Meinung gefragt: Powerbook als PowerMac Ersatz (beides vorhanden)

Diskutiere mit über: Meinung gefragt: Powerbook als PowerMac Ersatz (beides vorhanden) im MacBook Forum

  1. hoschy07

    hoschy07 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    12.05.2004
    Hallo MacUsers!

    Ich möchte gerne zu einer Überlegung von mir Eure Meinung wissen bzw. ein paar Pro und Contra Argumente sammeln.
    Wie gesagt es ist auch nur eine Überlegung.
    Und zwar:
    Ich bin stolzer Besitzer eines G4 PowerMac Dual 1,25 und eines G4 12" Powerbook 1,33. Mein Hauptrechner ist momentan der PowerMac.
    Ich bin eigentlich mehr als zufrieden mit meinen PowerMac. Das einzige, was nicht nur mich stört, ist die Lautstärke. Ich habe den Rechner so gut wie den ganzen Tag laufen und wenn ich nicht am Mac sitze lerne ich auch am Schreibtisch bzw. habe dort anderen Papierkram zu erledigen. Dabei kann die Lautstärke wirklich nerven. Ich weiß das es ein Low-Noise Lüfterkit gibt aber ehrlich gesagt finde ich den Preis sehr unverschämt und ob das Ergebnis zufriedenstellend ist, steht außerdem zur Debatte. Das ist aber nicht der einzige Grund, außerdem nervt manchmal das Syncen der wichtigsten Dateien und die Frage ist generell ob ich zwei Systeme brauche und nur noch ein Rechner praktischer ist.

    Nun ist meine Überlegung meinen geliebten PowerMac zu verkaufen und nur noch das Powerbook als Hauptrechner zu benutzen.
    Also sozusagen ist meine Frage ob mein Powerbook für meine Bedürfnisse ein gleichwertiger Desktopersatz ist, mit dem ich glücklich werden kann.

    Meine Haupttätigkeit am Mac ist das Programmieren (XCode, RB, PHP), natürlich Internet, Mail, Chat, Photoshop, Office ...
    Dabei kann es schon vorkommen das der Rechner 20+ Stunden läuft.
    Nur ist das Powerbook für den Dauereinsatz brauchbar? Im PM habe ich 3 Festplatten eingebaut, wobei ich auf eine sicher verzichten kann. D. h. ich müßte mir ein externes FW-Festplattengehäuse kaufen. Das gleiche gilt für meinen DVD-Toaster --> also auch ein Gehäuse.
    Interessant wäre natürlich ob Apple uns im nächsten Jahr neue Powerbooks beschert, ein 13,3" wäre schon sehr Super. Aber davon gehe ich jetzt mal nicht aus. Ach ja, ein TFT ist auch noch vorhanden, was natürlich im Zusammenspiel mit PB interessant wird, da mehr Bildschirm.

    Ich bin jetzt momentan dabei mir ein Pro und Contra Liste zu erstellen was praktischer und besser ist. Wohlgemerkt würde es mir schon schwer fallen meinen geliebten PowerMac, der mich aus den Klauen der bösen Windowswelt gerettet hat, zu verkaufen.

    Ich bin gespannt was Ihr für eine Meinung und Pro bzw. Contra Argumente habt. Falls ich was wichtiges vergessen habe, beantworte ich das gerne noch.

    Schöne Grüße und vielen Dank, hoschy07.
     
  2. Dr. NoPlan

    Dr. NoPlan Gast

    Das Kraftbuch wird nur mit einem 2. Monitor zu einem
    "echten" Desktopersatz. Ich habe selber diese Konfiguration
    und möchte (fast) nichts mehr anderes. Wenn es sein musst,
    ist man auch mobil. Und das ist es.

    Photoshop, InDesign etc. sind die täglichen Apps. mit denen
    ich arbeite.
     
  3. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    Registriert seit:
    31.03.2003
    ich habe ein 12" PB als hauptrechner und bin damit voll zufrieden. anwendungen: web, etwas textverarbeitung videobearbeitung und DVD authoring. photoshop und webdesign kommt noch - mach ich derzeit auf einem G3 iMac.

    ww
     
  4. superstar

    superstar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    06.11.2004
    hi,

    also ich habe einen 17"er PowerBook und denke dass es von der bildschirmgröße sicher das optimum ist. Alles was kleiner ist als 15" würde ich nur in verbindung mit einem externen Monitor benutzen. Die Tastatur ist eigentlich in ordnung, was ich noch habe ist ne usb-maus. Was ich mir noch überlege zu kaufen ist eine FW-300 GB platte und denke dass das PB dann einen "echten" Hauptrechner gleichwertig ersetzen kann. Was die 10 Studen am tag angeht -> wird mMn. sicher nicht ein problem darstellen.

    grüsse,
    SuperStar
     
  5. hoschy07

    hoschy07 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    12.05.2004
    Hallo!

    Danke für Eure Antworten. Ich habe halt nur etwas bedenken wegen der Hitze, wenn das PB so lange an ist, bzw. wegen des Akku´s und ob das gut für ihn ist.
    Das ich sozusagen einen Monitor mehr habe, ist natürlich echt gut.
    Ansonsten bin ich eigentlich schon so gut wie überzeugt meine PB als Hauptrechner zu nutzen. Vielleicht fällt trotzdem noch jemanden ein Gegenargument ein.

    Bye, hoschy07.
     
  6. basch

    basch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    06.08.2004
    ich benutze auch ein powerbook 15", mit einem zusaätzlichen monitor und firewire-platte als hauptrechner. vorher hatte ich powermac g4/400. als ich dann aber das powerbook hatte habe ich den anderen rechner eigentlich nicht mehr genutzt. mich hat im vergleich natürlich die leistung dazu bewogen, da natürlich mein pb schneller und stabiler lief als der 400er g4. aber es kam auch dazu, dass ich keine lust hatte, mich mit 2 rechnern rumzuschlagen. erstens hatte ich dann platz auf dem schreibtisch verschenkt, wenn ich das pb mal irgendwohin mitnahm hatte ich natürlich die benötigten daten nicht auf dem pb sondern auf dem powermac, etc.. das war dann natürlich auch ein grund den powermac in den ruhestand zu entlassen.

    ich kenne die leistung der powermac 1,25ghz jetzt nicht, aber ich denke dein powerbook dürfte an die leistung einigermassen rankommen und eine lange laufzeit ist bei einem powerbook auch kein problem. meins ist nur wenn ich schlafe aus und ich hatte noch keine probleme..
     
  7. kiu

    kiu MacUser Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    26.04.2004
    ich kann dazu nur sagen, wenn du nicht wirklich zwei rechner brauchst, gibts kein schlechtes gewissen, wenn du deinen powermac versetzt.

    es ist wirklich mehr als ausreichend. zu der akku-frage möchte ich sagen, dass ich meinen bei desktopgebrauch rausnehme und in den schrank lege. laut apple gutes mittel um vorzeitiges altern zu verhindern. was das altern auslöst ist übrigens auch nicht die extreme wärme im pb, sondern, der wechsel zwischen warm, wenns an ist und kalt, wenns aus ist.

    nochwas, fals du oft zockst, ist ein tower vorzuziehen, nicht wegen der leistung, sondern wegen der wärme. das buch ist wie ihr alle wisst ein grosser "kühlkörper", der aber kapazitiv ist, und wenn das pb durchgeheisst ist, beginnen die elektronischen bauteile ebenfals vorzeitig zu altern.
    das bezieht sich natürlich nicht auf allgemeine anwendungen, sondern auf dauerhafte höchstleistung des pb. also lan oder so. da muss richtige kühlung ran.

    gruss kiu
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2004
  8. ulenz

    ulenz Banned

    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.11.2003
    Ein Desktop-Rechner ist immer dann sinnvoll, wenn oft die volle CPU-Leistung angefordert wird oder wenn Erweiterungs-Steckkarten und zusätzliche Laufwerke benötigt werden.
    Ein mit vollem Lüftereinsatz heiß laufendes PB ist keine Freude, wie ich gestern beim Konvertieren von mpg nach avi feststellen durfte.

    Schon 'mal an die Anschaffung des PowerMac G5 1,8 Ghz Single gedacht ?
     
  9. [jive]

    [jive] MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.511
    Zustimmungen:
    30
    Registriert seit:
    31.03.2004
    ich überlege das ganze auch zu tun,.. habe das 1,5 ghz powerbook, 1,25 gb ram,.. hätte auch firewireplatten hier,.. und ein 23" display mit dvi > adc adapter! das 17" würd ich dann mit dem g5 verkaufen! dafür würd ich sicher noch locker 2xxx euro bekommen! ich benutze den g5 hier im büro weil er so schön ist, weil er so schnell ist (habe dasselbe aber nie auf de powerbook probiert) und weil ich ihn eben habe,.. meist häng ich das powerbook als festplatte per firewire an den g5 damit ich wenigstens die daten aktuell habe,.. was mir halt auch oft probleme gemacht hat. mal lag was auf dem g5, mal auf dem powerbook,..

    dazu kommt, das ich gerne "call of duty" spiele,.. dazu nutz ich den g5 auch!

    aber für max. 1000 euro bekäme ich einen spiele-windows-pc,.. und hätte mein powerbook zum arbeiten!

    ich habe videschnitt für mich "wieder entdeckt", photoshop (gerne mal mit großen dateien und viel aufwand,..), web, ftp, flash,... sowas halt! würde gerne indesign "lernen" was aber auch kein problem sein sollte mit dem powerbook,..
     
  10. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    Registriert seit:
    28.01.2004
    Hi Wildwater,
    Du machst auf dem Powerbook auch Videobearbeitung und DVD Authoring?kopfkratz Ist das Powerbook dafür nicht ein wenig zu langsam? Also auf meinem DualG4 ist zumindest das Finale erstellen der DVD ziemlich langsam. Videomäßig mach ich nichts aufwendiges, aber auch da ist mein Rechner auch schon ziemlich am Schwitzen.:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche