Wechselangst

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von gertrud16, 28.01.2006.

  1. gertrud16

    gertrud16 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.01.2006
    Hallo,
    ich gehe seit ungefähr einem Jahr mit dem Gedanken schwanger, mir statt eines vorhandenem Win-XP-Notebooks ein IBook zuzulegen. Folgende Gedanken beschäftigen mich dabei:

    1. Kann ich einen selbstgebauten externen Brenner bedenkenlos in die Konfiguration einplanen? Dann könnte ich mir das Superdrive sparen...

    2. Gibt es eigentlich eine Software wie Wiso-Steuer für Mac?

    3. Kann ich mir dem Kombo-LW im IBook VCDs und SVCDs brennen, so wie ich es vom PC her kenne?

    4. Sehe ich es richtig, dass in der Grundausrüstung keine Bürosoftware dabei ist?

    5. Ich habe zwei externe Platten mit mit FAT32 bzw NFTS... kann ich die Daten darauf direkt mit dem Ibbok abzapfen?

    Klingt vielleicht albern... aber für mich sind die 1000 EUR eine echte Investition,die wohlüberlegt sein wollen...

    und da ich das Forum seit einer Weile verfolge erhoffe ich mit den entscheidenden Kick zum Wechsel...

    Vielen Dank für viele Antworten

    Euer Thorsten
     
  2. birddog

    birddog MacUser Mitglied

    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.02.2005
    Hallo Thorsten,
    willkommen im Forum!
    Ich stand im März vor einer ähnlichen Entscheidung. Was die Platte angeht kann FAT32 problemlos integriert werden. Bei NTFS weiß ich es nicht. Ich selbst nutze eine FAT32 Platte am ibook, dem PC meiner Freundin und am Büro-PC.
    Als Büro-Software verstehe ich Office oder ähnliche Programme? Da ist tatsächlich nichts dabei, bei Windows aber doch auch nicht! Für 79,- gäbe es iWork, ab 150,- in der EDU-Version Microsoft Office. Das ist übrigens weitgehend gleich, egal ob Win oder Mac. Ich schiebe da auch permanent Daten hin und her zwischen beiden Systemen. Kein Problem.

    Zu VCD und Brenner muss jemand anderes Tips geben.
     
  3. Peacekeeper

    Peacekeeper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    231
    MacUser seit:
    22.08.2004
    NTFS geht definitiv nicht zu schreiben nur zu lesen.

    Brenner kannst du am besten per FireWire anschließen.

    Wiso Steuer weiß ich nicht, Elster soll aber dieses Jahr kommen.

    VCDs etc solltest du mit Toast auf jeden Fall brennen können, kostet aber um die 90€.

    iWork würde ich als Office Suite empfehlen, solang du kein Excel brauchst. Ich finde Pages ist viel angenehmer als Word und Keynote sieht auch viel besser aus als Powerpoint :). Außerdem ist beides Word bzw Powerpoint kompatibel.

    Außerdem würde ich dir die 12" Version empfehlen, da die 14" Version keine höhere Auflösung hat. Auf jeden Fall sind die 1000€ gut angelegt, Mac OS X ist wirklich toll :).
     
  4. John Wayne

    John Wayne MacUser Mitglied

    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    13.03.2005
    3. Ja.
    4. Ja, hat Win aber auch nicht. Neben den von birddog genannten Programmen gibt es auch mehrere kostenlose Open Source Alternativen.
    5. FAT32 funktioniert ohne Probleme. NFTS kann Mac nur lesen, aber nicht schreiben. Könntest also die Daten aufs Book ziehen und die externe Platte neu formatieren.
     
  5. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Ja. Kann ich dir sogar empfehlen, weil du dann einen Brenner benutzen kannst, der RegionFree gemacht werden kann. Das Superdrive von apple ist leider nicht besonders toll.

    Afaik nein. Im schlimmsten Fall kannst du mit Qemu oder VPC (kostenpflichtig) ein Windows (ebenfalls kostenpflichtig) emulieren (langsam).

    Ja, kannst du.

    Beim ibook ist oft "Apple Works" dabei, das ist eigentlich gar nicht so schlecht.
    Ansonsten kannst du natürlich auch das vom PC (Windows und Linux) bekannte OpenOffice verwenden, welches kostenlos zu haben ist. Es gibt auch eine Version, die sich besser in die Oberfläche integriert, die heißt "NeoOffice".

    Ja. Auf die NTFS Platte kannst du aber nicht schreiben. MS ist da Schuld, weil sie es immernoch nicht geschafft haben, ihre NTFS Spezifikationen zu veröffentlichen.
     
  6. flippidu

    flippidu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    87
    MacUser seit:
    25.08.2003
    Hallo,
    1.) Ja, iDVD 6 kann jetzt auch extern ohne Tricks drauf brennen.
    4.) Doch, Apple Works müsste dabei sein. Bei den PowerMacs und PowerBooks jedoch nicht.
    5.) FAT32 lesen und schreiben, NTFS nur lesen (Format von MS nicht offen gelegt, deswegen keine 100% Garantie).
     
  7. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Du hast Dir nen DVD Brenner gebaut? Du solltest mal nach nem Job bei Pioneer fragen ;)

    Doch ist es... Wer Office gewohnt ist, wird bei Apple Works freiwillig seine Zunge verschlucken
     
  8. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    Ach quatsch, schlimmer als MS Office - das geht doch gar nicht ;-).

    Habs bisher kaum genutzt (nutze OO, das gibts überall - ich weiß, ich bin zu faul, mich umzugewöhnen), aber bisher hats bei mir noch nicht rumgezickt, geschweige denn die Office-typischen macken gezeigt.
     
  9. gertrud16

    gertrud16 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.01.2006
    Das klingt negativ... oder habe ich da was nicht verstanden?
     
  10. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Ja, ich wollte auch mal frage, was das heißt, "...den selbstgebauten Brenner". kopfkratz

    dasich