OpenOffice.org 2: Startet nicht?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von Josh83, 01.12.2005.

  1. Josh83

    Josh83 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.11.2005
    Hallo alle

    Ich habe mir OpenOffice.org 2 für Mac runtergeladen, und es unter Applications kopiert. Wenn ich es nun starte, dann kommt oben im Menü zwar das OO-Menü, aber da kann man praktisch nichts wählen, bzw. unter File kommt nur ausgegraut "Use startup screen". Danach verschwindet auch das kleine Dreieck unter dem OO Symbol, welches anzeigt, dass das Programm gestartet ist.

    Was muss ich da tun?

    Danke und Grüsse
    Josh
     
  2. arona.at

    arona.at MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.988
    Zustimmungen:
    173
    MacUser seit:
    27.10.2005
    du musst x11 installieren. is auf der tiger dvd 1 zu finden. ohne x11 funkt oo net.
     
  3. Josh83

    Josh83 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.11.2005
    Habe soeben versucht, es zu installieren, aber es kommt die Meldung, dass schon eine neuere Software auf dem System existiert... Was jetzt? *verwirrt*...
     
  4. something

    something MacUser Mitglied

    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.04.2005
    wenns installiert ist, dann versuch es mal zu starten und dann versuch mal Open Office zu starten
     
  5. Josh83

    Josh83 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.11.2005
    Hrm hab woanders gelesen, dass es mit der DVD Version besser klappe, und das installiert nun auch schön... Auch wenn seit einigen Minuten "Less than one minute" steht...

    Nebenfrage: Wieso ist das Ding nicht standardmässig installiert, wenn sowohl Gimp wie auch OpenOffice.org drauf basieren?
     
  6. Josh83

    Josh83 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.11.2005
    Nun startet der Gimp, aber es kommt folgende Warnung:

    Alert
    You have an existing .xinitrc file.
    ...
    Would you like to move aside the existing file and use the standard X11 environment?

    Was tu' ich jetzt? Und was bedeutet das genau? :-/
     
  7. BEASTIEPENDENT

    BEASTIEPENDENT MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.948
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    26.10.2003
    weil beides keine nativen mac-programme sind. ich bin auch kein linuxer und bin damals auch mehrmals verzweifelt an openoffice (gimp ist für mich wg. der fehlenden cmyk-unterstützung unnütz, außerdme erschien es mir entsetzlich kompliziert - obwohl ein fähiger linux-systemadmin, der bald drauf zu suse wechselte, es mir vorführte und selber kaum klar kam).

    vielleicht ist neooffice/j eine alternative für sich? ich benutz es immer, wenn ich ein office brauche (was selten ist). ist ebenfalls openoffice, aber portiert über java. nicht alzu fix, aber läuft eben überall, auch unter mac os x. http://www.planamesa.com/neojava/de/index.php
     
  8. Josh83

    Josh83 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    29.11.2005
    Danke, das NeoOffice sieht interessant aus. Wieso soll dies nun aber toller sein als OOo2?
     
  9. Wolfsbein

    Wolfsbein MacUser Mitglied

    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    10.11.2003
    Es ist nicht toller, sondern aelter. Es basiert auf OpenOffice.org 1.4
     
  10. Wile E.

    Wile E. MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    09.03.2005
    Weil Du dafuer kein X11 brauchst und es besser in die Mac-Oberflaeche integriert ist. Wenn Du aber die aktuellen Features von OOo2 nutzen willst, solltest Du das nehmen.
    Wile
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen