Das Ende eines Leidenswegs ?!

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Fortune_Hunter, 30.10.2004.

  1. Fortune_Hunter

    Fortune_Hunter Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.10.2004
    Hallo an die Mac-Gemeinschaft.
    Hab heute das Ende eines Leidensweges :D eingeleitet.
    Vor nunmehr 5 Jahren habe ich mich von meinem Amiga 1200 (voll erweitert und im Towergehäuse. Das Teil war wie ein gut sitzender Handschuh. Einschalten, arbeiten, ausschalten) trennen müssen, weil er übernacht verstorben war.
    Damit begann für mich ein Leidensweg, für mich ein Betriebssystem zu finden, das meine Wünsche (Einschalten, die Arbeit soll Spaß machen. Der Rechner soll wie ein Handschuh sein, den man nicht merkt) erfüllt.
    Angefangen hab ich dann mit Windows 95, dann 98SE, dann XP (Ist zur Zeit auf diesem Rechner installiert). Keines davon entsprach meinen Vorstellungen. Man muß einfach zuviel Arbeit reinstecken um es am laufen zu halten. Die Wartungsorgien und auch die laufenden Updates für Antivirenprogramme und für die Firewall sind einfach zuviel. Ich habes es auch parallel öfter mit Linux versucht (hab sogar das Suse-Linux im Abo). Linux gefällt mir allein wegen der Verwandschaft zu Unix sehr gut, aber die Benutzeroberfläche ist noch lange nicht das gelbe vom Ei.
    Eines Tages erfuhr ich von iTunes für Windows. Ich habs mir runtergeladen und war begeistert. Auch habe ich wohl ein Kästchen übersehen, bei dem man die Apple-Newsletter abonniert :D
    Also flatterte mir Monat für Monat diese Mail in meinen E-Mail-Briefkasten.
    Neugierig wie ich nunmal bin (hat mich vor 18 Jahren zu meinem ZX81 gebracht. Seit der Zeit befasse ich mich privat mit Computern) hab ich mir auch die Apple-Homepage angeschaut und war von dem, was ich da zu sehen bekam schon sehr begeistert. Das Design der Macs ist einfach einmalig. Weitere Recherschen im Netz ergaben, das Mac OS X auf Unix basiert und die Oberfläche zum größten Teil vom NExT abstammt. (Hatte 1994 mal die Gelegenheit bei einem ehemaligen Arbeitskollegen einen NExT in Aktion zu sehen. Wäre er nicht so teuer gewesen, am nächsten Tag hätte ich einen gehabt :D und das zu einer Zeit als ich mit meinem Amiga hochzufrieden war).
    Im Media-Markt, bei dem ich regelmäßig zu Gast bin hatte ich dann auch die Gelegenheit einen Mac in Aktion zu sehen (Einen 15" iMac G4). Da erkannte ich, das ein Mac für mich die erste Wahl ist.
    Nun lange Rede kurzer Sinn. Nachdem ich mich nun schon ein paar Tage in diesem Forum "rumtreibe" (lesenderweise) ist bei mir heute die Entscheidung gefallen.
    Ich habe mir heute einen G5 Powermac mit folgender Konfiguration bestellt:

    Dual 1,8 GHz
    1024 MByte Ram
    160GB - Festplatte
    (Das Modem lasse ich ausbauen, da ich über einen Router mit DSL ins Netz gehe).
    Hab eben erfahren, das die Finanzierung klargeht. Bin nun voller Vorfreude auf meinem Mac.
    War schon immer scharf auf die Geräte, aber der Anschaffungswiederstand (Preis) war mir immer zu hoch.

    Ich hab mich für einen Powermac entschieden, weil ich mir erst vor kurzen einen guten TFT-Monitor gekauft habe (Siemens S17-1 <- Nur zu empfehlen ist ein klasse Gerät). Hätte ich noch meine alte Röhre wäre mein Mac zweifellos ein iMac 17" geworden mit gleicher Speicherausstattung und 80GB-Platte).

    Kann jetzt die Zeit kaum noch abwarten. Besonders wenn man all die Berichte von Usern ließt, die ebenfalls von einem gesichtlosen PC zu einem Computer mit Persönlichkeit gewechselt sind.
    Der letzte Rechner mit Persönlichkeit war für mich der Amiga und ich bin ihm lange treu geblieben. Ich denke mit dem Mac wird es mir genauso gehen.
     
  2. Galdo

    Galdo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.09.2004
    Sehr gute Entscheidung, auch wenn ich den Amiga in der Form wie du ihn beschreibst leider nie kennenlernen durfte!

    Ich wünsch dir viel Vergnügen mit deinem Mac - und glaub mir, die Vorfreude ist das schönste - ich (muss) sie im Moment auch durchleben und bin guter Dinge, dass alles glatt läuft :)

    Also viel Spass beim WARTEN cumber banana pepp carro

    Galdo
     
  3. v-X

    v-X Gast

    @ galdo

    du hast das selbe iBook bestellt, dass ich mir auch kaufen will..was allerdings ist ein Tucano Second Skin?...bin da noch net so erfahren?
     
  4. Junior-c

    Junior-c Gast

  5. Galdo

    Galdo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.09.2004
    Wie juniorclub schon sagen wollte ;)

    Es ist eine Neoprenschutztasche für das iBook/Powerbook, die besonders durch das Feature aufwartet, dass sich unter dem Reisverschluss nochmal Neoprennlappen befinden, die das Book vor Kratzern schützt, die vom Reisverschluss kommen könnten - aber alles reine Spielerrei.

    Ich hab Sie genommen, weil sie so gut passt (also kein Platz zuviel verbraucht) und sie optisch noch am besten aussieht - und das Book kompakter zu verstauen ist, als mit einem herkömmlichen Notebookkoffer /-tasche

    Gruß Galdo
     
  6. meccs

    meccs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    25.09.2004
    Gratz! Vielleicht sollte man aber man nen Thread aufmachen wo alle "Juhu ich habs getan!" Posts reinkönnen ... es werden ja immer mehr von denen ;)
    Es scheint ja nen richtigen Ansturm auf die Macs zu geben, voll krass! Ich für meinen Teil könnte nie wirklich 100% switchen, da ich auch ab und zu mal was spiele und dadurch wirklich die ganze Palette an Games brauche :D Aber so kleines iBook ... das wär schon was feines :rolleyes:
     
  7. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.01.2004
    Ansturm? Nicht wirklich... Das ist hier ganz normal, wenn ein neues Apple Produkt rauskommt.
    Der Werdegang der meisten neuen Switcher ist:
    Irgendwann mal nen IPod gekauft/geschenkt bekommen. Diese waren zufrieden mit dem Ding und schauen auf der Apple Seite, was die noch so haben.
    Der nächste Gedanke: "Die Teile sehen cool aus, sind aber verdammt teuer :( ". Obwohl die Sache für diese Leute abgehackt sein sollte, kommen sie immer wieder auf apple.de um sich die Teile anzuschaun. Ist wie zum Autohändler zu gehn und sich in den Wagen zu setzten den man sich nicht leisten kann.
    Also fängt man an zu recherchieren und kommt irgendwann hierher, wo eine Community einem Rede und Antwort steht und den Mehrwert eines Macs dem Windowsuser klar macht.
    Jo und ab hier ist es nur eine Frage der Zeit bis man das Geld zusammen hat um hier mal wieder zu posten "Ich hab es getan!!!!1" ;)
     
  8. Enersen

    Enersen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.09.2004
    Cap, Du solltest Psychologe werden. Genauso ist, war und wird es bei mir sein! :D
     
  9. Galdo

    Galdo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.09.2004
    HAHA

    bei mir nicht :)

    ich hab den iPod ausgelassen... (aus Geldmangel; bzw. ich hab nen PocketPC - und ich bin zufrieden damit :) - v.a. auch als MP3-Player missbraucht, und von daher nie die Notwendigkeit gesehen, mir nen iPod zu holen, auch wenn ich gern einen hätte)

    Ich war schon immer (ca. 10 Jahre) fasziniert von Apple und von deren tollen Produkte. Dann hab ich das Book bei nem Prof. von mir gesehen und bei Mitstudenten - dann mal Live in der Hand gehabt (ja ich war ganz zittrig)... ja jetzt kommt die Autokaufnummer - immer wieder angesehen, drangesessen, rumgespielt. Und jetzt, wo ich den Betrag auf der Spesenkasse habe, endlich bestellt.

    Ich kanns kaum erwarten - und hoffe bzw. denke, dass ich keinen Fehler gemacht hab :)

    Galdo
     
  10. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.01.2004
    Naja bei mir kam ja der Switch auch nicht so wie oben beschrieben:
    Nachdem ich mit einem Apple-Troll im Computerbase Forum ständig zoff hatte, hab ich angefangen mich mit Apple zu beschäftigen, damit ich ihm auch paroli bieten kann. Naja so wurden erstmal die schlimmsten Vorurteile gekillt.
    Man wird ja auch selbst erwachsener (atm 19) und da merkt man, dass Spiele nicht das Maß aller Dinge sind und man auch gerne mal in Ruhe arbeiten und eine PDF in RUHE lesen will. Das konnte ich mit meinem alten Rechner nicht.
    Als Win-only User merkt man es eigentlich nicht, aber wenn man sich einmal mit Apple beschäftigt hat, merkt man, wieviel Zeit man eigentlich für das Systemkonfigurieren verliert. Das wird einem erst später bewusst. Und dann fragt man sich: Ist es normal, dass man alle Dialogboxen auswendig kennt? Man an dem Festplattenrattern und der Absturzstelle weiß, welche Komponente ärger macht? Man sich freut, dass auf microsoft.update wieder 10 neue patche drausen sind? Man die halbe Registry auswendig kennt und jemandem blind am Telefon aufsagen kann, wo sich der Trojaner eingenistet hat?
    Das ist doch im Prinzip alles unnützes Wissen! Das hat nix mit naivität zu tun, wenn man davon nix mehr wissen will, wie es Windowsfanatiker einem glauben machen wollen.
    Auch kann ich auf den Freiheitsgedanken der Linuxcommunity getrost verzichten. Die sind ja im bereich Rechnerkonfigurieren noch schlimmer als die Windows'ler. Da passt die eine Karte nicht, da fehlt dort der Treiber. Wenn ich ein System haben will, dass diese eigenschaften hat, kann ich mir auch WinNT4 installieren.
    Zurück zu meinem Switch: Wie man oben gesehen hat, ist mir nach 15 Jahren der Kragen geplatzt. Und nach 6 Monaten recherche hab ich mir dann ein PB gegönnt.

    Nächster Rechner? Entweder ein weiteres PB oder wenn es ein PC sein sollte, dann einen XPC von Shuttle (Cube lässt grüßen) oder einen Hush Computer http://www.hush-technologies.de/
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen