aber nicht die Datei selbst.

    Was nützt eine Datenbank in der ein Bildname referenziert wird, nicht aber das Bild selbst?!
     
  4. Roland O.

    Roland O. Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    14.03.2005
    Und was ist mit Textinhalten aus allen Dokumenten ?
     
  5. morten

    morten Gast

    Nebenbei:

    Man kann Ordner definieren, die nicht durchsucht werden sollen ;)

    Also für die ganz privaten Sachen...

    zur Sicherheit/Wigets: da brauchst du dir keine Sorge zu machen. Alle Widgets, die etwas "Akzeptiert" haben wollen, direkt von der Platte putzen.
    (zu dem Thema gibt es einen Thread, in dem ich einen Link gepostet habe zur "Widget Security". Mit 10.4.1 wird auch das automatische Installieren aufhören, jetzt einfach "Safari/Einstellungen/"Sichere Dateien nach dem Laden öffnen" deaktivieren)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.05.2005
  6. macmaniac_at

    macmaniac_at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.586
    Zustimmungen:
    103
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Wie genau die Textinhalte der einzelnen Dateien referenziert werden, kann ich nicht sagen, allerdings erscheint es mir unwahrscheinlich, daß der Textinhalt von Dateien in die Datenbank kopiert werden, das würde den Index auf ein unhandhabbares Ausmaß anwachsen lassen.
     
  7. Lace

    Lace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    05.06.2003
    Irgendwie kann man in Spotlight Ausnahmen bei der Indexierung angeben, aber ich hab jetzt nicht gefunden wie.
     
  8. morten

    morten Gast

    Systemeinstellungen/Spotlight
     
  9. oSIRus

    oSIRus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.09.2004
    für die indexierung selbst glaube ich kann man keine ausnahmen machen, nur für die anzeige der indexierten daten.
     
  10. aeuglein

    aeuglein MacUser Mitglied

    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.03.2004
    Sowas wie Spotlight gibts doch schon seit Jahren, z.B. "locate" bei Linuxmaschinen... Ist also nix neues und bis dato auch noch nix böses passiert (-> Medien?).

    Unter den Systemeinstellungen kann man auch seine Privatsphäre wahren!
    Das hat Apple meiner Meinung nach sauber gelöst!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen