Kehrt Apple ATI den Rücken?

Dieses Thema im Forum "Mac-Gerüchteküche" wurde erstellt von avalon, 25.10.2005.

  1. avalon

    avalon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.796
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    In einer Pressemitteilung feiert sich Nvidia als neuer Premium Supplier für Cupertino: Das Unternehmen sei "der exklusive Lieferant aller Grafikkarten der ersten PCI Express Plattform von Apple." Wirklich aller? Auch im neuen iMac soll der PCI Express-Bus einen Flaschenhals beseitigen, nur steckt dort eine Radeon X600, die erste PCI Express-Karte für den mobilen Einsatz - von ATI. Wo geht die Reise hin für Apples bisherigen Haus- und Hoflieferanten?

    Wirft man einen Blick auf die gesamte Mac-Palette, dominiert nach wie vor der Grafikchip-Lieferant aus Markham: Vom Mac mini (Radeon 9200) über das iBook (Mobility Radeon 9550) bis hin zum iMac (X600 XT und Pro) sorgen in der gesamten Consumer-Maclinie Chips von ATI für die Grafik. Und auch in den jüngst überarbeiteten PowerBooks mit 15- und 17-Zoll-Display steckt ein Grafikprozessor der Herstellers, nämlich der Mobility Radeon 9700 mit 128 MB VRAM. Nur das 12-Zoll-PowerBook stellt mit seiner GeForce FX Go5200 die Ausnahme dar.

    Trotzdem zieht Apple Nividia für seine Desktop-Linie vor: Alle Konfigurationen sind standardmäßig mit einer GeForce 6600 LE ausgerüstet, die im kleinsten Modell mit 128 MB Grafikspeicher auskommen muss; wem das nicht genügt, kann auf 256 MB VRAM aufrüsten. Die beiden großen Power Macs haben 256 MB RAM als Minimum. Bisher bietet der Apple Online Store zwar nur das neue Flaggschiff Quadro FX 4500 mit 512 MB als BTO-Möglichkeit (wir berichteten), ab Anfang November soll es aber auch die GeForce 7800 GT mit 256 MB als Zwischenschritt geben. Damit zeigt sich zumindest, dass Nvidia derzeit die attraktiveren Grafikchips im Portfolio hat, um Apples Profi-Desktops zu beglücken. Und das, obwohl im November die angeblich schnellste Grafikkarte der Welt von HIS auf den Markt kommen soll, die auf ATIs neuer X1000-GPU-Architektur beruht, in der ATIs R520-Chip zum Einsatz kommt. Keine schlechten Karten für ATI.

    geklaut bei MacNews
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.832
    Zustimmungen:
    3.633
    MacUser seit:
    23.11.2004
    war das überhaupt eine meldung wert? apple verbaut doch eh nur ältere karten/chips als standard und keine top-modelle...
    und bei dem aufpreis kann man nur hoffen, dass es für die pci-express karten ein mac rom zum flashen gibt, damit sich eine pc karte billig holen kann...
     
  3. PowerBookker

    PowerBookker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.10.2005
    ich bin mit ATI zufrieden
     
  4. BenderDW

    BenderDW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2005
    Ich mag ATI sehr viel lieber als NVIDIA.
     
  5. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Ist doch nicht das erste mal dass Apple wechselt und überhaupt: Wo ist denn das Problem?
     
  6. derbenni

    derbenni MacUser Mitglied

    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.06.2005
    Jo, unter anderem auch wegen 3dfx!Waren meiner meinung nach der beste Grafikkarten Hersteller!
     
  7. Junior-c

    Junior-c Gast

    Ich ziehe ATI immer noch NVidia vor. Genauso wie mir AMD lieber als Intel ist. Schauen wir mal was die Apple Zukunft so bringt. Solange das OS so gut läuft gibt es für mich keinen Grund meinen Switch vor 1.5 Jahren zu bereuen... ;)

    MfG, juniorclub.
     
  8. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.215
    Zustimmungen:
    236
    MacUser seit:
    30.06.2003
    Meiner Meinung nach sind die 6. und 7. Grafikkartengeneration von nVIDIA den entsprechenden ATI-Pendants ganz klar überlegen. Die 5. Generation war ein Reinfall, aber auch davor war die Qualität immer sehr ordentlich.
    Der R520 hat mich sehr enttäuscht. Fast ein halbes Jahr nach dem Geforce 7800GTX kann er diesen gerade mal einholen, jedoch nicht überholen. Zum ersten Mal in der Geschichte verbraucht ein Radeon mehr Strom als ein Geforce (und zwar im Idle deutlich mehr). Er hat immernoch nur 16 Pixelpipelines und der Name ist eine einzige Zungenfolter. Überladener gehts nicht mehr. Ich wünsche mir für die nächste Generation einen komplett neuen Namen. Und endlich mal wieder Innovationen, momentan hinkt ATI nVIDIA nur noch hinterher (SM 3.0 gibts erst jetzt, genauso wie ein Äquivalent zu PureVideo).
    Mir ist egal, welcher Hersteller draufsteht, ich nehme das Produkt mit der besseren Leistung. Und das ist im Moment eindeutig nVIDIA.
     
  9. Loki Mephisto

    Loki Mephisto MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    111
    MacUser seit:
    07.02.2005
    Ich nicht. An sich ist es mir egal, ob dieser oder jener Graphikkartenhersteller verbaut wird.

    Im Windows und Linux - Bereich liefert nVidia jedoch die deutlich besseren Treiber, insbesondere für OpenGL (Windows). Zudem gibt´s von Ati unter Linux nur Treiber, welche OpenGL nicht vollständig unterstützen.

    Daher fiel meine Wahl bisher so gut wie immer auf nVidia. Im Moment scheint nVidia auch die Nase vorne zu haben, besonders im Bereich der mobilen Graphikkarten, was für Apple möglicherweise nicht ganz nebensächlich ist (für zukünfige PBs und/oder iMacs)
     
  10. Rupp

    Rupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    603
    MacUser seit:
    10.10.2004
    das problem bei der ganzen geschichte ist, dass die NVidia karten niemals vollkommen ausgenutzt werden können, da die treiberunterstützung sehr schlecht ist!
    in der praxis werden die ATI karten den NVidia zumindest am Mac immer vorraus sein, solang NVidia nicht endlich anfängt gescheite treiber zu programmieren (oder überhaupt mal zu programmieren)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen