programmverknüpfungen

Diskutiere mit über: programmverknüpfungen im Mac OS 8.x, 9.x Forum

  1. ctrlaltdel

    ctrlaltdel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.02.2002
    wenn ich am desktop oder irgendwo im finder halt, auf eine datei klicke, macht macos die datei mit einem bestimmten programm auf, bzw teilweise fragt er nacht mit welchen programm er es öffnen soll.

    mir passt das gar nicht weil ich da nicht ganz durchblicke.
    ich will zB nicht dass jede jpg datei mit dem phooshop aufgemacht wird sondern mit pictureviewer, und html files soll er mit dem internet explorer aufmachen und nichtmit netscape !!

    wenn das programm in den optionen anbietet die dateiformate mit dem programm zu verknüfen ist alles super.

    ich hab aber keine optionen im photoshop und picture viewer, netsape und ie! was macht man da ?
    ich will auch dass sit files mit dem stuffit expander aufgemacht werden etc..

    ich versteh sowieso nicht von was ein dateiformat anhängt am mac.
    beim pc ist das nur die dateiendung (extension like com, html, jpg,c whatever)

    aber der mac dürfte das irgendwo anders speichern. er hat ja sowas wie eine endung gar nicht. ich arbeite auf meinem linux fileserver der eigentlich aus meiner alte windows partition besteht. das heisst ich habe überall extrensions. am mac selbst sind nirgendswelche.

    kann mir wer licht anmachen ? ;)


    lg, michi (at/stmk)
     
  2. lostreality

    lostreality MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.612
    Zustimmungen:
    883
    Registriert seit:
    03.12.2001
    Der Mac hält sich nicht an Dateiendungen spich er kommt auch ohne sie aus, er schreibt den "creator" das Programm mit dem es erstellt oder geändert wurde in der Datei-resours fest. Mit programmen wie ResEdit kannt du es ändern. Ich hatte ein Problem PC QuarkXPress-files zu öffnen, da WinZip oder der StuffIt Expander die Dateien als eine txt-Datei dargestellt haben. Nach dem ich mit ResEdit den creator geändert habe funktionierte es wider prächtig. So viel dazu!
    Bei dir liegt das "Problem" aber nicht bei einigen Dateien sondern bei vielen,
    Eigendlich müsste es sich mit dem Kontrollfeld "File Exchange" lösen lassen, leider habe ich noch keine Erfahrung bzw. Praxis mit dem Kontrollfeld.

    hoffe ich konnte dir einigermaßen helfen

    Gruß lostreality
     
  3. Sebian

    Sebian MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    15.02.2002
    verknŸpfungen

    Hi,

    wenn Du kannst, nimm MacOS X, da gibt es Dateiendungen (auch wenn sie normalerweise nicht angezeigt werden). Du kannst dann auch im Info-Dialog (Apfeltaste + I) das Programm zum …ffnen der Datei wŠhlen, wahlweise nur fŸr diese eine oder gleich fŸr alle Dateien diesen Typs.

    Viele Gr٤e

    sbn
     
  4. ThomasWolf

    ThomasWolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.11.2001
    Hallo

    wenn du am alten MacOS kleben willst, besorg dir CMTools 3.0 (bei Versiontracker, macdownload oder tucows suchen)

    gutes tool und freeware

    damit kannst du schnell (ctrl-klick) type oder creator oder beides tauschen (und viele sinnvolle dinge mehr). in der kombination mit FinderPop der produktivitätsschub auf dem "alten" MacOS


    macige grüsse
    thomas wolf
     
  5. ctrlaltdel

    ctrlaltdel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.02.2002
    hab mir die programme angeschaut. mit resedit komm ich gut zurecht. creator ändern und so haut schon hin. aber wie finde das ich programm das hinter dem kürzel steht ?

    MSIE ist zB klar. das ist der internet explorer
    SND ist aber zum beispiel unklar. es heisst Sound aber ich weis nicht welchem programm der finder der datei zuordnet (zum öffnen) !! ich kanns ausprobieren, muss aber erst eine datei erstellen bzw finden die den creator hat.

    kann ich den kürzeln programme zuweisen ? diese funktion fehlt mir bei mac os.

    die bedienung vom cm tools ist mir etwas rätselhaft, aber langsam verstehe ich das programm und kann zumindest einzelnen files einen creator und type zuweisen.

    ist das eigentlich software von apple selbst ?

    danke für die tipps, euer michi
     
  6. maclooser

    maclooser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.11.2001
    ...hatte ich eigentlich auch die Probleme, bis ich bei defekter Link entfernt ein kleines Helferlein namens dot what fand, es nimmt den Suffix den Schrecken.
     
  7. ThomasWolf

    ThomasWolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.11.2001
    hallo ctrlaltdel,

    >die bedienung vom cm tools ist mir etwas rätselhaft, aber langsam verstehe ich das programm und kann zumindest einzelnen files einen creator und type zuweisen.

    ..eigentlich sovielen Dateien auf einmal wie du ausgewählt hast. Im entsprechenden Ordner von CMTools muss eine entsprechende "Beispieldatei" vorhanden sein.

    Durch die zusätzliche Möglichkeit, eine Datei ctrl-anzuklicken und open using... zu wählen, kann man jede Datei zu diesem Zeitpunkt mit einem Programm seiner Wahl öffnen (einfach die entsprechenden Programmaliase in den entsprechenden CMTools-Ordner kopieren. Gibt einem mehr Freiheit, als einen bestimmten suffix an nur ein Programm zu binden. Auf OSX gibts da Zing dafür (bisher meines Wissens noch Freeware)

    macige grüsse
     
  8. ctrlaltdel

    ctrlaltdel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.02.2002
    verknüpfungen

    okay ! ;) ich glaub ich blick jetzt etwas mehr durch als vorher. im prinzip läuft es bei macos genauso ab wie bei allen windows manager (x) oder wie bei windows. du kannst jede datei kennzeichen. bei windows und linux zB gibt es die dateiendungen, die sagt von welchem typ eine datei stammt. bei macos wird diese information in der datei gespeichert.

    wenn ich jetzt am desktop auf die datei klicke, schaut das betriebssystem nach von welchem typ die datei ist und das betriebssystem weis mit welchem programm es die dateien vom typ txt öffnen muss. beim mac gibt es noch zusätzlich den creator. das heisst dass diese programm immer von dem programm aufgemacht wird, mit dem es erstellt wurde. find ich eine intelligente lösung.

    ich kann jetzt den creator und type jeder datei setzen (am mac) !! finderpop macht seine arbeit ! ;)

    aber ein rätsel bleibt noch offen. wo sind die dateitypen den programmen zugeordnet ?

    ich schau mir die screenshots vom macos an (die erstellt macos selbst) !! also !! type PICT, creator ttxt !!

    wie finde ich jetzt raus welche programme sich hinter PICT und ttxt verbergen?



    inetessant ist dass beim linux fileserver den creator und type emuliert (netatalk - appletalk für unix) !! eine konfigurationsdatei legt fest welche dateiendung welchen type und creator erzeugen soll. beispiel:

    .wav WAVE SNdm !!

    eine datei mit der endung .wav, ist am mac demnach eine datei vom typ WAVE und der creator wird "SNdm" gesetzt !



    wo läst der mac die kürzel WAVE und SNdmauf, in das Programm mit dem er es aufmacht (wenn ich am mac desktop draufklicke ?)

    ich hoffe es hat wer verstanden was ich will ! ;)

    lg, michi
     
  9. ctrlaltdel

    ctrlaltdel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.02.2002
    jetzt ist alles im arsxx

    weis nicht ob es an der fehlfunktion von finderpop liegt, oder an meiner fehlbedienung.

    aber langsam aber doch kann ich keine datei mehr aufmachen. ich muss immer das programm starten und die datei öffnen bzw. die datei über das programm ziehen.

    ich mach nichts anderes als die programme in die verzeichnisse "set creator and type to" zu stellen (ein alias natürlich nur) und dann gehe ich zu einer datei und sage finder pop er soll creator und type setzen.

    bild1 ist ein screenshot (habe creator and type zu photoshop gesetzt) und kann angeblich nicht geöffnet werden da bild1 defekt ist und mit diesem computertyp nicht verwendet werden kann.

    alle sit dateien versucht er zunächst mit den stuffit expander aufzumachen, dann aber: stuffit wurde beendet da fehler 3 aufgetreten ist.

    rpm files (linux archive) erkennt er einwandfrei als realaudio files, und starten jedesmal beim downloaden den real audio player. der kann die linux archive natürlich nicht aufmachen.

    lg, michi
     
  10. ThomasWolf

    ThomasWolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    10.11.2001
    Hi ctraltdel,

    >ich mach nichts anderes als die programme in die verzeichnisse "set creator and type to" zu stellen (ein alias natürlich nur) und dann gehe ich zu einer datei und sage finder pop er soll creator und type setzen...

    genauso, nur eben kein Programmalias sondern nimm eine kleine Beispieldatei dieses Programmes - sonst setzt finderpop creator und type für ein Programm und nicht eine Datei dieses Programmes. Ich hatte (arbeite inzwischen mit X, da geht finderpop leider nicht mehr. So ziemlich das einzige, was mir unter 9 besser gefiel) kleine Dateien - keine Aliase - genommen (ein kleines mp3 von iTunes, ein kleines Photshop-gif, etc)

    Leg Aliase deiner Programme in den "Open Using" Folder von CMTools und stelle in den Preferences von CMTools (erreichbar über CMTools Installer & Helper) ein, dass unter OpenUsing alle Programme angezeigt werden. Dann kannst du jede Datei mit dem Programm deiner Wahl öffnen - oder es zumindest versuchen.

    Das StuffIt versucht deine Daten zu öffnen, muss daran liegen, dass du deinen Dateien mit Set Type&Creator to entsprechende Eigenschaften zuweist, dh welche auf die StuffIt eingestellt ist.

    PS: was heisst LG? (leidige grüsse?)

    macige grüsse
     

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche