welcher g5 für musik- und videoproduktion?

Diskutiere mit über: welcher g5 für musik- und videoproduktion? im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. tschutschu

    tschutschu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.06.2003
    ich spiele in einer rockband und mache cd-produktionen. zur zeit arbeite ich noch mit adat-recordern und habe ein 02R-digipult. ich plane den umstieg auf logic pro 7 und möchte möglichst "live" aufnehmen, d.h. zur zeit 17 audiospuren gleichzeitig einspielen. beim mixen möchte ich auch genügend saft für hochwertige plugins zur verfügung haben.
    mein sohn rennt zudem noch ständig mit einer videocam rum und möchte ab und zu mit imovie seine filme schneiden.

    ich will mir deshalb demnächst einen g5-powermac zulegen. wie muss dieser für meine bedürfnisse minimal bestückt sein? welche bestückung ist für ein semiprofessionelles arbeiten ideal?

    vielen dank für eure hilfe.
     
  2. ralfinger

    ralfinger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.878
    Zustimmungen:
    454
    Registriert seit:
    16.07.2004
    Mag sein, dass es geht, aber semiprofessionell würd ich das mal nicht nennen. Schließlich brauchst Du ja neben dem G5 auch ein Interface das Dir die 17 Kanäle bereitstellt. Vom Preis reden wir mal nicht. Also siebzehn gleichzeitig ist nicht wenig und dann noch mit Plugins, mmmh. Interessanter als der G5 ist eigentich der Arbeitsspeicher und in allererster Linie die Platte. Ich bin nicht der Crack diesbezüglich, aber die Studios, die ich kenne haben dafür Pro-Tools HD-Systeme und dergleichen und keine handelsüblichen Festplatten, die im Rechner drinne stecken.

    PS: Was den Sohnemann angeht. iMovie-Filmchen kannst Du schon mit Mac mini schneiden, dazu brauchts keinen G5. ;)

    Gruß Ralf
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2005
  3. Eleo

    Eleo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.05.2003
    Tach auch!

    Also, eigentlich schafft das jede Powermac G5 Serie.
    Wie in diesem Forum schon oft erwähnt ist der Arbeitsspeicher das A und O.
    Selbst mit einem G5 Single 1.8 solltest Du bei 24 Bit locker bis 24 Spuren gleichzeitig aufnehmen können.
    Wie ralfinger schon richtig sagte ist das Interface von großer Bedeutung.
    (Was Du sicherlich auch schon weißt).
    Ich nehme an Du wandelst über das O23 Yamaha Pult.
    Ich gehe mal davon aus das Du das "ältere" O2R Pult besitzt.
    Ich glaube das wandelt eh in 16 Bit, somit hast Du schon mal überhaupt keinen Ärger mit der Anzahl gleichzeitg aufzunehmender Spuren was den Rechner angeht.

    In jedem Fall bieten sich RME Karten an,( hervorragende Treiber!)
    die Schnittstelle hängt selbstverst. von Deinen Karten im Pult ab.
    Arbeite selber mit einem Sony Dmx und gehe per adat in den Rechner.

    Um noch mal auf Deine Frage zurückzukommen :D

    Um möglichst langfristig mit dem Rechner arbeiten zu können empfehle ich Dir den Dual 2.5 Ghz.
    Logic 7 ist aufgrund der Plug Ins wie dem Spacedesigner enorm Resourcenhungrig.

    Minimal bestückt geht auch der Single 1.8.

    Also, alles was geht, am besten mit 4 Gb. ram

    Cheers, war mir eine Freude


    Eleo :cool:
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2005
  4. tschutschu

    tschutschu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.06.2003
    vielen dank auch, dass ihr eure nacht für mich geopfert habt.

    wie eleo richtig vermutet, möchte ich über mein "älteres" 02R-pult wandeln (16-bit, eingeschränkt auch 24-bit). dort drin habe ich 3 adat-karten (total 24 kanal). also kaufe ich mir die rme hammerfall HDSP9652 und gehe so über die adat-schnittstellen in den g5.

    dass ein möglichst gut bestückter g5 mehr power hat, ist mir klar. aber wo liegt die grenze, dass ich anständig arbeiten kann, aber das ganze noch bezahlbar bleibt? in diesem zusammenhang auch diese frage: würdet ihr eher einen etwas schwächeren rechner mit einer extern-rechnenden prozessoreinheit kaufen (hab da "tc electronic powercore compact" im auge), oder würdet ihr alles in einen aufgemotzteren g5 stopfen?

    vielen dank schon jetzt und schönen tag auch

    tschutschu
     
  5. Eleo

    Eleo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.05.2003
    Also, das wird langsam eher eine Philisophiefrage...

    Die Tc bietet viele hochwertige Plug Inns, unter anderem auch durch 2nd Party Anbieter (Sony Oxford Plug Inns etc)

    Es ist Fakt das Logic 7 für die Dual Prozessoren Architektur optimiert ist...
    Vielleicht wäre in diesem Fall ein Dual 2Ghz mit der kleinen TC Karte eine echte Alternative...(die kostet um die 500 €)

    Ich glaube man spart beim Rechner bei einem NATIVEN System definitiv am falschen Ende...
    Wenn Du ambitionierter Produzierst, würdest Du eventuell irgendwann einen 2 Prozessor vermissen.


    Und trotzdem:

    Man wird mit einem Single 1.8 G5 definitiv gut arbeiten können!
    (mit der Einschränkung das Faltungs Plug Inns besonders CPU lastig sind)


    Also, Vor und Nachteile auflisten, abwiegen und entscheiden!

    Cheers

    Eleo
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2005
  6. elastico

    elastico MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.051
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    25.08.2004
    ich frage mich gerade was Du machst, dass Du 17(!) Spuren gleichzeitig(!) aufnehmen musst? Das klingt schon eher nach einer PRO-Lösung als nach "Hobby" :) ... und Pro-Lösungen kosten normal auch etwas mehr.
     
  7. martin63

    martin63 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    86
    Registriert seit:
    14.11.2003
    hi,

    zu der rme karte brauchst du dann aber auchh noch eine breakout box.
    zum rechnen, reicht eigentlich jeder g5 aus, weil du die effekte auch auf der rme rechnen kannst, was bei dynamiks und grundhall sicher auch sinn macht und der rechner
    im grunde nur auf die festplatte speichert.
    wenn du mit firewire karte wie dem motu 828 oder dem m-audio 1814 arrbeitest, dannn geht sogar ein imach g5
     
  8. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.773
    Zustimmungen:
    3.629
    Registriert seit:
    23.11.2004
    naja, ich würde einfach das schlagzeug nicht einzeln abnehmen, dann sparst du schon mal jede menge kanäle... ;)
    für die 17 tracks gleichzeitig brauchst du schon schnelle platten...
    der g5 hat zwar SATA platten, aber weiß nicht wie schnell denen beim schreiben die lust ausgeht...

    das adat interface kann doch nur 8 kanäle gleichzeitig überspielen oder?

    guck dir mal das motu 24i/o an...
    oder wenn du genug geld hast 2x das motu HD192, das hat die gleichen wandler wie die viel teureren protools hd systeme...
     
  9. Eleo

    Eleo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.05.2003
    Sorry, aber das ist quark.

    Brauchst natürlich keine break out box.und das man auf der rme effekte berechnen kann hab ich auch noch nicht gehört.
     
  10. tschutschu

    tschutschu Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.06.2003
    vielen dank an euch alle. ich denke, ich sehe jetzt recht klar. werde mir wohl den dual 2GHz holen. aber nicht gleich morgen. muss mich erst noch an den preis gewöhnen ;-)

    @eleo: du hast den durchblick, herzlichen dank.

    @elastico: 17spuren das sind: 1-9 drum (2 kickmics, 2xsnare, toms auf 2 kanäle vorgemischt, 1xhihat, 2xoh), 10+11 bass (DI und boxmic), 12+13 mics git.amps, 14 leslie bassmic, 15+16 leslie topmics, 17 pilot-voc.,

    @elastico & oneOeight: als ganze band gemeinsam aufnehmen macht viel mehr spass und ergibt einen viel besseren groove als mit overdubs. die stimmung der songs kommt besser rüber, und die dynamik ist viel authentischer. die snarekette reagiert auf die anderen instrumente, und die overheads fangen mehr ambiance ein. da wir bereits sehr lange zusammen spielen und ständig live-gigs haben, ist die tightness kein problem.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - welcher musik videoproduktion Forum Datum
Welcher iMac empfiehlt sich? Mac Einsteiger und Umsteiger 17.02.2016
Welcher Imac für die nächsten Jahre? Mac Einsteiger und Umsteiger 24.11.2015
Welcher Mac für Video, Musik und Fotobearbeitung ? Mac Einsteiger und Umsteiger 14.07.2008
Welcher Mac fuer Video/Musik Bearbeitung Mac Einsteiger und Umsteiger 08.03.2007
Welcher Mac zum Musik machen mit z.b Ableton Live etc. Mac Einsteiger und Umsteiger 04.08.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche