Kaufempfehlung für Tintenstrahldrucker

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Manni1306, 07.02.2005.

  1. Manni1306

    Manni1306 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    26.09.2004
    Hallo Leute,

    mein HP 930C nervt mich wieder. Zum einen weil die Tintenpatronen wie ich finde sauteuer sind (bin Lehrer und muss viel ausdrucken, da ist die in 0,nichts leer). Habe es schon mit Nachfüllen versucht, schwarz ist ok, aber jetzt druckt er seit gestern Phantasiefarben (gelb statt grün etc.)

    Zum anderen weil er ab und zu mal etwas hängt beim Drucken (liegt wohl an den Hp-Treibern für Apple).

    Meine Frage: welchen Tintenstrahldrucker würdet ihr empfehlen ?
    Er sollte nicht zu teure Ersatzpatronen haben (da lege ich dann auch gerne etwas mehr beim Drcuker hin) und gut mit Mac OS X zusammen arbeiten (Treiber, Software etc.)

    Manfred
     
  2. ReinerWein

    ReinerWein MacUser Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.02.2004
    Ich nehme nur noch Lexmark-Drucker.
    Die Druckqualität ist bei allen Herstellern bei den 08/15-Geräten eigentlich gleich. Daher kann man die Entscheidung ganz nach den Druckkosten treffen und dort ist HP mit Abstand das Schlußlicht, weil sich die Patronen nur sehr schwer nachfüllen lassen.

    Bei den Lexmark geht das mit einem einfachen Fixer-Besteck.. ähh.. also Spritze mit Kanüle. Meine Letzte Lexmark-Patrone hat mehrere Jahre und etliche Nachfüllungen durchgehalten. Die Erspranis war mehrere hundert Euro.
    Letzte Woche hat sie dann den Geist aufgegeben und anstatt eine neue Patrone für 30E zu kaufen, habe ich mir gleichen einen neuen Drucker (Lexmark 5250) gegönnt (für 80E).


    Ich kann die Nachfüllsets von Hepp Computer empfehlen.
    http://www.hepp-computer.de/
     
  3. Aquanaut

    Aquanaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Hi. schau mal auf die Canon Seite da gibt es einige die sehr gut sind auch im Preis/Leistungsbereich, ich persönlich hab den pixma 3000 und bin voll zufrieden!
     
  4. JanSchmitz

    JanSchmitz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.01.2005
    Da du Lehrer bist kann ich dir nur einen Laser Empfehlen, es gehen damit Folien usw und es Spart wirklich geld und Arbeit!

    Mein Vatter ist selber Lehrer ( Schulleiter ) und legt sher viel Wert auf Qualität und Test´s...Ich habe dir mal einen ruasgesucht der ein gut hat!


    Stiftung Warentest 01.07.2004 gut (Note 2,5)

    Preis ist 115 Euro versand ist ab 100Euro Kostenfrei!

    Ep:netshop
    Mündelheimer Weg 40
    40472 Düsseldorf

    Tel: (01805) 372378

    hier noch ein Link zu einem unabhängigen Preissucher wo es denn Link zu der Seite gibt also zu Ep:netshop!

    Link:http://www3.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=321628

    Direkt zu Ep:netshop Link: http://www.ep-netshop.de/is-bin/INT...e_DE/-/EUR/ViewApplication-DisplayWelcomePage

    Kauf dir am besten einen Laser und einen Fotodrucker falls du so etwas brauchst kann ich dir diesen hier empfehlen: http://www3.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=347280

    Hp ist besser als Lexmark, besonders was Fotos angeht und allg. halte ich lasser drucker für lehrer einfach für viel besser.Fast alle aus meiner Famile sind Lehrer und benutzen Laser Drucker, da diese in Letzter zeit einfach erschwinglich geworden sind und Qualität bieten!
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2005
  5. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Canon ist für mich das nonplusultra. Ich würde keinen anderen mehr wollen.

    Die Canon Pixma Serie ab IP 2000 ist wirklich klasse und die Druckkosten können niedriger nicht sein.

    Habe selbst einen Pixma 2000 und bins sehr zufrieden. Vor allem habe ich bis jetzt noch nicht erlebt das die Düsen verstopft waren, obwohl ich Zubehörtinte nehme. HP, Lexmark und Epson habe ich auch schon gehabt, aber war in meinen Augen eine Fehlinvestition.

    Ich habe nochmal nachgelesen: Da Du viel druckst würde ich die den Canon Pixma ab IP 3000 empfehlen. Der hat größere Tintentanks als der 2000er. Bei Amazon sind die Drucker recht günstig und Versandkostenfrei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2005
  6. JanSchmitz

    JanSchmitz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.01.2005
    Über ein Befriedigend kommt dein Drucker ab nicht hinaus:

    Pc Professionel 01.01.2005 Befriedigend (77,3 von 100 Punkten)

    Computer Bild 13.12.2004 Befriedigend (Note 2,91)

    Testalarm aktivieren

    Da würde ich eher einen Canon i475D nehmen für 109 euro...Auch wenn deiner bei 70 euro liegt?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2005
  7. urf

    urf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Hallo Manni!!

    ich habe selber einen Canon i865 und bin überaus zufrieden. Auch von anderer Seite her habe ich nobch keine Beanstandungen erhalten...
    Bin ebenfalls ein genervter "HP-Switcher".

    Beruflich hatte ich mit einem grösseren Roll-Out von Lexmark zu tun (Laser). Die Resonanz war etwas "gedämpft". Zu den Bubble-Jet Druckern kann ich aber nichts sagen.

    Frank
     
  8. herrmueller

    herrmueller MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.05.2004
    Soll ich jetzt lachen? Dann ist der Test absolut Müll, oder gefaked. Kenne jetzt drei Leute, die den Pixma haben und alle sagen besser geht nicht.

    Naja, vor allem der Computer Bild ist bestimmt gut zu trauen. :p
     
  9. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.039
    Zustimmungen:
    1.316
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Tja, das ist das dumme an Tests. Sie setzen Kriterien, die nicht unbedingt auf jeden zutreffen! Außerdem ist Computer-Bild und PC Professional nun wirklich das untere qualitative Ende solcher Tests !
    Mein alter Canon S820 D ist meist schlecht getestet worden, weil der Preis zu hoch war! Außerdem sei er für Textdruck zu langsam ( es handelt sich um einen reinen Photodrucker!!!). Das Ding ist spitze und ich freu mich beim Tintenkauf wieviel weniger ich als andere ausgeben muß ;)

    Im Übrigen besteht nicht vorwiegend eine Korelation zwischen Lehrern und Farblasern! Vielmehr sind Farblaser geeignet bei hoher Zahl an Farbtextdrucken und Bildern geringerer Qualität. Bilddrucke in Photoqualität erfordern nach wie vor Tintenstrahler. Bei Farblasern sollte man auf hohen Speicherausbau und die teilweise extremen Tonerkosten achten. Auch hier gilt, billig zahlt später drauf!

    Also entweder die Tests testen oder eine eigene Meinung bilden!
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2005
  10. JanSchmitz

    JanSchmitz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.01.2005
    Weder gefakt noch sonst was und außerdem sind es 2 Tests...Du glaubst doch selber nicht das du als normaler Homeanweder die möglichkeiten zum test hast wie die Fachleute?Ein drucker für 70 Euro hat Teurere Patronen, als er selbst kostet!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen