PPPoE verwenden oder nicht?

Diskutiere mit über: PPPoE verwenden oder nicht? im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. MacSurfer99

    MacSurfer99 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    17.10.2004
    Hallo Leute!

    Kann mir jemand einfach und verständlich erklären, welchen Vorteil/Nachteil die PPPoe Verwendung hat?

    Danke!
     
  2. Ender

    Ender MacUser Mitglied

    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    31
    Registriert seit:
    20.03.2006
    Guten Abend,

    PPPoE verwendet man für seinen DSL-Anschluss, wenn man keinen Router hat, und den Mac direkt mit dem DSL-Modem verbinden möchte.

    Vorteile:
    + Man braucht keinen Router
    + Man kann ohne ein Routermenü aufzurufen, die Verbindung trennen, z.B. wenn man keine Flatrate hat
    + Man ist direkt mit dem Internet verbunden, einige Anwendungen können sich so einfacher mit der Außenwelt verbinden (VoIP, etc.)

    Nachteile:
    - Der Mac ist direkt mit dem Internet verbunden, keine externe Firewall schützt ihn. Das ist nicht tragisch, da der Mac eine eigene Firewall hat. Die sollte man aber aktivieren.
    - Man kann nur einen Computer an seinem DSL-Anschluss anschließen

    Da man PPPoE so einstellen kann, dass die Verbindung automatisch hergestellt wird, ist es genau so pflegeleicht, wie eine Routerverbindung. Wenn man also nur einen einzelnen Computer betreiben will, kann man sich das Geld für einen Router sparen.

    War es das, was Du wissen wolltest?
    Ender
     
  3. Manche Provider verlangen zwingend die Verbindung über PPPoE, andere lassen sich über DHCP erreichen. Du hast also nicht wirklich die Wahl…

    Ansonsten hat Ender recht mit seinen Anmerkungen, mit einer Ausnahme: ein simpler Netzwerk Switch lässt auch die Verbindung mehrerer Rechner mit dem DSL-Modem zu.
     
  4. Ender

    Ender MacUser Mitglied

    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    31
    Registriert seit:
    20.03.2006
    Hallo,

    glaube die Frage bezog sich darauf, ob man einen Router verwenden sollte, oder ob man die PPPoE-Daten direkt in den Mac einträgt. Das sollte der Threadersteller nochmal angeben.

    Grüße
    Ender
     
  5. fbalz

    fbalz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    55
    Registriert seit:
    18.02.2005
    .... Anmelden über DHCP???? Du bekommste per DHCP eine IP zugewiesen, das hat aber nichts mit der PPPoE Anmeldung zu tun.

    ....geht aber nur, wenn der Provider mehrere Anmeldungen ( beim Router PPPoE Path Thru ) auf einer Leitung zulässt. Mit einem Account mehrfach anmelden geht afaik nicht, dann braucht man einen Router.

    Frank.
     
  6. Ender

    Ender MacUser Mitglied

    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    31
    Registriert seit:
    20.03.2006
    Hallo,

    wartet vielleicht erstmal ab, was der Threadersteller antwortet. Er fragte ja nach einer einfachen Antwort und nicht nach einer verwirrenden Diskussion. :)

    Viele Grüße
    Ender
     
  7. MacSurfer99

    MacSurfer99 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    17.10.2004
    hallo!

    danke für die antworten!

    ich bin bei arcor (dsl-flat via fritz-box). alles funzt ohne pppoe verwendung.

    ich wollte nur grundsätzlich wissen, ob das "aktivieren" von pppoe für mich vorteile bringt.

    wenn ich es richtig verstanden habe, kann ich alles so lassen wie es ist!
     
  8. Ender

    Ender MacUser Mitglied

    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    31
    Registriert seit:
    20.03.2006
    Genau so ist es.

    Hintergrund: Die Fritzbox meldet sich im Hintergrund zwar mittels PPPoE bei Arcor an, aber erspart Dir die Details dazu, damit Du Dich ohne weitere Spirenzchen verbinden kannst.

    Nächstes Mal schreib Deine Absicht ruhig gleich, dann muss man nicht mutmaßen, in welche Richtung es gehen soll... ;)

    Viele Grüße
    Ender
     
  9. MacSurfer99

    MacSurfer99 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    17.10.2004
    ok ok!:D

    Noch eine Frage: Ist es nötig einen DNS-Server einzutragen?
    (Hintergrund: Immer häufiger baut Safari Seiten nicht auf)
     
  10. Ender

    Ender MacUser Mitglied

    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    31
    Registriert seit:
    20.03.2006
    Wenn Du einen falschen/fehlenden DNS-Eintrag hättest, würde der Seitenaufbau gar nie klappen.

    Die Fritzbox nennt Deinem Mac sich selbst als DNS-Server (das macht sie, weil Du DHCP aktiv hast) und leitet die Anfragen entsprechend an den Arcor-DNS weiter. Aber versuchs einfach mal und trag Dir die 145.253.2.11 manuell ein, ob es etwas bessert. Schaden kann es nicht.

    Wenn Du Probleme beim Seitenaufbau hast, schau vielleicht mal, ob die DSL-Leitungswerte ok sind (also > 500kb Abstand zwischen Leitungskapazität und tatsächlichem Sync und Signal-Rausch-Abstand über 10db). Das zeigt Dir die Fritzbox im Internet-Menü an. Wenn die Werte darunter liegen, kann(!) es passieren, dass Datenpakete verloren gehen und mehrmals übertragen werden müssen. Dann dauert der Seitenaufbau länger.

    Wenn Du über Funk verbunden bist, kann natürlich auch schlechter Empfang diese Probleme verursachen und Du solltest mal testweise über LAN/USB verbinden.

    Hab einen schönen Abend,
    Ender
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - PPPoE verwenden oder Forum Datum
iCloud wie Dropbox verwenden Mac Einsteiger und Umsteiger 21.06.2014
Macbook mit Netzteil verwenden ? Mac Einsteiger und Umsteiger 07.11.2013
Suche kostenlosen PPPOE Treiber für MacOs 9.x Mac Einsteiger und Umsteiger 16.12.2004
PPPoE Server kann nicht gefunden werden Mac Einsteiger und Umsteiger 20.11.2003
PPPoE Server??? Mac Einsteiger und Umsteiger 08.10.2003

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche