Unzufrieden mit iPhoto

Diskutiere mit über: Unzufrieden mit iPhoto im Mac OS X Apps Forum

  1. elif.miss

    elif.miss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.12.2005
    Hallo!
    Ich bin ganz neu hier, habe am Samstag als wahrlich großes Weihnachtsgeschenk von meiner Familie den iMac 17" bekommen.
    Geradeeben habe ich festgestellt, dass iPhoto weder Bildformate ändern kann (was sogar Paint konnte) noch in der Lage ist, einzelne Bildabschnitte zu bearbeiten udn wieder zusammenzufügen. In meinen Augen (Und ich bin an Macromedia und Adobe gewöhnt) ist iPhoto eine unfassbar oberflächliche Software, alleine geeignet zum Öffnen von Bilddateien. Nunja, soviel dazu.
    Aber meine Frage: Wer empfiehlt mir ein Bildbearbeitungsprogramm, muss nicht so umfangreich sein wie die Maromedia und Adobe Reihe, dass nciht soviel kostet, relativ gut zum schnellen Bearbeiten ist etc..
    Was ich bis jetzt auch immer toll fand war Microsoft Picture It! Aber das krieg ich auf dem iMac wohl kaum zum laufen ;)
    Danke für Vorschläge&Antworten,
    elif
     
  2. ©huhu

    ©huhu Gast

    huhu,

    iphoto hatte nie den anspruch eine bildbearbeitungssoftware zu sein! iphoto dient in erster linie zum archivieren von fotos.
    ich kann dir 'adobe photoshop elements 3.0' empfehlen - kostet ca 60 €!

    alles gute und viel freude mit deinem mac - huhu
     
  3. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    Registriert seit:
    08.12.2003
    für einfache dinge kann ich viewit empfehlen, einfach mal testen
    http://www.hexcat.com/viewit/
    sehr einfacher und schneller bildbetrachter der auch einige manipulationen kann

    ansonsten ist gimp ne feine sache, allerdings etwas umfangreicher , aber umsonst !
    http://www.gimp.org/macintosh/
    was iphoto angeht gebe ich dir recht, ich benutze es zwar zum archivieren meiner photos aber es ist einfach soooo laaaangsam bei meinen 1500 bildern
    hatte schon überlegt den mist wieder runterzuschmeissen und alles per hand mit viewit zu verwalten, auf grund der "grandiosen" art der archivierung der photos
    müsste ich mir erstmal alle filme wieder zusammensuchen oder exportieren usw
    habe ich einfach keine lust zu
    aber ich sage einfach mal für die archivierung ist iphoto schrott
    es sei denn du hast entweder wenige oder wenn viele, dann sehr kleine bilder
    viewit ist das beste beispiel wie es aussehen kann...
     
  4. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    11.02.2003
    Ich schließ mich ©huhu an.
    Photoshop Elements 3 ist eine echt gute Ergänzung zu iPhoto.
    iPhoto ist halt nur zum archivieren. PSE3 dann zum bearbeiten.
     
  5. elif.miss

    elif.miss Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.12.2005
    danke, ich schau mir jezt mal alle drei vorschläge an :)
     
  6. boernis

    boernis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    04.07.2004
    iphoto ruhigen gewissens direkt in die tonne kloppen.als reinen bildbetrachter habe ich bis jetzt noch nichts gefunden, was an komfort und geschwindigkeit an viewit ran kommt. habe glaub ich so 20 dollar bezahlt - es lohnt sich, kann ich nur empfehlen. wie oben schon gechrieben bekommst du bestes preis-leistungsverhältnis was bildbearbeitung angeht bei pse.
     
  7. tobym0258

    tobym0258 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    20.09.2004
    iPhoto ist meiner Meinung nach das 2.stärkste Argument für Apple nach OSX. Wer einfach nur einen simplen Bildbetrachter mit Diashow-Funktion, und Fotobuchbestellsoftware sucht, tut sich schnell ganz schwer. Allein der smoothe Workflow und die Diashow sind doch State-of-the-Art!!
     
  8. JuliaStgt

    JuliaStgt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    23.03.2005
    Huhu!

    Ja Gimp kann man wirklich empfehlen - bei uns läuft es aber auf Linux, zur MacVersion kann ich nichts sagen. Ich hab auf meinem iBook Photoshop CS - einfach unschlagbar (aber teuer!).

    LG
    Julia.
     
  9. Alexpowers

    Alexpowers MacUser Mitglied

    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    22.06.2005
    Hab ich was verpasst? Ist Weihnachten in München eine Woche als in Barcelona? kopfkratz

    Den ganzen Adobe und Macromedia Kram gibt es übrigens auch fürn Mac. Kostet halt nur.
     
  10. boernis

    boernis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    04.07.2004
    ....smoother Workflow.... - dieses mac-like totschlagargument kann ich beim besten willen nicht nachvollziehen. habe jetzt auch nicht die älteste kiste (pb 1,33-1,5 GB ram), aber mich kotzt es einfach nur an, wenn ich im "vollbild" bin und mal ein bisschen schneller durchscrollen möchte, da ist mir iphoto ne ganze ecke zu smooth...hatte früher einen 500mhz pIII, absoluter gurkenrechner,ABER: in kombi mit acdsee ist dieser meinem büchlein beim schnellen photostöbern davon gerannt - in grossen schritten.
    die fotobuchfunktion habe ich noch nie ausprobiert, mir ist ein schlanker leistungsfähiger pic-viewer aber ehrlich gesagt wichtiger, da auch für macianer mittwelweile genügend angebote von drittanbietern zur digitalen entwicklung in allen ausführungen existieren.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Unzufrieden iPhoto Forum Datum
iPhoto erkennt keine Live Fotos Mac OS X Apps 27.11.2016
iPhoto unter 10.7 nach Fotos unter 10.11 Mac OS X Apps 25.11.2016
iPhoto library lässt sich nicht öffnen Mac OS X Apps 28.10.2016
iPhoto Mediathek verschwunden Mac OS X Apps 25.10.2016
Unzufrieden mit den Mail & iCal Mac OS X Apps 23.03.2005

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche