Tiger: Betatest?

Diskutiere mit über: Tiger: Betatest? im Mac OS X Forum

  1. archie79muc@mac

    archie79muc@mac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    26.03.2005
    Hallo,

    ich komm mir bei Tiger mittlerweile vor wie ein Betatester.
    Gut zur Geschichte: Bin ein neuer Macuser, seit März 2005. Kenne also noch ganz kurz Panther. Aber wie halt manche Jungs sind, man will gleich das neue Kätzchen testen. Ging die erste Zeit auch super. Aber kaum seitdem ich gelesen habe hier im Forum, daß man seinen Mac auch gerne durchlaufen lassen kann gingen die Probleme in Form von Kernel Paniks an.

    Mittlerweile kann ich gar nicht mehr arbeiten, entweder er stürzt gleich beim Booten ab, oder mitten in der Arbeit, sei es iTunes, oder sonstwas, egal Absturz und das wars. Hab vorhin Tiger nochmal neu draufgespielt mit der Archivieren-Option hat aber nichts gebracht.

    Kann mir einer einen Tipp geben?

    Ist ein Hardwareproblem möglicherweise? Wie macht man eine Fehlereingrenzung.

    Und ggfs: Gibts eine Linux-LiveCD mit der man meinen Mini booten und die Daten sichern kann?

    Bitte helft mir...

    Edit: Nach der Neuinstallation hing nur eine M$-Tastatur am USB sonst nichts. Keine Festplatte extern, nix. Ich dachte zuerst es könnte ein USB-Problem sein, aber das scheidet wohl aus...
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.2005
  2. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.081
    Zustimmungen:
    302
    Registriert seit:
    01.05.2004
    hast du schon die Rechte repariert?
    Hast du irgendwelche System-Apps laufen, die unter Tiger womöglich nicht richtig funzen?
     
  3. archie79muc@mac

    archie79muc@mac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    26.03.2005
    Ich habe noch nie irgendwas installiert, was evt nicht mit Tiger gehen könnte, keine Tools, oder sonstwas.

    Rechte reparieren, macht man das, wenn man von der Install-DVD gestartet hat, oder reicht ein normaler Boot von HDD?
     
  4. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.081
    Zustimmungen:
    302
    Registriert seit:
    01.05.2004
    im Ordner "Dienstprogramme" liegt das Programm "Festplattendienstprogramm". Damit die Zugriffsrechte der Festplatte reparieren.
     
  5. archie79muc@mac

    archie79muc@mac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    26.03.2005
    Okay, ist gemacht. Mal sehen, ob das das Problem behebt. **Hoffnung**

    Gibts irgendwo eine gute Beschreibung, was man macht, wenns mit OS X Ärger gibt. Buch, Internet, oder sonstwas?

    Ich fühle mich da etwas hilflos, mangels Erfahrung.
    Aber trotzdem OS X ist ein schönes System.
     
  6. heldausberlin

    heldausberlin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.081
    Zustimmungen:
    302
    Registriert seit:
    01.05.2004
    Am Besten nochmal tagsüber abwarten, da sind mehr Freaks online, die sich besser auskennen. ;)
     
  7. archie79muc@mac

    archie79muc@mac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    26.03.2005
    Also Rechte reparieren alleine hat den Fehler nicht behoben **arrgh**

    Bitte um Ratschläge, was tut man, damit mein Äpfelchen wieder geht?!!
     
  8. hertzchen

    hertzchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    20.09.2004
    lass mich raten, ram eingebaut?
     
  9. Paefchen

    Paefchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.05.2003
    Was sagen denn die KernelPaniks?
    Hast Du schon mal in die Logs geschaut ob er irgend was regelmässig anmeckert? /var/log/secure.log, /var/log/system.log
    Was ist das für Hardware? Vielleicht mal die ausgabe von 'dmesg' im Terminal posten. ich habe im Tiger noch kein einzigen KernelPanik gehabt werder auf G4s noch G5s. Das scheint mir stark ein Hardware Problem zu sein.

    Gruß
    Aron
     
  10. hertzchen

    hertzchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    20.09.2004
    ich hab in vier jahren osx genau zwei kernels gehabt, jedesmal defekter oder falscher ram...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche