Die externe Festplatte

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Pillermännchen, 27.04.2006.

  1. Pillermännchen

    Pillermännchen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.04.2006
    Jaja, ich weiß, alles schonmal so ähnlich gefragt worden.

    Trotzdem:
    Falls ich mir jemals einen Mac zulegen sollte, wirds wohl der aktuelle Intel DualCore Mini sein.
    Da ich damit hobbymäßig Videos bearbeiten und mit zu Freunden nehmen möchte, erwäge ich den Kauf mehrerer externer Festplatten.
    Nicht allein der Kapazität wegen, sondern auch der Datensicherheit im Fall eines Plattencrashs.

    Ich brauche dafür ein Fabrikat, welches robust und langlebig ist.
    Kapazität etwa 200...500GB
    Hängt jetzt von dem Platzverbrauch für Projekte in HDV ab.
    Hat jemand schon eine Hausnummer dafür(In MB/min Laufzeit)?

    Dazu wüßte ich gern, welcher Anschluß das flüssigste Arbeiten erlaubt: Firewire oder USB?
    Vom letzteren hab ich speziell beim Mini gehört, das er da unter seinen Möglichkeiten bleibt.

    Andere tips, auch allgemeiner Art, sind natürlich willkommen.

    Jens
     
  2. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Ganz klar Firewire... sollte sogar schneller als die interne Platte im Mini sein.

    MfG
    MrFX
     
  3. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    Hmm, Video- und Bildbearbeitung am Mini????
    Ich weiss ja net, ob das so die richtige Entscheidung ist!?!?!?

    An Platten hab ich persönlich mir gerade ne Formac Ravenblack 250 GB geleistet und die auch über FW laufen lassen. Absolut geiles Teil und die schönste und schnellste Platte, die ich bis jetzt mein eigen nennen durfte; kann ich nur wärmstens empfehlen.
    Kauf Dir in keinem Falle ne USB-Platte... Da sind die Macs echt eigen... nach ner Zeit stellen sich dort irgendwie immer Probleme ein. Hatte in der ganzen Zeit der Macs 4 USB Platten und nach ner Zeit musste ich die immer wieder zurück bringen. Dachte bis dahin immer, dass es an den Platten lag aber nööö, die Macs waren das Problem.
    Seit FW kann es aber nicht besser laufen, ALLES BURNER!!!!

    MfG
    Qsan
     
  4. Clovertown

    Clovertown MacUser Mitglied

    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    08.10.2005
    http://www.imazing.de/shop/product_info.php/products_id/356
    Das dürfte wohl das perfekte für den MAC sein. aber ich denke das Angebot ist *******e. War nur das erste google match, das ich gefunden habe

    Auf das ding lässt sich ganz leicht ein mac mini aufsetzen!
     
  5. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.07.2005
    Es soll ja viele geben, die mit Lacie Platten gute Erfahrungen gemacht haben, im Gegensatz zu mir. Alles Lacies, die ich bis jetzt hier hatte (ca.5 St.), waren alle nicht so geil verarbeitet und kamen echt n bissel billig und laut daher. Die ganzen neuen Modell jetzt kenne ich nicht aber generell würde ich persönlich mir keine Lacie mehr zulegen, vor allen Dingen nicht, nachdem ich jetzt die Vorzüge einer Formac geniessen kann!!! Das ist mal n ganz anders Festplattengefühl.... *schnüff* *heul*!!!
    hehehe

    MfG
    Qsan
     
  6. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    MacUser seit:
    20.02.2006
    Firewire

    Ganz klar: Firewire.

    USB bleibt immer weit hinter den Werten zurück, die im Marketing-Prospekt stehen.

    Siehe z.B. aktuell den Vergleichstest (Core Duo Notebooks) in der c't 9/2006, besonders die Tabelle Testergebnisse, S. 155:

    Bei allen Notebooks (incl. dem MBP) ist der Lesevorgang von Firewire ein deutliches Stück schneller als von USB. Firewire liegt je nach Notebook zwischen 29 und 39 MByte/s, USB zwischen 22 und 30 MByte/s.

    Und das, obwohl die Intel-Propaganda seit Jahren für USB 2.0 einen Wert von 480 Mbit/s hinausposaunt, während das 1394-Konsortium für FW nur 400 MBit/s angibt.

    Walter.
     
  7. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    163
    MacUser seit:
    20.02.2006
    LaCie

    Bei LaCie muß man auf jeden Fall von den "Porsche-Design"-Varianten die Finger lassen, wenn man auf ein solides Gehäuse Wert legt.

    Die d2-Gehäuse von LaCie sind aber durchaus brauchbar.

    Walter.
     
  8. Pillermännchen

    Pillermännchen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.04.2006
    Ja, hab ich jetzt auch gelesen.

    Übrigens gibts Festplatten im Minidesign auch von Iomega oder http://www.newertech.cm/ministack

    edit: Der Link funzt net. Nehmt lieber den:
    Minidesign

    Allerdings bezahlt man da immer den Design-Gag mit.
    Das Aussehen ist mir aber völlig Wurst.
    Ich will ne stabile Platte zu einem vernünftigen GB/EUR-Verhältnis.

    Jens
     
  9. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Warum denn nicht?
    Da ist ein Core Duo drin!
    Mit genügend RAm sehe ich das Problem nicht.

    Ach ja, FireWire bekommt den Vorzug.
    Die LaCie-Platten, die ich kenne, waren ziemlich laut.

    Ich würde (und das sage ich bei dem Thema immer) mir die Platten und Gehäuse einzeln kaufen - so hat man nämlich seine Wunschkomponenten - und kommt auch nicht teurer dabei heraus...
     
  10. Pillermännchen

    Pillermännchen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.04.2006
    Hatte ich auch schon dran gedacht.
    Die Vielzahl der Möglichkeiten läßt einen aber ratlos.

    Hast Du einen Konfig-Vorschlag?

    Jens
     
Die Seite wird geladen...