iBook G4 800 - Lahm wie Schnecke

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Scuzzlebud, 25.05.2004.

  1. Scuzzlebud

    Scuzzlebud Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.11.2003
    Ich dachte, ich frag hier einfach noch mal nach. Hatte mir im November nen iBook 12" geholt und vor anderthalb Monaten den 512er Riegel bei Gravis geholt und eingebaut, so dass ich jetzt 640MB Ram drin habe.

    Warum ich das getan habe, sollte allen klar sein. Es ist allgemein bekannt, dass OSX erst mit sehr viel Speicher flüssig läuft und man damit verflucht viel rausholen kann, selbst aus nem G4 800...steht auch in unzähligen Threads hier. Aber FOLGENDES nicht :) :

    schön und gut, aber ich merke keinen Unterschied! Ich hab den Chip drin, 640MB werden angezeigt, alles läuft optimal, nur eben keinen ****** Tick schneller als vorher. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, wozu ich 120€ ausgegeben hab und die meinen alten Baustein nicht mal in Zahlung genommen haben. Ich war von Apple echt begeistert, es ist alles toll, komfortabel, praktisch, logischer, alles besser als bei Windows, Linux usw. (wissen wir auch alle) aber es läuft halt alles total langsam. Programme starten nicht schneller, es ist einfach keine Veränderung spürbar. So, jetzt hab ich das wohl ausreichend erklärt, dir Frage:

    Woran kann das liegen? Was kann ich tun? Kann ich irgendwas einstellen von der Systemleistun/ im Hintergrund laufende Programme usw...

    Danke für eure Hilfe! :)
     
  2. MarkusNied

    MarkusNied MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    27.12.2003
    Wenn du nur normal herumsurfst und nicht all zu viel offen hast dann reichen die 256 auch. hab das ibook g4 933 und hab ihn auch um einen 512 erweitert. wenn ich nur surf, mail, itunes, ... dann merk ich eigentlich auch nichts. den unterschied merkt man erst wenn man ziemlich viel offen hat oder auch im photoshop spür ich einen unterschied
     
  3. Scuzzlebud

    Scuzzlebud Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.11.2003
    So weit war ich auch schon....ich benutze Photoshop, diverse Videoprogs, MS Office, Firefox, ICQ, X-Chat usw usf....gerade DESWEGEN frag ich mich ja warum das so lahm ist. Die Kiste braucht allein 3 Minuten um komplett hoch zu fahren. Da kann doch irgendwas nicht stimmen. "OSX Beine machen" nenn ich was anderes. Ich würde mir wünschen, dass das wirklich so wäre, aber im Moment komm ich mir irgendwie verarscht vor.
     
  4. HAL

    HAL Gast

    3 Minuten ?! Das scheint mir weniger ein Speicherproblem zu sein. Im Schnitt
    bootet ein iBook binnen 60 - 70 Sekunden höchstens. Startest Du irgendwie
    übermässige viele Applikationen automatisch ? Und welche Systemservices
    werden beim Booten gestartet, von den für das System notwendigen mal
    abgesehen ?
     
  5. hanselars

    hanselars MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    21
    MacUser seit:
    27.11.2003
    Hast Du mal die Aktivitäts-Anzeige angeschaltet, um zu sehen wo der Engpass (Speicher oder CPU) ist?
    Auf meinem iBook hatte ich mit 256MB dauernd den Sat1-Ball auf dem Schirm, seit ich um 1GB aufgerüstet habe (von dem allerdings nur selten viel mehr als die Hälfte gebraucht werden), ist mein iBook merklich schneller geworden. Natürlich nicht unbedingt beim Rippen von CDs, aber im Betrieb mit vielen geöffneten Programmen schon.
     
  6. Grady

    Grady MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.277
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.04.2003
    Subjektive Einschätzungen bringen leider nichts. Am besten wäre es, wenn du Tests machst und das jeweils mit erweitertem RAM, bzw. der Minimalkonfiguration. XBench ist da eine einfache Möglichkeit, schnell an Werte zu kommen.

    Ansonsten sind schon viele gute Tipps genannt worden (Startup-Items, CPU-Auslastung, Festplatten-Aktivität). Außerdem kann man gerade bei OS X und so viel RAM die meisten Programme offen lassen oder ausblenden. Das Speichersystem ist eher darauf ausgelegt als auf das Beenden und erneute Starten von Programmen.
     
  7. Studio

    Studio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.01.2004
    3 Minuten ....

    Läßt Du Classic mitlaufen?
     
  8. tridion

    tridion MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.249
    Zustimmungen:
    242
    MacUser seit:
    21.06.2003
    upgedatet auf 10.3.3? der Bootvorgang ist dadurch schneller geworden.

    Gruß tridion
     
  9. volksmac

    volksmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    04.05.2004
    Hast mal Deinen PRAM gelöscht ? Dateistruktur mit ersteHilfe überprüft und was meldet sich alles bei dir an (server und andere netzwerkdienste)


    :)
     
  10. Scuzzlebud

    Scuzzlebud Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.11.2003
    also zuerst einmal: ich hab 10.3.3. Das Problem ist nur: weder weiß ich, wie ich meinen "PRAM" lösche, noch was das ist, noch finde ich "ersteHilfe", obwohl ich weiß, dass ich es schonmal gesehen habe....

    sry aber ich bin wohl doch noch ein Nub...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iBook Lahm Schnecke
  1. w_roy
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    339
  2. Marie84
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    658
    chris25
    16.06.2015
  3. macbak
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.007
    macbak
    26.12.2014
  4. Fadriano
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    344
    geronimoTwo
    25.11.2014
  5. lötmeister
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.415
    lötmeister
    20.08.2007