iPod Shuffle: us-version besser als eu-version?

Dieses Thema im Forum "iPod" wurde erstellt von hasso, 18.02.2005.

  1. hasso

    hasso Thread Starter Banned

    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.02.2005
    hallo liebe mac gemeinde,

    laut der zeitschrift macwelt soll die eu-version des iPod shuffles in der ausgangsleistung höchstwahrscheinlich brgrenzt werden.

    ich zitiere die ausgabe 03.2005, S.23 : " im hörtest lassen wir den ipod shuffle gegen seine grossen brüder antreten . dabei fällt uns auf, dass der flash basierte ipod deutlich bessere, kräftigere bässe liefert. an den ohrhörern kann es nicht liegen, apple liefert zu allen ipods identische kopfhörer aus. offensichtlich hat apple die klangeigenschaften des geräts verändert.
    apple hat aber nicht etwa eine bassanhebung eingebaut, der frequenzgang bleibt über den gesamten hörbereich bretteben. alle anderen ipods zeigen im ohrhörbetrieb eine bassschwäche, die apple mit dem ipod shuffle besetigt hat. aus diesem grund klingt er im vergleich bassbetont. bei unserem testgerät handelt es sich um ein us-modeld. vermutlich wird apple die eu-version wie üblich in der maximalen ausgangsleistung begrenzen. dies liegt an an gesetzlichen regulungen, die hauptsächlich in frankreich greifen: um hörschäden zu vermeiden, darf ein tragbares musikgerät hier eine bestimmte leistung ( 5 mw ) nicht überschreiten."

    nun ihr habts gelesen. 5 mw wären ein 1/3 der leistung der us-version, die beim test mit 14,7 mw angegeben wird.

    eigentlich schade.
     
  2. oSIRus

    oSIRus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    16.09.2004
    also ich kann meinen eu-shuffle nicht voll aufdrehen, weil sonst blute ich aus den ohren ...
     
  3. hasso

    hasso Thread Starter Banned

    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.02.2005
    nun ja, das möchte ich auch nicht. aber je mehr mwatt, desto besserer klang (bässe kräftiger, höhen klarer) es geht mit mir nicht um laut hören., sondern um einen verzerrungs freien klang. um die selbe lautstärke wie bei der us-version zu haben, müsste man aufgrund der niedrigeren ausgangsleistung der eu-version
    die lautstärke höher drehen, was leicht zu verzerrungen führt.
     
  4. snop

    snop MacUser Mitglied

    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    01.04.2004
    ja echt. so eine sperrung ist schon ganz sinnvoll. Das Problem ist wohl, dass sie neu ist. (Vermute ich jetzt einfach mal) Weil sonst viel weniger Leute Probleme damit hätten.
    Die haben einfach schon zu viel, und zu laut mit Kopfhörern Musik gehört.
    Vor 2 Jahren hab ich nem Freund gesagt, dass er viel zu laut Musik hört. (mit nem Walkman) Das hat die Leute umdrum auch genervt.
    Er hat gesagt, ich solle ihn doch lassen, er hört halt gern laut Musik.
    Und heute hört er schon viel schlechter. Das sagt er selbst. Will aber nicht zugeben, dass es an den lauten Stöpseln liegt.
    Und wenn die Leute selbst nicht so "gesundheitsbewusst" Musikhören, meint halt der frz. Staat es tun zu müssen.
    Die Generationen, die jetzt anfangen mit Walkmans, iPods etc. rumzulaufen werden von dieser Regelung profitieren.
    Viele Menschen sind ja leider nicht in der lage sich selbst Grenzen zu setzen.
    Gut ich auch nicht immer. Aber in der Situation schon. Außerdem will ich meine Mitmenschen nicht mit kreischenden Kopfhörern belästigen.
     
  5. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    324
    MacUser seit:
    18.01.2005
    Das wäre richtig, wenn es sich um grundsätzlich andere HW handeln würde. Tatsächlich ist der iPod (zumindest die großen) aber nur künstlich limitiert. Genauso wie ein Mercedes, der bei 260 abgeregelt wird. Unterhalb des Limits hast Du genau die gleiche Leistung wie bei einem nicht abgeregelten Motor.

    Zumindest bei den "großen" iPods (incl. mini) sind die Verstärkerbausteine identisch, also auch der Klang. Die Limitierung ist softwaretechnisch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das beim Shuffle anders ist.

    Snoop
     
  6. Mc_O

    Mc_O MacUser Mitglied

    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    12.11.2004
    hmm also ich wuerde auf meinem shuffle auch ganz gern bisschen lauter haben :)
    bin auch son disco/ohrhoerer geschaedigter :pP
    meint ihr man kann beim shuffle irgndwann auch mit nem software update die sperrung zu löschen? das geht doch soweit ich weiss mit den groesseren pods.
     
  7. antidose

    antidose MacUser Mitglied

    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    14.08.2004
    sowas kommt bestimmt....wird nicht lange auf sich warten lassen....obwohl moir die lautstärke meines minis völlig reicht
     
  8. dasich

    dasich MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.921
    Zustimmungen:
    89
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Also mein shuffle hat ordentliche Bässe und ist auch seeeehr laut, kommt ja auch auf die Einstellungen des Mediums an, von welchem die Mucke geladen wird. wenn ich normale Aufnahmen mache und den shuffle normal bespiele, mit den gängigen Einstellungen und ich drehe das Ding auf, dann habe ich in einem halben Jahr Neuritis vestibularis.

    Dasich
     
  9. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.215
    Zustimmungen:
    236
    MacUser seit:
    30.06.2003
    Ich habe noch nie verstanden, was Leute gegen eine Lautstaerke Begrenzung haben :confused: Spaetestens seit ich Gehoehrgang-Kopfhoerer verwende, achte ich staendig darauf, nicht zu laut zu hoeren.
     
  10. hasso

    hasso Thread Starter Banned

    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.02.2005

    das hört sich interessant an. also kann ich annehmen, dass die ausgangsleistung des ipod shuffles MAXIMAL 14,6 mw beträgt aber die sinus leistung
    bei beiden geräten identisch sind. um das nochmal mit deinem autobeispiel zu verdeutlichen. beide versionen sowohl die us- als auch die eu-version haben den selben "motor"/verstärkerbaustein, jedoch unterscheiden sie sich
    in der "höchstgeschwindigkeit"/max ausgangsleistung. dass hiesse dann , dass die zusätzliche power bei der us-version nur den "disko-geschädigten" :D, oder die zusätzlich grosse kopfhörer tragen, zu gute kommen würde.
    also gebe es an der klangqualität keine essentiellen unterschide ?

    kann mir jemand, der den ipod shuffle besitzt, sagen wie er aus subjektiver sicht den klang empfindet, und ob er schon mal den ipod shuffle mit grösseren kopfhörern "vernünftig" betrieben hat.

    p.s welches modell würdet ihr empfehlen den 512MB oder den 1024MB stick?

    danke
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.02.2005

Diese Seite empfehlen