KabelBW + Mac: Erfahrungen? Tips? Überlege Umstieg von Telekom

Diskutiere mit über: KabelBW + Mac: Erfahrungen? Tips? Überlege Umstieg von Telekom im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. accuphan

    accuphan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    28.10.2006
    Guten Abend zusammen!

    Wenn man die Werbesendung von KabelBW sieht, erkennt sofort mit Freude den schönen iMac, mit dessen Hilfe die Internetverbindung übers Kabel schmackhaft gemacht werden soll.

    Wer hat denn Erfahrungen und welche mit KabelBW als Anbieter für Netz (+ Tel.)?
    Muß ich was wichtiges beachten? (von der Verfügbarkeit im Mietshaus mal abgesehen)

    Ich überlege, dem Duo Telekom + congster der Rücken zu kehren und ein Komplettpaket mit Internet- und Telefon-Flatrate zu nutzen. Die Möglichkeit, das kostenlose digitale TV-Programm sehen zu können, ist auch reizvoll.

    Außerdem finde ich DSL 6000 oder sogar 16000 reizvoll - brauche ich zwar nicht, wäre trotzdem cool. Bei der Telekom geht nicht mal DSL 6000: ich kann zwar bestellen und zahlen, erhalte aber eine max. Leistung von "DSL 3000". Zu doof.

    Danke & Gruß
    Accuphan
     
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Seit wann ist digitales Kabel-TV kostenlos?

    MfG
    MrFX
     
  3. Mini-Me

    Mini-Me MacUser Mitglied

    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    28.06.2003
    Ich kann jetzt nur für den Raum Heidelberg und Umgebung sprechen: Hier gibt es oft Sprachstörungen bei den Telefongesprächen, so dass meine Freundin gesagt hat, dass würde uns nicht ins Haus kommen.
    Von einem Freund hab ich erfahren, dass er, obwohl eine Verfügbarkeit von Internet zugesichert wurde und er auch einen entsprechenden Werbebrief bekommen hat, schon seit mehreren Monaten auf etwas wartet. Wie er erfahren konnte, gibt es Schwierigkeiten mit dem lokalen Kabelnetzbetreiber.

    Gruß

    Mini-Me
     
  4. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Registriert seit:
    02.11.2004
    Schon lange! Leider ist die Auswahl an Sendern doch recht beschränkt. Anfangs gabs nur das digitale Angebot der Öffentlich-Rechtlichen. Inzwischen ist aber auch Prosieben, Sat.1, RTL und co. ebenfalls im kostenlosen digitalen Kabel. Leider wurde jetzt Anfang Februar aber ORF1 und ORF2 wieder eingestellt, da das (aus mir unbekannten Gründen) vom ORF gefordert wurde.
     
  5. accuphan

    accuphan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    28.10.2006
    Moin Moin!

    Die schlechte Erfahrung aus Heidelberg läßt mich zögern, weil ich grundsätzlich Vorbehalte habe - wenn auch unbegründet...

    Das digitale Fernsehen bietet kostenlose bis zu 200 Programme. Zusätzlich kann man Pay-TV bestellen, von Kabel Digital Home und Fremdsprachensendern bei KabelBW bis zu Arena, Premiere und Co.

    Der ORF hat seinerzeit verfügt, die Einspeisung seiner Sender ins kostenlose Kabel nur noch dort zu genehmigen, wo auch der terrestrische Empfang möglich (gewesen) wäre. Also nicht in Köln oder Meck-Pomm...

    Grüße
    Accuphan
     
  6. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    Registriert seit:
    16.06.2003
    Das liegt daran, dass ORF Filme ohne Werbung und meist zum gleichen Zeitpunkt wie ein Deutscher Sender bringt. Jetzt rate mal was die Leute lieber einschalten? ;)
    Da die Sender in diesem Lande sich deswegen beschwert haben - Werbegelder magels Einschaltquoten gesunken sind - und weil sie viel Geld für die Filme bezahlen und der ORF nur einen Bruchteil davon, musste der ORF 1 aus dem Netz.
     
  7. Tensai

    Tensai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    582
    Registriert seit:
    02.11.2004
    Und wieso gibts dann noch SF1 und SF2? Würde das da nicht genauso zutreffen? :)
     
  8. benjamin_d

    benjamin_d MacUser Mitglied

    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    14
    Registriert seit:
    05.03.2005
    Also aus Netzwerktechnischer Sicht macht es im Bezug auf den Mac nichts aus, ob Du eine DSL, Kabel, Satelliten oder was-auch-immer-Verbindung benutzt, soweit Du als Schnittstelle einen Ethernetanschluss mit dem TCP/IP-Protokoll hast.. was ich meine ist, dass Du bei Kabel-BW halt kein DSL-Modem sondern nen Kabelmodem hast. Zugangsdaten gibts da nicht. Du hängst einfach Deinen Mac direkt an das Kabelmodem oder hängst nach Lust und Laune einen Router dazwischen. Kabel-BW liefert glaube ich optional den D-Link DI-524 Router mit - nach einem Neustart des Kabelmodems funktioniert der in den Werkseinstellungen sofort und bietet Dir ein WLAN und 4 Ethernet Ports. Das WLAN kannst Du problemlos mit Deiner Airport-Karte benutzen.

    Über die Telefonierqualitäten von Kabel-BW weis ich allerdings nichts zu sagen.
     
  9. judgensen

    judgensen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    12.02.2007
    Meine Erfahrung mit KabelBW:

    Bestellung Ende Juli: Ab wann bin ich denn freigeschaltet? "Geben Sie uns zwei Wochen Zeit!" Klingt für Begehung, Planung und Einrichtung sportlich, aber soll mir Recht sein.

    2 Wochen später: Eine ganze Woche verzweifelter Anrufe bei der Hotline beginnt. Kein Durchkommen, statt Warteschleife nur ein "freundlicher" Rauswurf. Ich hasse Warteschleifen, aber jedesmal neu wählen zu müssen ist ätzend.

    Anderer Versuch: Anruf beim Installateur vor Ort. Aussage: "Nächste Woche bin ich im Urlaub, die darauf melde ich mich bei Ihnen". Super, vielleicht passiert dann was.

    Zwei Wochen später (29.8.): Nichts passiert, keine Anrufe, keine sonstigen Ambitionen. Ich schreibe eine E-Mail an den Anbieter KabelXY in der Hoffnung auf Antwort. Leider Fehlanzeige.

    Also schriftliche Fristsetzung mit Ankündigung des Rücktritts (7.9.). Ganzen Sachverhalt erläutert und nochmals die ursprüngliche Zwei-Wochen-Frist eingeräumt.

    2 Wochen später: Immer noch nichts passiert, nicht einmal eine Antwort. Also Rücktritt versandt (jetzt ist der 23. September) und Internet und Telefon beim neuen Anbieter bestellt, der mir "1(&1), 2, 3" tatsächlich nach 2 Wochen 16 Mbit zur Verfügung stellt!

    Am 22. November erhalte ich eine E-Mail, dass man doch jetzt gerne eine Installation vornehmen möchte, der Servicepartner vor Ort informiert wurde und er sich in den nächsten Tagen mit mir in Verbindung setzen würde. Ich fasse das als Scherz auf und schreibe am nächsten Tag eine kurze, aber nicht unfreundliche, E-Mail zurück, dass ich 4 Monate nach Bestellung und 2 Monate nach Rücktritt kein Interesse mehr habe. Zunächst keine Reaktion, der Servicepartner meldet sich aber auch nicht.

    12. Februar (datiert vom 9. Februar): Ich erhalte ein Schreiben mit angehängter, ausgedruckter E-Mail vom 23. November: "Sie möchten ... zurücktreten. Die gesetzliche Widerrufsfrist ... ist bereits abgelaufen." Ist mir bekannt, deshalb auch die Differenzierung zwischen Widerruf, Rücktritt und Kündigung. " ... werden wir Sie aus Kulanz aus Ihren vertraglichen Pflichten entlassen und akzeptieren Ihren Widerruf als Kündigung des Vertrages vor Ablauf der Mindestvertragslaufzeit."

    Danke! Ich frage mich nur noch, ob und wann ich denn eine Antwort auf meine eigentliche Kündigung / Rücktritt / Widerruf (oder was auch immer das in den Augen von KabelXY war) erhalte.


    Kleine Anekdote am Rande: Mit Datum vom 12.1. erhielt ich ein Werbeschreiben mit den tollen Kabelfernsehangeboten zu Weihnachten, weil da ja immer nichts im TV kommt. Ist klar, habe ich gemerkt.


    --> Ich kann also nichts zur technischen Seite sagen, der Rest hat mir persönlich aber gereicht.
     
  10. accuphan

    accuphan Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    29
    Registriert seit:
    28.10.2006
    Vielen Dank für die Infos und den Erfahrungsbericht!
    Einen Charme hat ja der bestehende DSL-Anschluß: er funktioniert...

    Bleibt noch rauszufinden, ob und wenn ja, wann die Telekom ein echtes DSL 6000 oder mehr anbieten wird. Und welche Tarife Herr Obermann präsentieren wird. Mal sehen, was die nächsten Wochen bringen.

    Schönen Abend & Gruß
    Accuphan
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - KabelBW Mac Erfahrungen Forum Datum
Time Capsule funktioniert nicht mit KabelBW? Internet- und Netzwerk-Hardware 08.02.2011
Inet bricht ab beim Mac, aber Win PC geht. Internet- und Netzwerk-Hardware 27.11.2010
kabelBW fritzbox und time capsule Internet- und Netzwerk-Hardware 02.04.2009
KabelBW und Airport-Extreme-Einstellungen?? Internet- und Netzwerk-Hardware 29.07.2008
Airport Extreme mit KabelBW betreiben Internet- und Netzwerk-Hardware 02.05.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche