Schriftsteller Software

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von sevY, 17.07.2004.

  1. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Hi,

    ich suche eine Software, mit der man Texte verfassen kann, die später eventuell einem Verlag zur Verfügung gestellt werden.

    Ich habe durch Zufall Kontakt zu einem Verleger bekommen, der gerne ein paar Gedanken über Musik, das Leben und generelle Ansichten rund um das Thema Kunst und Kreativität veröffentlichen möchte. Dazu muss das ganze textlich verfasst werden um später dann einem Lektor usw übergeben werden zu können… nichts Wildes… nur ein ganz kleines Independent Ding…

    Gibt es dort einen Standard?


    Liebe Grüße

    yves
     
  2. HAL

    HAL Thread Starter Gast

    Hm, ein Word-Dokument möglicherweise ?!

    *ahemm*
     
  3. Dr. Snuggles

    Dr. Snuggles MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.727
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.07.2003
    Vielleicht hilft dir der Thread klick
     
  4. ana

    ana Super Moderatorin

    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    28
    MacUser seit:
    25.11.2003
  5. thewalrus

    thewalrus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.02.2004
    Dafür braucht man ne spezielle Software? :confused:
     
  6. Zwergenkönig

    Zwergenkönig MacUser Mitglied

    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    09.05.2004
    Also, mit Word gehts...

    Bis jetzt :rolleyes:
     
  7. kabch

    kabch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.07.2004
    LaTeX

    Also um Bücher zu schreiben brauchst du am besten ein LaTeX basiertes System. TeX ist ein Schriftsatzsystem das sehr professionelle Audrucke erlaubt. Es hat auserdem noch sehr viele möglichkeiten sonderzeichen darzustellen die in Formeln z.B. enthalten sind. Daher ist es in Universitäten vorallem in den Abteilungen Physik und Mathematik sehr beliebt.

    Für MacOSX gibt es ein wirklich guten Editor der extra für LaTeX geschrieben wurde, er heist TeXShop und ist unter www.uoregon.edu/~koch/texshop/texshop.html zu bekommen. Anfänger wird es vieleicht verwirren das man den Text nicht wie im Word formatiert, den LaTeX ist total anders aufgebaut. Man sagt quasi dem Text du bist jetzt ein Titel, du jetzt ein Buchverweis etc. und LaTeX compiliert daraus dan den Output z.B. ein PDF oder PostScript wie oben im link zum shaker Verlag geschrieben steht. Dadurch das man dem Dokument nicht feste Schriftgrössen etc. mitgiebt kann dan der Verleger mithilfe von Templates den Output verändern. So kann sehr schnell ein Dokument für A4, US-Letter oder eben für ein Buch erstellt werden.

    Eine kurze Anleitung wie es zu installieren ist, findest du unter: unimac.switch.ch/students/latex-howto.de.html

    Wen man es einmal raus hat ist es ein Traum damit zu arbeiten und will nie wieder Word :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2004
  8. Spock

    Spock MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.334
    Zustimmungen:
    36
    MacUser seit:
    10.09.2003
    Ja, Jack Kerouac & Allen Ginsberg bevorzugten die Software "GRASS" oder so.
    Andere nehmen Papier & Bleistift.
    Was ordentliches sollte man auch mit TextEdit hinbekommen.
    Schreiben oder tippen muss man dann schon alleine.

    Ansonsten würde ich Word benutzen.
    Oder ne Clark Nova.

    Spock
     
  9. mattes68

    mattes68 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.11.2003
    Was will er nur?
     
  10. sevY

    sevY Thread Starter Gast

    Er will einfach vermeiden, das man den ganzen Kram hinterher per Copy n Paste irgendwie neu verwurschteln muß.

    Word besitze ich leider nicht… aber Latex wirds wohl werden…

    Thx @ All!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen