praktikanten einstellen?

Dieses Thema im Forum "Freelancer Forum" wurde erstellt von hero1977, 25.09.2006.

  1. hero1977

    hero1977 Thread Starter Banned

    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    19.06.2006
    Ich habe mit 2 Freunden eine Werbeagentur aufgemacht. Jetzt bekommen wir öfter mal über die Webseite Anfragen von potentiellen Praktikanten, ob wir eine Stelle frei haben. Kann man einfach so einen praktikanten für 3 monate einstellen oder braucht man da einen Schein für oder sowas?
     
  2. einie

    einie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    04.07.2003
    Keinen Schein, NEin. Aber ein wenig Umsicht. Außerdem braucht man ein wenig Fingerspiztengefühl für Praktikenten und Azubis. Aber teste selber!

    Einie
     
  3. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.964
    Zustimmungen:
    1.392
    Registriert seit:
    10.02.2004
    Ehrlich gesagt würde ich nur in eine Agentur gehen, die genau
    die Erfahrung hat, die mir als Neuling noch fehlt.

    Aber es ist meist schon schwer genug, überhaupt einen Platz
    in der Nähe zu finden...

    Je nachdem, was ein Praktikant mitbringt, kann er/sie oft mehr
    Arbeit für euch bedeuten. Schließlich muss man die auch sinnvoll
    beschäftigen, was nicht immer einfach ist.
     
  4. Duselette

    Duselette MacUser Mitglied

    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    24.05.2005
    ich hatte letztens einen Praktikanten (Sohn einer Bekannten) gehabt: er macht mehr arbeit als er nützt.

    mein Fazit: nur wieder Praktikanten mit Vorahnung und einer gewissen Selbstständigkeit.
     
  5. Chronus

    Chronus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    19.10.2004
    Das kann ich nur unterschreiben!!

    Es nützt nichts, wenn man jemandem erst beibringen muß, wie er/sie sich am Telefon meldet, Rückrufwunsch etc. notiert. Und wie man den Rechner einschaltet.

    Das strengt nur an. Probleme hab ich selbst genug. Da muß ich nicht noch einen Praktikanten am Bein haben.

    Klingt gemein, ist aber so...
     
  6. zeit.geist

    zeit.geist MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.364
    Zustimmungen:
    139
    Registriert seit:
    17.05.2006
    Ja. Aber wie soll man gerade als Schulabgänger wissen, wie es so abläuft im Geschäftsleben? Da KANN man doch gar keine Erfahrung mit o.g. Abläufen haben. Ohne dieses Wissen keine Praktikumsstelle. Ohne Praktikumsstelle kann man diese Dinge nicht lernen. Ein Teufelskreis... :rolleyes:

    Leider wirkt sich das noch viel weiter aus: Ohne Vorpraktikum kein Studienplatz. Ohne Studienplatz kein Studium. Ohne Studium kein Job. -> Hartz IV. Oder wie?
    Gut, zuletzt habe ich vielleicht ein wenig übertrieben... :D

    Übrigens: Ich bin momentan in der Situation, eine Praktikumsstelle zu suchen (und keine zu finden :hum:)...
     
  7. kemor

    kemor Banned

    Beiträge:
    2.446
    Zustimmungen:
    31
    Registriert seit:
    23.10.2004
    Es gibt ja verschiedene Praktikanten, wie auch Praktika.

    Schüler wollen/sollen z.B. nur mal reinschnuppern und
    sollen nur eine Gefühl für Arbeit ansich und der Branche
    im Speziellen gekommen (damit sie wissen, worauf sie
    sich bei der Grafik einlassen und nicht nur die Agentur
    "Sisters" aus "gute Zieten, schlechte Zeiten" kenne ;)).

    Studenten sind schon hilfreicher, aber auch da gibt es
    Unterschiede - dafür schaut man sich die Leute aber doch
    auch an, oder?
     
  8. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    Registriert seit:
    01.11.2005
    Ich habe immer gerne mit Praktikanten gearbeitet.
    Velleicht liegt es an meiner Psyche, dass ich gern
    etwas vermittle. Meine wurden vernünftig bezahlt,
    haben etwas gelernt. Eine Abiturientin „musste”
    auf Zwang ihres Vaters (grosser Kunde!) bei mir
    ein Praktikum machen. zwei Monate später hatte
    ich sie am Hals. Sie wollte unbedingt in der Werbe-
    branche arbeiten. nach dem Abitur machte sie bei
    mir eine Rundum-Ausbildung von zwei Jahren,
    ging dann nach Biberach an der Riss zum Studium.
    Heute ist sie Teilhaberin ener international tätigen
    Agentur in Brisbane/Australien.

    Es machte Spass und mich stolz.
    Was will man mehr?

    Gruss Jürgen
     
  9. Julia-DD

    Julia-DD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    21.09.2006
    @ Duselette und Chronus:
    Sorry, wenn das jetzt hart klingt (aber ich kann nehme eure Antworten erst einmal wörtlich): Aber wegen Leuten wie euch haben junge Leute zum Teil keine Chancen mehr!

    Wie bitte soll ich denn Erfahrungen sammeln, wenn der Arbeitgeber diese voraussetzt????? Ihr seid bestimmt die Leute, die Annoncen aufsetzten wie: Studiengang XY, Abschluss in Rekordzeit mit Supernoten, mind. 3 Jahre Auslandserfahrung + Berufserfahrung, super mobil und einsatzbereit. Bitte nicht älter als 25 Jahre. Sowas habe ich in der Art nun schon so oft gelesen und frage mich, ob die Leute, die sowas aufgeben, eigentlich selbst solche Überflieger sind?!? Ich glaube nicht.

    Natürlich sollte man voraussetzen, dass ein Praktikant ein Telefon und einen PC bedienen kann, aber dafür gibts ja ein Vorstellungsgespräch, oder???

    @hero1977: Um nun deine Frage zu beantworten.
    Es kommt immer darauf an, wozu einen Praktikanten möchtest. Soll er dir kleine Allerweltsaufgaben abnehmen (Tel., Termine planen) oder soll er dich produktiv in deiner Arbeit unterstützen?

    Ich habe von Aug '05 - März '06 ein Praktikum bei SBS in München (Personalabteilung) gemacht und muss ehrlich sagen, dass ich nach 3 Monaten soweit war, dass ich wirklich unterstützen und eigenständig arbeiten konnte. Wenn das Feld der Arbeiten umfassend ist und komplex, dann braucht man wirklich fast so lange, bis man reinkommt. Diese Erfahrungen habe ich auch von anderen Praktikanten gehört.

    Also musst du überlegen, ob du nun für kurz einen Prakti nimmst (lohnt sich eher für kleinere Arbeiten) oder für länger (dann profitierst du wirklich davon) oder gleich einen Werkstudenten (falls das bei kleinen Firmen geht).
     
  10. ThiemoMD

    ThiemoMD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    39
    Registriert seit:
    02.03.2006
    Wo lernen's denn die, die's nicht können, wenn nicht bei Praktikantenstellen? Klingt nicht nur gemein, ist auch so.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - praktikanten einstellen
  1. eiozjoer
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    5.321
  2. willkommen
    Antworten:
    58
    Aufrufe:
    4.545
  3. NetNic
    Antworten:
    33
    Aufrufe:
    5.200

Diese Seite empfehlen