Erster Mac - nur Probleme

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Weetabix, 03.04.2007.

  1. Weetabix

    Weetabix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.08.2004
    Hallo Leute,
    ich bin ziemlich sauer über die Produktqualität von Apple.

    Ich habe mir im Januar 2004 ein iBook G4 mit 800 mHz gekauft.
    Nach ca. 6 Monaten warf das CD Laufwerk die CDs nur noch mit Kratzern
    aus. Der Laptop wurde in die Niederlande zum Reparieren eingeschickt und kam prompt mit einem riesen Kratzer auf dem Display zurück.

    Das Display wurde mir ausgetauscht - diesmal lies ich es aber von einem Serviceprovider in Deutschland machen und war sehr zufrieden.

    Gut, dass vor ca. 6 Monaten den Akku ausgetauscht werden musste, dafür kann Apple nichts.

    Seit 2 Wochen hängt sich mein iBook nun nach einigen Minuten auf. Zu Beginn waren dann Streifen in allen Farben des Regenbogens zu sehen. Jetzt wird der Bildschirm nur noch schwarz.

    Meiner Meinung nach dürfte das wohl am Logicboard liegen. Das hat auch der Mitarbeiter vom Support gemeint. Reparatur geht natürlich nicht mehr auf Kulanz, obwohl ich schon von Kollegen bzw. im Internet gelesen habe, dass fehlerhafte Logicboards bei den iBooks keine Seltenheit sind.

    Ich erkundige mich jetzt nach Kostenvoranschlägen für die Reparatur, wenn die aber entsprechend hoch sind, wird dies der letzte Mac sein, den ich gekauft habe, und dass obwohl ich noch einen iMac G4 und iPod G4 habe, mit denen ich sehr zufrieden bin.

    Ich finde auch das Betriebssystem wirklich gut, aber mit dem Qualität der Hardware des iBooks bin ich wirklich nicht einverstanden.

    Notgedrungerweise werde wir dann wohl einen Toshiba kaufen und wieder auf Windows umsteigen müssen ...

    Weetabix
     
  2. ::nex::

    ::nex:: MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.045
    Zustimmungen:
    47
    Registriert seit:
    17.05.2006
    Schade, dass Du solch negative Erfahrungen machen musstest. Vielleicht hast Du einfach nur ein "Montagsgerät" erwischt.

    Aber warum musst Du gezwungenermaßen wieder zurück auf Windows switchen :kopfkratz:? Schau doch mal im Refurb bei Apple vorbei. Die haben da momentan sehr gute Preise für MacBooks ;).
     
  3. mhmedia

    mhmedia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    13.10.2004
    Wenn Du mit den anderen Geräten zufrieden bist, warum schließt Du denn wegen Deines IBooks auf die gesamte Apple Hardware?
    Montagsgerät.
    Ich habe ein Powerbook und einen Mac Mini mit Cinema Display und habe keine Probleme, Deiner Logik nach ist Apple Hardware also gut, oder?
    Wenn die Reperatur zu teuer ist, dann verkauf es doch und kauf Dir was neues.
     
  4. daschmc

    daschmc MacUser Mitglied

    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    27.04.2004
    Die Logik versteh ich nicht?!?
    Ebenso kann Dir ein defektes Mainboard auch bei anderen Herstellern widerfahren, nur als Bsp.: http://www.google.com/search?hl=de&rls=de-de&q=toshiba+"mainboard+defekt
     
  5. Sörnäinen

    Sörnäinen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.016
    Zustimmungen:
    87
    Registriert seit:
    04.10.2004
    Ich kann den Zorn verstehen und habe auch schon oft darüber nachgedacht, auf eine andere Marke zu switchen - Windows ertrage ich wirklich nicht mehr, das ist sooo nervig, aber ein Linux lacht mich immer mal wieder an.

    Nur: Es ist eben nichts mit "ease of use" und was so dazugehört. Dauernd Treiberprobleme, Software mit Macken, Hardware, die nicht richtig abgestimmt ist... am Ende ist ein Apple für mich immer die bessere Alternative gewesen.
     
  6. NI-KE

    NI-KE MacUser Mitglied

    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    29.03.2007
    Oha!!!Das hört sich ja mal richtig übel an! Das muss Schicksal sein und verdammt große Pech.

    Schade, dass du wieder auf Windows umsteigen willst, weil Windows der größte Müll ist, mit dem ich den Anfang meiner PC-Karriere verbrachtz habe!

    Naja veruchs mal mit dem neuen MacBook. Ein Hammer Ding. Bin seit knapper Woche ganz frischer Apple MAC besitzer und mich haut es einfach nur um!!

    Kopf hoch...
    :cool:
     
  7. pcuser

    pcuser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    11
    Registriert seit:
    25.02.2004
    Hallo! Habe die gleiche Erfahrung mit meinem iBook gemacht. Den Hammer finde ich aber und das steht meiner Meinung nach auch im Gegensatz zu anderen Hardwareherstellern, daß Dein Fehler, den Du beschreibst ein Serienfehler ist. Dieser war Apple bekannt und die Books wurden trotzdem munter weiterverkauft. Zum Glück gibt es dafür aber ein Austauschprogramm von Apple (verlängerte Garantie), das Apple aufgrund einer drohenden Sammelklage von betroffenen Kunden eingeräumt hat.
    Weitere Informationen findest Du hier:

    http://www.apple.com/support/ibook/faq/

    Hier findest Du auch die Kriterien, anhand derer Du prüfen kannst, ob Dein Book unter diese verlängerten Garantiekriterien fällt.

    Viel Glück und sei Dir sicher, daß ich genauso einen Hals auf Apple habe.
     
  8. awado

    awado MacUser Mitglied

    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    19
    Registriert seit:
    30.03.2007
    Zum einen muß ich Dir recht geben, daß iBooks schon öfter mangelhafte Hardware hatten. Es gibt Gerüchte, daß z.B. der Video-Chip schlecht verlötet wurde bei einigen Modellreihen. Apple hat aber offensichtlich daraus gelernt und die neuen MacBooks sind wesentlich besser. Dein Fazit müßte also - zum anderen - eher lauten: bloß kein iBook mehr! Und das kann ich nur bestätigen. Meines war auch schon zweimal in der (Garantie-)Reparatur. Allerdings lief alles sehr gut. Apple hatte sogar einen Abholservice arrangiert.
     
  9. Charles_Garage

    Charles_Garage MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.977
    Zustimmungen:
    18
    Registriert seit:
    20.10.2004
    Das wäre ein Fehler. Denn andere Hardware kann genau so gut Fehler haben.

    Allerdings geben andere Hersteller eine längere Garantiezeit. Wenn Dir das der Umstieg auf Windows wert ist, handelst Du rational, wenn Du umsteigst.

    Musst Du Dir überlegen. Aber dass Dein nächstes Gerät von Apple wieder ein Montagsgerät ist ist ungefähr genauso wahrescheinlich wie das das Toshiba eine Macke hat.

    Also ich würde an Deiner Stelle nicht auf Windows switchen, weil sich das ganz offensichtlich in Deinem Fall nicht lohnt.
     
  10. Weetabix

    Weetabix Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.08.2004
    @pcuser: Vielen Dank für deinen Tipp. Ich hatte den Mitarbeiter vom Apple-Support auch danach gefragt. Leider fällt aber mein iBook nicht unter die erweiterte Garantie.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen