mini ohne Tiger?

Diskutiere mit über: mini ohne Tiger? im Mac OS X Forum

  1. Novatlan

    Novatlan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    28.01.2005
    Nachdem jetzt der 29. angebrochen ist, wollte ich mir endlich einen mac mini im Apple Store bestellen.
    Aber da steht groß und breit, daß Mac OS 10.3 mitgeliefert wird.
    Läuft Tiger nicht auf dem mini oder will Apple einen größeren Unterschied zu dem iMac bringen?
    Wenn ich mir Tiger kaufen würde - könnte ich es dann überhaupt installieren?

    Novatlan
     
  2. Docmarty

    Docmarty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.01.2005
    Kommt noch. Ja läuft.
     
  3. Elbe

    Elbe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    03.02.2005
    Vorinstalliert wird wohl noch Panther sein, von der ab 29.4. beiliegenden DVD kannst Du dann upgraden. Ist doch nur ein Problem der Erstbetankung, natürlich werden die ab jetzt gebauten Rechner mit Tiger vorinstalliert, aber die, die vor wenigen Tagen/Wochen gebaut wurden, mussten doch mit Panther betankt werden.
     
  4. Novatlan

    Novatlan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    28.01.2005
    Hoffentlich kommt das noch.
    Ein mini ohne Tiger wäre zwar verständlich; für den Kunden aber dämlich.
     
  5. Docmarty

    Docmarty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.01.2005
    Warum wäre das verständlich? Das hat Apple bisher noch nie gemacht. OK, ist keine Garantie dafür, aber aus meiner SIcht doch unwahrscheinlich.
     
  6. Novatlan

    Novatlan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    28.01.2005
    Naja - der mini ist, wie viele eingefleischte Macuser sagen "zu billig". Den kann sich im Prinzip mit erin wenig Arbeit jeder leisten (z.B. ich).
    Ohne alte Klischeees aufwärmen zu wollen, muss man zugeben, daß ein Mac auf eine kleine Gruppe beschränkt ist.
    Ein Dosenersatz-Mac könnte leicht zu einer hohen Verbreitung führen.
    Um dennoch den Profi Markt gut bedinene zu können, könnte sich Apple entscheiden, as OS (ähnlich wie bei MS) aufzusplitten. Der erste Schritt dazu wäre eine Auslieferung aller Macs außer dem mini mit Tiger. Der mini leibt bei Panther.
    10.5 erschiene dann in 2 Versionen (bzw mit Servervariante in 3).

    Ich hoffe daß es nicht so ist, aber nach der momentanen Schlammschlacht zwischen OS X und Longhorn...
    Durch zu viele "normale User"; also Leute die nicht nen PowerMac oder wenigstens nen iMac kaufen könnte die Plattform sehr leicht zu einem zweiten Windows werden.
    Die meisten hier werden das wohl niemals erlebt haben, daber ich weiß aus eigener Erfahrung, wie dämlich DOsenuser denken.
    Bis vor 1 Jahr war ich auch noch der festen Überzeugung, daß alle Macuser schwul, elitär sind und Audi fahren.
    Ein Arbeitskollege wollte auf nen Mac umsteigen. Er tat es nicht, weil die Buttons zum Schließen nicht rechts sind, sondern links. Als Windowsler erwartet er, daß man alles ändern kann.
    Eine solche Welle an Zusatzprogrammen würde die Anpassung von Profi Tools (wie Logic, das ich auch benutze, aber alte Windows Version) schwer machen, da laufend am Kernel rumgespielt wird.
    Daher macht man 2 Versionen: EIne für Profis und eine für Consumer.

    WIe gesagt, ich hoffe daß es nicht so kommt!
     
  7. .mac

    .mac Gast

    märchenstunde...
     
  8. wildchr

    wildchr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    16.04.2005
    Billig??? Naja, also mein Mac mini hat mich so knapp um 1.000 € gekostet, und zwar ohne Bildschirm. Was soll daran noch billig sein? Habe mir einen ganzen Haufen Zubehör dazu gekauft, ext. Festplatte, Airport Express, Lautsprechersystem, Elgato EyeTV usw.

    Für diesen Preis hätte ich mir locker ein PB kaufen können, wollte ich aber nicht. Ich wollte den mini und bin superhappy mit dem Teil.

    Selbstverständlich läuft Tiger auf dem mini. Was ist das denn für eine Frage? Ich kann mir nur schlecht vorstellen, dass apple eine Kluft zwischen "Consumer" und "Profis" kommen lässt. Natürlich ist der mac mini ein Einsteiger-Mac, aber verglichen mit der Performanz eines PB kann er locker mithalten. (kommt natürlich immer darauf an, was man damit macht)
    Und selbst wenn es so wäre, wäre mir das egal. Ich will ein sicheres, stabiles System, dessen Möglichkeiten mich immer wieder zu diesem Rechner treiben und dabei ist es mir völlig egal, ob dieses System 10.3.x oder 10.4.x oder sonstwie heißt!!!

    Aber ich bin der Überzeugung, dass ein Windows-User von seinem stolz erworbenene Aldi-PC nicht mal die Hälfte der eingebauten Möglichkeiten nutzt!!!
     
  9. rognido

    rognido MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    25.11.2003
    Hi,

    auf dem mini läuft der Tiger sehr gut. Das einzige was nicht läuft ist CoreImage. Der Ripple-effect den Steve vorgeführt hat (Wassereffekt) vom Drag-Drop in Dashboard geht damit nicht. Das ist auch alles was nicht unterstüzt wird. Für mich war der mini eine Einstiegsdroge. Ich wurde damit angefixt. Jetzt werde ich meinen mini Verkaufen und mir einen PM holen. Wegen dem Ripple-Effect :D :D
     
  10. Egal was auf der HP steht: Wer jetzt bestellt erhält Tiger. Im Zweifelsfall für die 18€ Bearbeitungsgebühr. Oder man besteht bei der Bestellung ausdrücklich auf Tiger. Da ist man auf der sicheren Seite.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche