macatschool vertrauenswürdig bzgl. Zahlungsweise?

Diskutiere mit über: macatschool vertrauenswürdig bzgl. Zahlungsweise? im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. Fredddy

    Fredddy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    22.01.2006
    Hi,


    ich werde nun nen iMac 20" bei macatschool bestellen.

    Ich habe aber ein paar negative Sachen bezüglich Vorkasse und hohe Geldbeträge gelesen.

    Ich habe mich erkundigt und man kann bei macatschool per Nachnahme bestellen, allerdings nur nicht BTO Geräte.

    Ich wollte eig. eine Kabellose Tastatur und Maus dazunehmen, also würde sich das mit BTO wiedersprechen.

    Was empfiehlt ihr mir?

    BTO mit Funk M+T ---Vorkasse

    oder

    Standartkonfig----Nachnahme

    ?



    Vielen Dank,


    Fredddy
     
  2. Mac-Bene

    Mac-Bene MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.030
    Zustimmungen:
    514
    Registriert seit:
    18.03.2006
    Habe mein MacBook auch bei Mac@School bestellt. Hat zwar lange gedauert aber das lag daran, dass Apple für die Lieferung ewig gebraucht hat. Hab damals auch per Vorkasse bezahlt. Würde mir da nicht so extrem große Sorgen machen.
     
  3. Fredddy

    Fredddy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    22.01.2006
    ok wenn das bei dir auch gut geklappt hat...

    ich bin mir nicht sicher aber man kann ja auch eine überweisung nachträglich zurückbuchen lassen?!

    danke!
     
  4. Mac-Bene

    Mac-Bene MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.030
    Zustimmungen:
    514
    Registriert seit:
    18.03.2006
    Theoretisch müsstest du vom Kaufvertrag zurücktreten können wenn die Ware nicht geliefert wird. Hatte so einen Fall aber noch nie daher kann ich das nicht beurteilen wie genau das abläuft. Vielleicht weiß da wer anders weiter ?
     
  5. SpecialTrooper

    SpecialTrooper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    02.02.2007
    Nein eine Überweisung ist, sobald sie beim Empfänger angekommen ist nicht mehr rückholbar.
     
  6. King_Carlston

    King_Carlston MacUser Mitglied

    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    31.05.2006
    Wenn du unsicher bist -> Nachnahme!!! :)
     
  7. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Hier wird das völlig unproblematisch auch praktisch einfachst machbar sein, da es sich um einen Fernabsatzvertrag handelt (ist doch Internet oder Telefon, oder). Dann kann man statt dem Rücktritt den Vertrag einfach widerrufen, und hat natürlich Anspruch auf Rückzahlung des Geldbetrages.

    Ich meine, dass man beim Rücktritt auch eventuell noch Zinsen verlangen kann, wenn sich die Erfüllung verzögert - aber unkompliziert und sicher ist der Widerruf.

    Die entscheidende Frage bei beiden ist allerdings:
    Wie bekomme ich tatsächlich mein Geld zurück?
    (Frist setzen)

    Ob's einen Unterschied macht, wenn der Verkäufer pleite geht, weiß ich nicht.
     
  8. Fredddy

    Fredddy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    22.01.2006
    wenn der verkäufer pleite gehen würde, also insolvenz anmeldet läuft meines wissens ja dann erstma ein insolvenzverfahren an d.h. jedem dem noch geld zusteht muss sich direkt an den insolvenzverwalter wenden. dann kommt es darauf an wie das ganze weitergeht...dauert aber seeehr lang...

    @SpecialTrooper: Ich glaub ich hab da was verwechselt...wenn geld von meinem Konto abgebucht wird kann ich das wiederrufen...

    grundsätzlich steh ich da gegenüber diesen kleineren unternehmen etwas kritisch da...wenn man hört was täglich insolvenz angemeldet wird...ich glaub ich bestell per nachnahme und nem die standartkonfiguration

    -->sicher ist sicher
     
  9. SpecialTrooper

    SpecialTrooper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    02.02.2007
    Ja genau das geht :)

    Sonst würde Vorkasse ja gar keinen Sinn für die Firmen machen. Du würdest die Ware erhalten und könntest danach noch dein Geld zurück holen.

    Deswegen machen so wenige Versandhändler die Bezahlung per Lastschrifteinzug von deinem Konto. Weil denen das viel zu unsicher ist.
     
  10. Fredddy

    Fredddy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    22.01.2006
    ...so nebenbei kotzt mich diese "Vorkassen" Sache eh schon lange an...

    ich glaub deshalb kauf ich auch so gerne bei amazon ein. Warenkorb, Bestellen klicken und ein bis zwei Tage später kommt der Postbote.

    aber nein...irgendwelche überweisungen mit meilenweiten verwendungszwecken, ewig auf den geldeingang warten...pah!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - macatschool vertrauenswürdig bzgl Forum Datum
Brauche Beratung(Umsteiger) bzgl G5 Mac Einsteiger und Umsteiger 16.09.2012
Fragen bzgl. Flash und Multi-messenger Mac Einsteiger und Umsteiger 30.12.2010
Fragen bzgl. Kauf/GPU Unterstützung Mac Einsteiger und Umsteiger 15.12.2009
Mail Frage bzgl. Linkoffnung Mac Einsteiger und Umsteiger 04.11.2008
Frage bzgl. nichtsichtbarer Fenster Mac Einsteiger und Umsteiger 17.06.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche