Canon EOS 400D vs. Nikon D80

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von birddog, 24.11.2006.

  1. birddog

    birddog Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.02.2005
    Ich habe früher sehr viel fotografiert, eigentlich meine ganze Jugend hindurch. Dabei habe ich erst eine Praktika MTL-5B, dann eine Nikon FM und später eine F90X benutzt. 1997 hatte ich eine Schaffenskrise, die dafür sorgte, dass ich meine Ausrüstung verkauft und das Fotografieren bis heute an den Nagel gehängt habe.

    Wenn ich heute aber die Möglichkeiten der Digitalfotografie sehe, nicht nur was die Nachbearbeitung angeht, sondern auch das digitale Archivieren (=keine Fotokartons und Negativordner mehr) und die weggefallene Laborarbeit (=geringere Kosten), bekomme ich wieder viel Lust. Noch vor der MwSt.-Erhöhung soll daher eine neue Ausrüstung her. (Freue mich wie ein Kind darauf!)

    Was die Objektive angeht, fällt mir die Entscheidung sehr leicht. Schwieriger ist dagegen die Entscheidung zwischen den Gehäusen. Zur Auswahl stehen 400D und D80.

    Ich glaube ich habe fast alle Testberichte über beide Gehäuse gelesen. Was die Bildqualität angeht tun sich beide wohl nichts. Bei den anderen Faktoren wohl schon:


    EOS 400D

    + ca. 180-200 Euro günstiger
    + kleinere Abmessungen
    + Canon hat durch Vollformatsensoren das bessere Gesamtsystem
    - dunkler u. kleiner Sucher
    - liegt schlecht in der Hand
    - Gehäuse wirkt recht billig

    D80

    + sehr großer und heller Sucher
    + tolle Haptik
    + Bedienung ähnlich meiner F90X
    - teurer
    - Nikon-System hat derzeit noch keine Vollformatsensoren

    Ich hatte beide Gehäuse dutzende Male in der Hand. Gewichtigster Faktor für die D80 wäre tatsächlich der Sucher, und ein guter Sucher beeinflusst natürlich die Entstehung des Fotos erheblich. Aber ist das 200,- Euro wert? Für diese Differenz könnte ich ein halbes Sigma-Objektiv kaufen.

    Die 400D hat den Vorteil, dass ich ohne Objektivwechsel eines Tages im Canon-System zum Vollformatsensor "aufsteigen" könnte. Hätte ich 3.000,- fürs Gehäuse würde ich auch klar zu Canon tendieren. Aber in der Klasse unter 1.000,- dominiert die D80, finde ich. Oder?

    Was denkt ihr? Kann mir jemand bei der Entscheidung helfen? Sind hier nur EOS-Fans oder auch User mit D80?
     
  2. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.042
    Zustimmungen:
    1.317
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Die D80 ist eigentlich auch nicht das Pendant zur 400D! Da müßtest Du die Kameras aus dem Einsteigersegment (D40,D50 heranziehen!). Im Grunde liegt die D80 zwischen 400D und 30D, daher auch der Preis.

    Da bei DSLR immer Geld eine Rolle spielt, Objektive sind auch nicht wirklich günstig, solltest Du auch die D50 heranziehen. Ob Nikon oder Canon würd ich nicht vom Marken-Gebashe und Zahlenvergleich abhängig machen. Gute Kameras stellen beide her. Abhängig machen würd ich es von der Haptik ( zu der auch der Sucher zählt), denn es nutzt keine Kamera etwas, die man schlecht oder ungern bedient.

    Will sagen orientier Dich an Deiner Haptik und such Dir dort etwas aus dem Preissegment. Ist jedenfalls mein Tipp.
     
  3. birddog

    birddog Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.02.2005
    An die D50 hatte ich auch mal gedacht. Tolles Gehäuse und guter Preis. Allerdings weiß ich nicht, ob ich mit 6 Megapixeln lange Zeit zufrieden wäre. Außerdem wird sie momentan scheinbar nach und nach vom Markt genommen. Die meisten Internethändler führen sie schon nicht mehr.
     
