Dockingstation für MacBook?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von marniepulation, 21.05.2006.

  1. marniepulation

    marniepulation Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    752
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    05.04.2006
    Nabend zusammen...

    ich hab schon nach threads gesucht um mich vor bösen "blicken" zu schützen, aber hab nix gefunden.

    Gibt es von Apple oder so Dockingstations für die Books?

    Danke schonmal!
     
  2. Badener

    Badener Gast

    Ne - Apple sieht da entweder keinen Bedarf für oder sie sind zu blöd, sowas umzusetzen. Ich ärgere mich schon seit ich mein PB habe, daß es keine vernünftige Docking Station gibt. Gibt ja an den Books nicht mal einen Anschluß dafür.

    Der Einzige der etwas im Angebot hat ist http://www.bookendzdocks.com/
    Allerdings habe ich noch nix für das MB und MBP gefunden.....

    Schade, schade.....
     
  3. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.240
    Zustimmungen:
    768
    Registriert seit:
    09.08.2004
    Na ja, ist ja auch noch zu neu! Angeblich wird aber schon an einer Docking Station gearbeitet.

    Aber ganz ehrlich, bei einem Mac braucht man auch wirklich keine DS!
    Warum? Maus und Tastatur sind kabellos über BT angebunden das Einzige was man anstecken muss ist der Bildschirm und evtl. das magnetische PowerKabel, also was soll's :zwinker:
     
  4. Badener

    Badener Gast

    @orgonaut:
    Wer arbeitet an einer Docking Station? Bookendz wohl kaum - dafür ist das MB zu neu.
    Apple? Naja - wäre es da nicht sinnvoller, erstmal das Pro-Modell mit ner DS zu versehen?

    Ich fände es extrem praktisch. Auf dem Schreibtisch habe ich angeschlossen:
    - Strom
    - Netzwerk (für Drucker)
    - teilw. Firewire für Backup auf HDD
    - DVI für externen 20er
    - Line Out für die Musik

    OK - USB konnte ich durch BT einsparen - aber die Eintastenmaus ist auch nicht gerade jedermanns Sache.

    Das ist schon ne ordentliche Stöpselei morgens und abends.

    Ferner: Eine Dockingstation wie z.B. IBM/Lenovo, in die man noch eine HDD einbauen kann, wäre gerade für Notebooks mit ihren eher kleinen HDDs sehr sehr praktisch - sei es als erweitertes Speichermedium für Sachen, die man unterwegs eher selten braucht (Filmschnitt u.ä.) - oder für ein Backup.

    Will hier nicht rumnölen: Aber für so durchdachte und designte Geräte keine DS anzubieten ist schon fast eine Frechheit - wäre nicht das OS X, hätte ich schon längst ein 12er Lenovo oder Samsung hier auf dem Schreibtisch stehen....
     
  5. macbett

    macbett MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.377
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    01.09.2005
    :jaja: :jaja: :jaja:
     
  6. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    02.11.2003
    naaaaja, das mag ja auf dich zutreffen. in meinem fall hängen hier strom, ipod oder drucker, maus (mighty mouse gibts ja nicht als BT), line-out, fw-platte und ext. monitor dran. hätte ich kein wlan, oder will ich große datenmengen übers netz verschieben, käme sogar noch LAN dazu. ich finde, ein dock wär eine echte erleichterung.
     
  7. grabmeru

    grabmeru MacUser Mitglied

    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    02.05.2003
    Würde mich heftig wundern. Für eine vernünftige Docking-Station braucht man einen Port-Connector, mit den man das Book ohne viel Fummeln anschließen kann. Der Platz dafür ist meines Wissens weder auf der Platine noch im Gehäuse bislang jemandem aufgefallen.

    Tird-party Fummellösungen werden möglicherweise kommen, aber von Apple selber glaube ich das nicht!
     
  8. tofelli

    tofelli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    17.08.2005
    Es gibt einiger Hersteller die USB-Dockingstations anbieten. Was die allerdings taugen und/oder ob die mit Apple harmonieren weis ich nicht. Such doch mal in Google...
     
  9. Pharao

    Pharao MacUser Mitglied

    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.05.2004
    Das Thema Docking Station hat sich für mich mit den seitlichen Anschlüssen erledigt, da dort das stecken schnell und einfach zu erledigen ist.
    Außerdem soll der PC-Card Adapter für die Flashcard jederzeit schnell erreichbar sein. Wenn ich mit dem PB auch das Netzteil mitnehmen will, ist das so wie jetzt leicht zu handhaben, Docking Stationen brauchte man, als die Anschlüsse noch hinten waren, da ging das andocken dann auch einfach, das stelle ich mir jetzt etwas schwieriger vor, zumal sich da bei jedem Mac Book (Pro) alles anders anordnet und wie soll der MagSafe Power Adapter damit funktionieren ?
     
  10. zwischensinn

    zwischensinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    35
    Registriert seit:
    14.04.2004
    Ergänzung zu Pharao:

    Dockingstations brauchte man damals, als es mit Parallel, Seriell und SCSI nur unpraktische Connector gab, bei denen zudem der Rechner zum Anschliessen ausgeschaltet werden musste.


    Heute, wo ich alle Geräte während des Betriebes - dann, wenn ich es brauche - einfach während der Arbeit an- und auch wieder abstöpseln kann, ist mir der Nutzen einer Dockingstation völlig schleierhaft.

    Auf eine DS stellen 4 Sek., fünf kabel - an den Seiten - anstöpseln 10 Sek. => so, where´s the problem?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dockingstation MacBook
  1. Unity
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    3.407
  2. skype24
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.075
  3. eyelipse
    Antworten:
    52
    Aufrufe:
    33.818
  4. killamasta
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.911
  5. E60fan
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.023

Diese Seite empfehlen