AppleCare und Umschreiben der SN

Diskutiere mit über: AppleCare und Umschreiben der SN im MacBook Forum

  1. bluesaturn

    bluesaturn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    95
    Registriert seit:
    01.05.2004
    Hallo Macuser,
    ich habe bei M&M 2004 damals mein PB gekauft mit einem Apple Care PL zusammen.
    Dann gab es Streß, das alte PB ging zurück. M&M schrieb mir damals dann folgendes:
    "Das von Ihnen bereits registrierte Apla, werden wir versuchen bei Apple freizugeben. Wir machen aber bereits jetzt darauf aufmerksam das diese Garantieverlängerung durch die Registrierung auf Sie wertlos geworden ist, und wir eine Rücknahme ausschließen müssen. Sollte Apple wieder erwarten zustimmen, werden wir Sie infomieren."

    Informiert wurde ich von M&M überhaupt nicht mehr.
    Stattdessen kaufte ich bei einem anderen Apple-Händler ein andere PB. Zeigt edem neuen Händler meinen APLA, der sich um alles kümmern wollte, damit der APLA auch die neue SN und neues Kaufdatum bekommt. Tja, aufgrund eines Mißverständnis ist dies wohl nicht geschehen.
    Heute, 2006, zwei Monate nach Ablauf der 2 Jahres Garantie habe ich einen APLA, den ich nicht einlösen kann, da die SN im Vertrag wohl nicht mit der des neuen PB übereinstimmt. Apple bietet mir nun an, mir das Geld gutzuschreiben, was auch immer das heißen mag.
    Das Problem ist nur, daß wohl der RAM-Steckplatz kaputt ist. Ich zuviele Pixelfehler in den letzten zwei Jahren bekommen habe, die Tastatur quietscht arg und die Monitorschaniere knarren. Am schlimmsten ist jedoch der Ausfall des Ramplatzes und natürlich steht meine SN nicht in diesem Apple-Programmm für den Ram, was ich auch für wiederum sehr merkwürdig finde.
    Jedenfalls kostet die Reparatur sicherlich mehr als 100 Euro.
    Was mache ich nun? Könntet ihr mir Tipps geben?
    Es kann doch nicht so schwierig sein, die SN umtragen zu lassen. Zumal aus meinen an Apple gesandten Rechnungen die Sachlage eindeutig hervorgeht. Das alte PB wurde zurückgegeben und ich kaufte ein neues.
    Wie kann man nur so unflexibel bei Apple sein? :mad:
    Ich kann mir einfach nicht jedes Jahr 2400 Euro für ein PB leisten, zumal es ja mal wieder nicht von Quali zeugt, wenn man auf solche Schwierigkeiten stößt.

    Notebooks sind einfach mein Ende. Ich habe immer nur Problemgeräte. *traurig*

    Blue
     
  2. Thorne^

    Thorne^ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    49
    Registriert seit:
    31.05.2004
    Hallo

    Ich würde beim Apple Support anrufen und darum bitten den APLA auf dein aktuelles Powerbook umschreiben zu lassen, wenn er auf deinen Namen und ein anderes Powerbook registriert ist, geht das. Ob es umgeschrieben wurde, kannst du ein paar Tage später im Support Bereich der Apple Webseite überprüfen.
    Sobald der APLA umgeschrieben ist, rufst du erneut an, nennst deine APLA Nummer, schilderst den Fehler, läßt dir eine CASE Nummer geben und bringst das Powerbook zu einem Apple Service Provider deiner Wahl.

    Die Story zum APLA und den Händlern würde ich nicht erwähnen, das kompliziert es nur und du mußt dann unnötig lange telefonieren.
     
  3. bluesaturn

    bluesaturn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    95
    Registriert seit:
    01.05.2004

    Hi Thorne,
    leider geht das nicht, wie ich geschockt heute morgen feststellen mußte.
    Apple verweigert die Umschreibung. Sie sagen, ich hätte einen neuen APLA bei dem zweiten Händler mit dem neuen PB abschließen müssen.
    Aber irgendwie wußte das der zweite Händler auch nicht.
    Es kommt aber noch besser. Der alte Händler hat den APLA nicht gecancelt, wie es wohl seine Aufgabe nach Meinung des Applecallcenter-Mitarbeiter hätte sein sollen. Das Geld aber selbstverständlich kassiert. Deswegen soll ich nun anteilsmäßig Geld für diesen APLA wohl von Apple wiederbekommen. Das heißt, ich habe Geld für eine nicht nutzbare Versicherung zahlen müssen.
    Ich denke, daß ich ca. 33 Euro aus diesem APLA wiederbekommen soll. Dem gegenüber stehen 1300 Euro für mögliche Reparaturkosten.

    So, habt ihr nun noch pfiffige Vorschläge?
    Im übrigen kann ich nur jedem Maceinsteiger raten, daß man sich ganz genau den Händler anschauen sollte.

    Gruß vom wirklich entnervten Saturn.
     
  4. Tomda

    Tomda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    21.07.2005
    Einfach ausgedrückt, ohne zu sehr ins Detail zu gehen:

    Das ist ein Problem zwischen dir und dem ersten Händler, nicht zwischen dir und Apple....

    Das erste Powerbook wurde ja nicht getauscht, sondern zurückgegeben. Der zweite Händler hat ja mit dem ersten nichts zu tun.
     
  5. bluesaturn

    bluesaturn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    95
    Registriert seit:
    01.05.2004
    Der zweite gab mir aber sein Ok, daß die Umschreibung erfolgreich war. Ich bat ihn, sich darum zu kümmern.
    Es ist wohl einiges bedauerlicherweise schief gelaufen.
     
  6. Tomda

    Tomda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    21.07.2005
    Tja, und genau dafür kannst du ihn nicht belangen, denn wer will nach 30 Monaten noch sagen, wie was war.

    Apple´s Haltung kann ich auf jeden Fall nachvollziehen.
     
  7. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.519
    Zustimmungen:
    683
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Ich denke schon, daß es auch ein Problem von Apple ist. Schließlich ist die ganze Geschichte ja belegbar, und Apple hat schon einen gewissen Ruf zu verlieren. Entweder sollten sie den kompletten Betrag für Apple Care zurückerstatten oder die garantie aus Kulanz überschreiben.

    Je nach dem, wie man sich Apple gegenüber gibt (immer schön sachlich und freundlich bleiben, eventuell den dringenden Bedarf an ein funktionierendes Notebook und den eventuellen zukünftigen Kauf eines PC-Laptops erwähnen) kann man je nach Kontaktperson schon einiges bei Apple erreichen.

    Ein Beispiel: Die Vorbesitzerin meines Pismos hatte z.B. ein Titanium, das fünf mal bei Apple in Reparatur war. Nachdem sie freundlich erklärt hatte, daß sie sehr enttäuscht war und als Musikerin auf das Laptop angewiesen sei, bot Apple ihr an ihre zwei defekten Pismos, die lange über die Garantiezeit hinaus waren, auf Kulanz zu reparieren. So bin ich vor zwei Jahren noch an ein Fabrikneues Pismo gekommen. :D

    Ich würde es weiter versuchen. Vielleicht erwischt Du ja irgendwann einen Mitarbeiter, der kulanter ist.
     
  8. Thorne^

    Thorne^ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    49
    Registriert seit:
    31.05.2004
    Hallo bluesaturn,

    tja abgesehen davon das die beiden Händler sich nicht entsprechend darum gekümmert haben, hast du die Angelegenheit schleifen lassen statt selbst aktiv zu werden.
    Erschwerend kommt nun dazu das sogar die Gewährleistungszeit seit 2 Monaten abgelaufen ist, deshalb lehnt Apple die Umschreibung ab.
    Apple ist eigentlich noch sehr kulant dir den Restwert zu geben.
    Einen neuen APP kaufen geht zwar, ist aber eine sinnlose Ausgabe, da er auf dein Powerbook nicht mehr registrierbar ist.

    Du hättest nach Rückgabe des Powerbooks an M&M bei Apple anrufen sollen und den APLA kündigen sollen oder fragen ob sie ihn auf ein neues Powerbook umschreiben, dann hätte Apple dir zumindest den Restwert gezahlt, so das der Verlust beim APLA gering gewesen wäre.

    Wenn du im Apple Refurb Shop ein Macbook Pro kaufst, ist es vermutlich noch günstiger als wenn du Logic Board und Display auf eigene Kosten tauschen läßt. Noch günstiger ist ein Macbook.
    Auf die Geräte aus dem Apple Refurb Shop gibt es volle Garantie und AppleCare kann man auch dazu kaufen.
    Natürlich könntest du auch ein Macbook vom einem User hier im Forum kaufen (Anzeigen Bereich), aber da ist mir nicht bekannt ob man auf einen Mac der nicht vom Erstkäufer ist einen APP kaufen und registrieren kann.

    Mit einem gebrauchten Powerbook von privaten Anbietern, stehst du ohne Garantie (bzw. APP) unter Umständen auch irgendwann so da.

    Es will alles gut überlegt sein, aber wenn du dein Powerbook behalten und reparieren lassen willst, wird es sehr teuer, teurer als ein neues Macbook, bzw. ein Macbook/Macbook Pro aus dem Refurb Shop.
    Tut mir leid dass ich dir nichts aufbauendes sagen kann, die Alternativen hab ich dir ja aufgezeigt.

    Dennoch solltest du es nochmals versuchen, so wie es Istari dir erklärt hat, mehr als erneut ablehnen können sie ja nicht.
     
  9. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.519
    Zustimmungen:
    683
    Registriert seit:
    05.01.2005
    Ich kann Thorne^ auch nur Recht geben. Auf eigene Kosten reparieren lassen dürfte völlig ausscheiden, da es sich in dem Fall um einen wirtschaftlichen Totalschaden handeln dürfte.

    Wenn Du mit weiteren Versuchen bei Apple erfolglos bleiben solltest, würde ich Dir auch eher den Neukauf empfehlen. Mit dem defekten Book kannst Du mit viel Glück sogar bei ebay noch einiges herausholen. Da sind einige Leute unterwegs die anscheinend alles kaufen.
     
  10. bluesaturn

    bluesaturn Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    95
    Registriert seit:
    01.05.2004
    Vielen Dank

    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Ich habe vom zweiten Händler eine Bestätigung bekommen, daß alles ok ist, so daß ich nicht sagen würde, ich hätte die Angelegenheit schleifen lassen. Ich habe mich auf die Aussage vom Händler Nr. 2 verlassen und damals bestand kein Grund, den APLA zu nutzen, da PB ja neu und gesund war.
    Bei M&M habe ich dann auch nicht mehr nachgefragt, da es ja unnötig erschien.
    Gleichzeitig soll das hier auch nur ein Hinweise sein, daß man beim Kauf eines APLAs wohl dringend aufpassen muß.

    Verständlicherweise würde ich gerne den APLA nutzen, denn es ist im Prinzip 10mal besser als die Reparatur zu bezahlen, was natürlich total sinnlos ist bei den neuen Macbooks Pro, die aber ja anscheinend auch sehr unter Krankheiten zu leiden haben.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - AppleCare Umschreiben Forum Datum
AppleCare Registrierungsnummer fehlt! (MacBook) MacBook 07.10.2016
AppleCare erweiterbar? MacBook 06.10.2016
AppleCare - ja oder nein? MacBook 10.07.2016
Lohnt sich AppleCare für 149 Euro beim MacBook Air 11 Zoll? MacBook 23.03.2016
AppleCare Protection Plan für MBP Retina 13 (Mid 2014) MacBook 25.11.2015

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche