Quicktime Components für "Quicktime für Windows"

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von wuschiba, 02.12.2006.

  1. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    11.12.2005
    Hi!

    Vielleicht eine etwas ungewöhnliche Frage in einem Mac-Forum, aber wo bekomme ich Quicktime Components (aka Codecs) für "Quicktime für Windows"?

    Z.B. XviD, DivX, MPEG-2 etc.

    Quicktime f. Windows spielt die nämlich nicht ab / stürzt beim Versuch ab.

    Es geht bewußt nicht um Alternativen wie VLC oder so, da geht's ja. Ich brauche Quicktime Components. Scheint es irgendwie immer nur für Mac zu geben.
     
  2. Cadel

    Cadel Banned

    Beiträge:
    9.179
    Zustimmungen:
    438
    MacUser seit:
    23.10.2006
    sollte es nicht an windows reichen, wenn du das system global mit codecs versorgst?
    dann bedienen sich die player doch daran oder?

    sprich: wenn du also den divx-pack installierst, dann sollten doch auch divx-avis in quicktime laufen, oder nicht?

    sorry, kanns nicht genau sagen, da ich quicktime nie auf windows gelassen habe, da ich es dort ziemlich grottig finde.
    ähnlich verhält es sich mit itunes an windows.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2006
  3. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    11.12.2005
    Hatte ich auch gedacht. Geht aber nicht.
     
  4. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    11.12.2005
    Hatte gestern mal wieder gesucht, aber wieder nix gefunden. Mit 3ivx geht wenigstens das Bild von DivX oder XviD inzwischen. MP3 in AVI scheint er aber immer noch nicht abzuspielen. Auf DirectShow-Filter oder VfW-Codecs oder sonstwas auch immer scheint Quicktime nicht zurückzugreifen, sondern nur auf installierte Components. 3ivx hat da eine reininstalliert, genauso wie xiph.

    Brauche das unter anderem um Bilschirmaufnahmen von Huffyuv mittels Quicktime in H.264 MOV umzuwandeln. Habe inzwischen eine Lösung über x264, aber das ist alles überhaupt nicht so zuverlässig und gut wie über den Quicktime Export. Deswegen die Frage siehe oben.

    Und ja, ich muß das leider unter Windows machen.
     
  5. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    QuickTime für Windows nutzt keine DirectShow- oder VFW-Codecs wie die meisten anderen Programme, sondern ist eben selbst ein Framework für Codecs und mehr. Unter Windows haben viele Programmierer kein Interesse dran, auch für QT zu entwickeln und diejenigen, die für QT entwickeln, machen das meist in Mac OS.

    Dazu kommt noch, dass der H264-Codec von Apple totaler Mist ist, was Windows-User nur einen einzigen H264-Codec für QuickTime haben.

    Das Einzige, was mir einfällt ist, dass Du mal Sorenson Squeeze ausprobierst.
     
  6. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    11.12.2005
    Wie meinst Du das? Bisher brachte der immer bessere Ergebnisse bei kleineren Dateien. Nachprüfbar.

    Öh, das ... hab ich wegen des seltsamen Satzbaus jetzt nicht so ganz verstanden... ;)

    Bringt der auch H.264 im MOV-Container? Ich hatte den mal irgendwann wegen flv probiert. Die meisten Konvertierungen mache ich jetzt immer in Super (was x264 nutzt). Wenn Du die Apple-Implementation von H.264 nicht so toll findest, wie würdest Du dann x264 bewerten?
     
  7. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    zu 1.: Beim letzten Vergleichstest von Video-Codecs auf Doom9 ist Apple h264 schon in der Vorrunde rausgeflogen. Die besten h264-Codecs waren zum Schluss der von NeroDigital (nur für Windows) und x264.

    zu 2: Oh, ja. Ich meinte, dass es nur einen einzigen QuickTime-h264-Codec für Windows gibt. Die anderen h264-Codecs sind entweder als eigenständige Anwendungen oder als DirectShow-Filter unter Windows verfügbar.

    zu 3: Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich Squeeze benutzt habe (nach meiner Zeit in einer Werbeagentur nicht mehr). Kann mich bloß erinnern, dass es reichlich Ausgabeformate gab. Probier’s doch einfach mal aus. Gibt ja eine Test-Version davon.
     
  8. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    11.12.2005
    Hast Du da mal einen Link für mich, ich find das auf der Seite selbst und in Google nicht.

    Andere Frage: Sollte ich also lieber einfach x264 mittels Super zum kodieren nutzen? Ich mein, bisher unterstützt x264 doch noch kein 2-pass, oder? Hatte ich mal irgendwo gelesen. Wenn x264 der bessere Kodierer sein sollte, dann ist das sowieso einfacher für mich.

    Was genau waren denn die Kritikpunkte am Apple H.264?
     
  9. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    http://www.doom9.org/codec-comparisons.htm
    Klick Dich da mal selber durch. Hab’s jetzt auch nicht genau im Kopf, welche Kritikpunkte nun da genau angesprochen wurde. Weiß nur noch, dass QT früh rausgeflogen ist und x264 gewonnen hat.

    x264 unterstützt übrigens 2-pass. Vielleicht hat kein „Super“-Programm bloß keine Option dafür.
     
  10. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    869
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    11.12.2005
    Oder es macht es automatisch. Ich werd mich da mal schlaumachen und die Antwort hier reinschreiben.

    Danke für den Link! Das ist sogar noch viel besser, weil ich so die gesamte Übersicht habe! :)
     
Die Seite wird geladen...