Kaufberatung iMac vs. Mac Pro

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von apple-pie, 20.11.2006.

  1. apple-pie

    apple-pie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.08.2006
    Hallo zusammen,

    ich möchte Euch um eine Kaufberatung bitten. Ich möchte von PC auf Apple wechseln, daher erstelle ich kurz meine Wünsche und Gedanken.

    Mit einem Mac möchte ich:
    Primär Bilder bearbeiten (vorzugsweise Adobe Photoshop (AP), da ich das bis jetzt verwende), die ich mit einer DSLR aufgenommen habe. Es sind RAW Daten, bzw. TIFF Daten, die ca. 15 MB gross sind. Dazu möchte ich mehrere Bilder (2 bis 3 Stück) zur gleichen Zeit im AP für die Bearbeitung geöffnet haben.

    Im Weiteren soll der Mac natürlich auch für allgemeine Office Arbeiten benutzt werden; dafür brauche ich aber keine Power und daher beschreibe ich diese Anwendungen hier auch nicht weiter. Spielen möchte ich mit dem Computer nicht – das tun wir mit den Kindern noch ganz altmodisch am Tisch :D (ich glaube, die nennt man Brettspiele ;) )

    Zurück zum Thema:
    Im Speziellen interessiert mich die Anwendung mit Photoshop. Es ist mir klar, dass dies noch entweder mit Rosetta läuft oder mit Windows (und Bootcamp?).

    Im Visier habe ich nun den Mac Pro und den iMac 20“ (der 24“ ist leider von den Massen zu gross). Gelernt habe ich bisher, dass für meine Anwendung wohl die Grafikkarte nicht so sehr wichtig ist, sondern genügend RAM eher einen Einfluss haben. Der Computer soll bei mir einen mittel- bis langfristigen Arbeitsvertrag erhalten (5 Jahre). Daher soll auch ein gewisser Ausbau möglich sein. Erwarten tu ich eine angenehme Arbeitsgeschwindigkeit, sodass ich zwischen den Arbeitsschritten nicht jedes Mal einschlafe (allerdings brauche ich die Kiste im Rahmen meines Hobbys und nicht als Brötchenbäcker). Was mich nun interessiert ist (in der Hoffnung, dass erfahrene Photoshop User ihre Erkenntnisse teilen können):

    - Ist der iMac für meine Anwendung ausreichend und der Mac Pro ein overkill? (in der 2 x 2.66 GHz Konfiguration).

    - Der iMac lässt sich meines Wissens (nur) auf max. 3 GB Ram aufrüsten, wobei dies schweineteuer ist (wie auch beim Mac Pro). Ist das ein k.O. Kriterium für den iMac? Dies auch im Hinblick auf die "Langfristigkeit".

    - Wie gross ist der Einfluss der beiden Prozessoren des Mac Pro im Vergleich zum 2.16 GHz des iMac auf die Geschwindigkeit für meine Anwendung?

    - Bis es von Photoshop eine Lösung zu Universal Binarys gibt: Ist es in Bezug auf die Geschwindigkeit – und daher abgesehen von den Softwarekosten – sinnvoller Photoshop über Rosetta oder mit Windowsoberfläche (und Bootcamp) zu betreiben? (Ich hoffe natürlich, dass es eine Photoshoplösung ohne Rosetta im Q1/07 gibt ;) .)

    Für jeden Erfahrungshinweis von Euch möchte ich mich zum Voraus bedanken.
     
  2. Daniiel

    Daniiel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    25.09.2006
    soweit ich das sehe ist dir der Preis mehr oder weniger egal!

    VOrteil des Mac Pros is halt das du leicht die Grafikkarte Festplatten Ram wechseln kannst, wo du beim iMac einmal alles aufschrauben musst!

    Jedoch hast du dort schon ein Display was du beim Mac Pro dazukaufen musst!
     
  3. St.Garg

    St.Garg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    91
    MacUser seit:
    16.12.2004
    3 GB Ram sind für Bilder bearbeiten MEHR als genug. Auch wenn du 6 Bilder mit 15 MB offen hast.

    Wenn Geld keine Thema ist, dann immer zum Mac Pro greifen. Weil man den leichter aufrüsten kann.
    Und ein Tipp, kauf die RAM nicht bei Apple, sonder kauf dir lieber woanders kompatible. Da kommst du weit billiger davon!

    Sogar meine 1.24 GB Ram reichen noch dicke aus um mit PS zu arbeiten. Selbst mit 150 MB Datein ....
     
  4. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Also ich empfehle für Deine Anwendungen einen iMac. Ich habe den unten in meiner Signatur seit 4 Tagen und ich kann sagen, einige hier wissen das auch, ich bin ein absoluter PPC Fetischist und habe über Intel geschimpft, wie ein Blöder, aber der iMac ist nicht nur schnell, sondern einfach praktisch und ich kann ihn DIr nur empfehlen. Der Mac Pro ist sicherlich schneller, aber ich denke, dass Du das nicht wirlich brauchst, bei Deinen Anwendungen und das ein iMac trotzdem gut mithalten könnte.


    Also meine Meinung,

    iMac 20"!


    Gruß und viel Spaß beim Entscheiden.


    Frank T.
     
  5. Lukas the brain

    Lukas the brain MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.358
    Zustimmungen:
    31
    MacUser seit:
    10.06.2006
    Ich würde dir auch den iMac empfehlen. Er ist für die Photobearbeitung gut.
    Ich denke, er wird auch 5 Jhare halten.

    Ich habe eien G3 iMac daheim und der läuft bei meinem Vater seit 6 Jahren.

    Der Mac Pro ist halt für die Leute, die die Leitsunt, z.B. bei hochauflösender Viedeobearbeitung, brauchen.

    Den Ram kannst du woanders viel billiger kaufen. Ich denke, dass 2x 1GB reciehn.

    Gruß Lukas
     
  6. apple-pie

    apple-pie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.08.2006
    Wenn es mit Mac Pro signifikant schneller läuft, wäre ich bereit, dafür tiefer in den Geldbeutel zu greiffen. Zumal ich - wie geschrieben - für die nächsten ca. 5 Jahre Ruhe haben möchte (das heisst mit Computer Neukauf - nicht mit "Erweiterungen"). Ca. 1000 Euro mehr für den Mac Pro geteilt durch 5 Jahre wären 200 Euro pro Jahr, die mir die Kiste im Vergleich zum iMac mehr kostet. Das würde ich schon noch ausgeben (meine Art zu relativieren, wenn es um mein Gewissen und die Rechtfertigung für ein teureres Modell geht :p ).

    Wenn aber - wie gesagt - der Mac Pro für meine Anwendung jedoch zu overkilled ist, und ich mit dem iMac keine allzugrossen Geschwindigeiktseinbussen hinnehmen muss, spare ich natürlich den Mehrpreis mit Freude! Auch bei mir wachst der Zaster (leider) nicht auf den Bäumen ;)
     
  7. AxlF

    AxlF MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    04.04.2004
    Also ich würde gerne wissen, wie ich günstiger an RAM in dem imac komme.

    Im Appleshop kostet 2 x 1 GB +170 €.
    Wenn ich jetzt die Standardkonfig lasse, bekomme ich 2 x 512MB.
    Und müsste 2 x 1 GB seperat kaufen (kostet bei dsp ca. 100€ pro Baustein, also 200€).

    Wo habe ich dann gespart? Oder ist meine Rechnung total verkehrt?
    Ich denke die 2 x 512MB bei ebay zu verkaufen ist ein wenig aussichtslos. (im moment 0 Angebote...)


    Zum Thema: natürlich ist der MacPro overkill im Moment. Aber wenn man mal 4-5 Jahre weitersieht, dann hast Du immer noch mehr Power als im iMac. Keiner weiß wie deine Anforderungen die Du an den Rechner stellst, in 5 jahren aussieht.

    Mein Tipp:
    Wenn Du ein gutes Display besitzt, kauf dir den MacPro, falls nicht, den iMac.

    Gruß,
    Alexander
     
  8. Uncle Ho

    Uncle Ho MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.111
    Zustimmungen:
    58
    MacUser seit:
    24.10.2005
    defekter Link entfernt
     
  9. Graumagier

    Graumagier MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.463
    Zustimmungen:
    126
    MacUser seit:
    21.08.2005
    Das ist so ziemlich das beste, was man dazu sagen kann ;)
     
  10. AxlF

    AxlF MacUser Mitglied

    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    04.04.2004
    Ja und wo ist das günstiger ? Ich könnte mich nochmal zitieren, aber steht ja schon alles in meinem obigen posting.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Kaufberatung iMac Mac
  1. Skratchy
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.432
    Skratchy
    08.08.2013
  2. Adrinho
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.170
    Adrinho
    22.09.2012
  3. TheRene
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    906
    TheRene
    01.12.2011
  4. DopedUp
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.419
    DopedUp
    05.09.2011
  5. Steve Wozniak
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    757
    t3lly
    01.10.2010