  4. Kid Rock

    Kid Rock MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.258
    Zustimmungen:
    33
    MacUser seit:
    14.05.2005
    Absolut! Man sollte auf jeden Fall seine zwei Favoriten zum Vergleich in die Hand nehmen. Und was von entscheidender Bedeutung für Bildqualität und Spass beim Aufnehmen ist, ist das Objektiv. Eine Tamron-Gurke mit 5,6 Anfangsöffnung beschränkt sehr viel mehr, als es ein ordentlichers Nikkor täte (welches auch wesentlich teurer ist).
     
  5. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.531
    Zustimmungen:
    142
    MacUser seit:
    16.09.2003
    Die D50 kann wahrscheinlich neben der D40 schlecht existieren. Dafür sind sich beide Modelle zu ähnlich. Vergleichbar mit der Situation bei der EOS 350 und EOS 400.

    Halte Dich an die Wegus´schen Worte, denn er hat Recht. :)
     
  6. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    du vergleichst unvergleichbares. die canon 400d spielt nicht in der d80-liga. wie du selbst schon geschrieben hast, wirkt für dich das gehäuse der kleinen canon zu unwertig und es liegt schlecht in der hand. auch die sache mit dem vollformat-sensor greift erst ab der eos-5d aufwärts.
    überlege dir einfach, ob du eine 5d haben und finanzieren möchtest. da hast du dann auch keine haptik-probleme mehr.
     
  7. birddog

    birddog Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.02.2005
    Das stimmt natürlich, aber meine Überlegung war, dass ich von Anfang an gute und lichtstarke Objektive kaufe. Daran will ich nicht sparen, da man erfahrungsgemäß Objektive viele viele Jahre nutzt - länger als die Gehäuse.

    Damit treffe ich aber eine Entscheidung für ein ganzes System!
     
  8. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.042
    Zustimmungen:
    1.317
    MacUser seit:
    13.09.2004

    :jaja: Aus dem Grund habe ich mich für das DX-System entschieden! Nikon bietet da zahlreiche gute Objektive an. Vollformat ist sicher eine andere Liga, aber eben auch bei den Objektiven die ja zur Kamera passen müßten. Das könnte und wollte ich mir als Hobby dann nicht mehr leisten!
    Desweiteren fühl ich mich mit dem Nikon-Konzept besser aufgehoben, was ja aber sehr subjektiv ist. Wenn Du nicht täglich A3 Poster und größer produzierst, sollten 6MP übrigens locker reichen!
     
  9. MacHei

    MacHei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    12.12.2003
    ja irgendwie hast du dir doch die frage schon selbst beantwortet !
    suche dir doch zuerst deinen "objektivfuhrpark" aus und dann ist ja auch klar wohin die reise geht. nikon oder canon. jede der beiden firmen hat in einem bestimmten bereich bessere und weniger bessere sachen anzubieten. bei canon bekommst du die besseren tele, wohingegen beim weitwinkel nikon die nase vorn hat.
    die bodys sind beide nicht schlecht. wie sie einem in der hand liegen ist auch von bediener zu bediener unterschiedlich - also testen.
    grundsaetzlich wuerde ich zuerst immer nach den "mir passenden" optiken der hersteller gehen. (mal von tokina, tamron und sigma abgesehen - sie liefern ja linsen fuer beide systeme aus)

    gruss MacHei

    ps: kleiner vorteil der eos - besseres rauschverhalten
     
  10. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    stimmt! ich habe meine objektive zum teil schon seit über 10 jahren, bin aber schon beim verschleissen meines dritten digitalbodys, zur zeit die eos 5d.
    bei den objektiven schenken sich nikon und canon nicht viel. allerdings gibt es nur bei canon tilt/shift-objektive, deran einsatz für meine arbeiten zum teil sehr wichtig ist.

    2,8/17-35L, 1,4/50, 2,8/100makro, 2,8/70-200L, ts3,5/24 – kein ausreisser dabei!
     
Die Seite wird geladen...