Übergabe einer Illustration

Dieses Thema im Forum "Freelancer Forum" wurde erstellt von axi, 03.05.2006.

  1. axi

    axi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2003
    Hallo Grafiker und Illustratoren,
    ich mache gerade eine Illustration für einen Kunden
    (Bleistift/Kreidezeichnung) nun überlege ich, wie ich
    ihm das fertige Werk zukommen lasse.
    Das Original auf Karton abgeben oder einen hochwertigen Scan
    machen lassen und ihm die Daten schicken, benötigt wird es später
    als digitale Vorlage. Ich habe damit keine Erfahrung, weil mein
    Schwerpunkt Grafikdesign ist, da stellt sich diese Frage nie.
    Ist "komisch" das Original wegzugeben, wobei ich dieses Illu
    nicht wirklich wfür andere Zwecke nutzen werde/kann.
    Wie handhabt ihr sowas?
    Gruß Axi
     
  2. kemor

    kemor Banned

    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    31
    MacUser seit:
    23.10.2004
    Originale würe ich immer behalten.

    1. kann die Agentur das eh nicht wirklich gebrauchen
    2. ist es für Dich eine Arbeitsprobe für spätere Kunden
    3. ist es für Dich emotional mehr wert
    ...
    Die Agentur braucht meißtens nur digitale Daten - laß Dir sagen,
    in welcher Auflösung und wie aufbereitet sie es gern hätten
    und laß es dann beispielsweise in einer Druckerei professionell
    scannen ... Aufbereiten (Retusche usw.) kannst Du es dann selber,
    wie Du meinst, daß es werden soll.

    p.s. Ich würde mich sehr wundern, wenn ich mal ein Original
    bekäme - da wäre das Staunen hier wohl erst einmal groß! ;)
     
  3. Stefran2531

    Stefran2531 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    26.03.2006
    frag doch einfach den kunden welche variante er bevorzugt?
     
  4. Mirzel

    Mirzel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    25.01.2004
    Ich arbeite nunmehr seit 16 Jahren als Illustrator (bin vermutlich der "auflagenstärkste" Illustrator Deutschlands, da meine Illus Hunderte von Packungen zieren) und habe meine letzte "Aufsichtsvorlage" einer Illustration vor knapp 5 Jahren an Kunden verschickt - jetzt will keiner mehr so etwas in’s Haus bekommen, da es für die Auftraggeber nur Arbeit bedeutet, da somit ER für die Weiterverarbeitung zuständig ist.
    Frag einfach den Kunden, wie er’s denn gern hätte.
    Will er ’nen Profi-Scan, muss natürlich auch er die Kosten dafür übernehmen.

    Und nicht vergessen: sollte er das Original behalten wollen, muss dieses extra vergütet werden - ich weiß, ich weiß, klappt in den seltensten Fällen, und tausende von mir angefertigte Originale schlummern seit Jahren in den Archiven von Agenturen, aber von Rechts wegen gehören die dem Urheber, also mir; hatte nur nie die Zeit, mich darum auch noch zu kümmern …
     
  5. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Die Zeiten sind Gott sei Dank vorbei, wo in
    Reinzeichnungsateliers Berge von Illus und
    Fotos angeliefert wurden.

    Wenn der Kunde es nicht ausdrücklich verlangt,
    dass das Original angeliefert wird, immer einen
    HighEnd Scan ausliefern. Ausserdem bekommst
    Du die Vorlage nicht betatscht oder mit Kaffee-
    flecken verschönert zurück.

    Gruss Jürgen
     
  6. axi

    axi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2003
    Thanks!

    Ich tendierte eh zum Scan, das wirds dann jetzt auch werden.
    Kann ich dann auch noch eine Nachbearbeitung machen und
    mir das Original übers Bett hängen, wie schön.

    Schön das ihr immer so flott reagiert!
     
  7. kemor

    kemor Banned

    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    31
    MacUser seit:
    23.10.2004
    Also, ich hätte als Agentur auch nur Streß mit einem Original.
    So vorsichtig kann man in Agenturen damit oft gar nicht umgehen,
    daß da kein Fleckchen drauf kommt und seien es Fingertapser der
    vielen Jung-Grafiker, die sowas noch nie gesehen haben ... ;)

    Halt Dich an Mirzel, der hat langjährige Erfahrung in diese Sache und
    hat die Entwicklung wohl genaustens mitgemacht - weiß also, wie es
    früher war und was man heute will/erwartet ...
     
  8. kemor

    kemor Banned

    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    31
    MacUser seit:
    23.10.2004
    Wir haben ja weiter nix zu tun - schön, das Grafiker-Leben ...
    (wo man Nachts am besten arbeitet und tagsüber spielen darf ;)).

    Gruß
     
  9. gester

    gester MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.857
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    25.02.2005
    ...und erst am friedhof ausschläft ;)
    rob
     
  10. Mirzel

    Mirzel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    25.01.2004
    Ach, Schlafen …
    Das Grafiker-/Illustratoren-Dasein ist nichts gegen das Grafiker-/Illustratoren-Dasein PLUS KINDER im Haus: Schlafen ist da nur noch etwas, an das man sich aus einem früheren Leben erinnert …
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Übergabe einer Illustration
  1. Franken
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    174
  2. PiloSwan
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    400
    PiloSwan
    09.10.2015
  3. fox78
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    697
    mfbxl
    03.08.2015
  4. AniP
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    645
    Deine Mudda
    10.12.2014
  5. TheLionsMouth
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.977
    TheLionsMouth
    01.10.2011