iBook Gehäuse verzogen!!!!

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von gagio, 14.12.2004.

  1. gagio

    gagio Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    24.03.2002
    Sind wir alle Masochisten?

    Habe gerade mein neues 12" iBook erhalten. Und leider ist die Freude kurz nach dem Auspacken erloschen: das Gehäuse ist

    VERZOGEN

    wenn es auf einem planen Schreibtisch steht, dann ist ein Fuss 4mm in der Luft. Das Book kippelt und man kann darauf nicht arbeiten. Der Händler riet mir gleich bei Apple ein DOA (Dead on Arrival)zu benatragen um mir eine neues liefern zu können. Dies verweigert aber der Apple Care Service: Tot ist ein Gerät nur, wenn es nicht angeht. Meines geht aber an. Pech gehabt, da gibt es nur Reparatur. Was das kurz vor Weinachten heißt, kann sich jeder vorstellen: 4 Wochen ohne iBook.

    Wer kann sich noch so einen schlechten Kundendienst leisten. Welcher Hersteller geht so rüde mit seinen Kunden um.

    Aber Apple ist ja kein gemeiner Hersteller von Computer. Er kann seine Jünger noch so peinigen, sie werden doch auf Knien darum bitten, geliebt zu werden und voller Reue darauf warten, dass sie ihr geliebtes iBook irgendwann fehlerfrei zurückbekommen.

    Sind wir Macianer eigentlich Massochisten? Lassen wir wegen dem "bisschen" Design alles mit uns machen. Eine nur 1-Jährige Garantie akzeptieren wir klaglos. Schlechten Kundendienst und langes Warten sowieso. Was ist los mit uns?

    Der Händler erklärt sich solidarisch und klagt über Apples Unverschämtheit. Aber nützt mir das? Er gibt mir auch kein Austauschgerät. Ist ja auch ein Applehändler. Wie der Herr so das Gescherr.

    Oder denken wir alle: "Der Steve, der weiß nichts davon. Wenn der das wüßte..."

    Warum bin ich denn selber immer noch Macianer? Wie gut haben es doch die Windoffs, die einfach alles bei Saturn zurückbringen können!!!!

    Was kann ich tun???? Mir die Kugel geben? Damit wenigstens ich dead on arrival (DOA) bin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2004
  2. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Statt Kugel geben würde ich das Büchlein mal vorsichtig ein wenig diagonal verbiegen.

    Ich weiss das das nicht im Sinne des Erfinders ist, aber es kann helfen über den ersten Frust hinweg zu kommen.

    Dann würde ich damit über Weihnachten arbeiten und es später abholen lassen. Du hast ja noch knapp ein Jahr Zeit.

    Wenn du das Geld überwiesen hast würde ich es wegen Widerspruch zurückziehen.
    Was glaubst du wie schnell dein Händler ein anderes iBook für dich hat.

    Ich würde sagen, dein Dealer ist der Böse in dem Spiel.
    ich habe noch nie Probleme gehabt was umzutauschen, was nicht i.O. war.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2004
  3. Deep4

    Deep4 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    254
    MacUser seit:
    12.12.2003
    Ich würde das Ding zurück geben, mir die Kohle auszahlen lassen und dann im Laden ein neues kaufen. Da kann man es wenigstens ansehen/ausprobieren.

    Das Ding hin- und herbiegen kann wohl kaum die Lösung sein...
     
  4. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Natürlich ist das keine Lösung und das was du geschrieben hast hatte ich gerade noch beim Posting hinzugefügt.
     
  5. Deep4

    Deep4 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    254
    MacUser seit:
    12.12.2003
    ...war ja klar...mal wieder zu lahm...na egal :D
     
  6. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Na juhu, ist das bei den neuen iBooks auch noch ???

    Das ist bei meinem 800er auch so gewesen. Ich habs allerdings zurück gebogen. Seitdem ist alles einwandfrei.

    Dir würde ich raten das 14-tägige Rückgaberecht zu nutzen (ohne Angabe von Gründen). Fertig aus. Mach ich bei meinem nächsten iBook, dass ich hoffentlich noch vor Weihnachten bekomme auch so. Wenn was nicht passt -> zurück an Apple.

    Gruß
    Artaxx
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2004
  7. crush

    crush MacUser Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2004

    Es gibt kein 14 tägiges Rückgaberecht! Nur bei Käufen in Internetstores gilt das Fernabsetzblabladingsbumsgesetz, welches Dir ermöglicht, die Ware innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurückzuschicken...

    Das, was Media Markt, Saturn und Konsorten veranstalten mit 14 Tage Rückgabe, ist FREIWILLIG! KEINE PFLICHT!

    Mensch.
     
  8. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Sorry für meine Unwissenheit. Also gut, dass ich mein 1.2 GHz iBook direkt im Apple Store kaufe.

    Gruß
    Artaxx
     
  9. crush

    crush MacUser Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    04.12.2004

    War ja nich so böse gemeint wie's rüber kam... :rolleyes: :)
     
  10. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Kein Problem. Ich hoffe nur wirklich inständig, dass ich dieses Mal ein einwandfreies iBook bekommen werde. Leider hat sich durch diese Geschichte mit dem verzogenen Gehäuse, dass nicht mal zielführend repariert wurde :mad: mein Vertrauen für Apple schon sehr ins Negative verändert.

    Gruß
    Artaxx
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen