ACD 20" gut kalibrieren

Diskutiere mit über: ACD 20" gut kalibrieren im Peripherie Forum

  1. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    Registriert seit:
    06.06.2003
    hallo,

    hab grad mein ACD 20" bekommen, und kalibr. mit Gretag OneEye2.
    im autom. modus.

    es ist zu grell und bunt. die farben leuchten richtig.

    hat jemand die kombi und nutzt sie zur bildbearbeitung?

    hab auch keine ahnung wie hoch oder niedrig ich die plus/minus an der seite stellen soll, habs sie erstmal total verringert, da es sonst geblendet hat richtig.

    danke
     
  2. hertzchen

    hertzchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    20.09.2004
    auf was hast du den eingestellt?

    temperatur?
    luminanz?
    etc.?
     
  3. Larzon

    Larzon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.843
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    02.11.2003
    ACD ist nicht wirklich zu kalibrieren.
     
  4. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    Registriert seit:
    06.06.2003
    warum ?
     
  5. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    Registriert seit:
    06.06.2003
    das sind die autom. ergebnisse. denke das is nich gut. muss es morgen manuell machen.

    1. ACD 20"
    2. powerbook 15" hires


    [​IMG]
    [​IMG]
     
  6. ThoRic

    ThoRic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Registriert seit:
    13.02.2005
    Das Cinema sieht nicht so übel aus... wo ist jetzt eigentlich dein Problem?
    Die Kurven sind gerade, du bist nah ander generischen Farbtemepratur, der Helligkeits umfang passt auch...

    Hast du Photoshop mal angeschmissen und die Proof Voransicht aktiviert?

    MfG

    ThoRic
     
  7. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    Registriert seit:
    06.06.2003
    du hast schon recht, mein problem ist nur, dachte dass der Gamma zu hoch ist oder? sollte das nicht 1.8 sein? .... und noch dass das ACD brutal leuchtet, die farben (aber das hängt viell. mit dem gamma zusammen?).

    das stört mich etwas. ansonsten, bei häufigen transformationen in Photoshop sieht man am ACD wohl schneller die Farbbrüche oder Posterizing, wenn man das so nennt?
    bei den teureren Displays ab 1500,- sieht man da homogene Übergänge.

    ich hab leider keinen aktuellen RGB print oder lambda print hier den ich mit fertigen daten vergleichen könnte. werde morgen mal einen offset-folder mit den daten am monitor vergleichen. dann erzähl ich mehr...
     
  8. hertzchen

    hertzchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    21
    Registriert seit:
    20.09.2004
    fuppes!

    klar kann man es nicht mit einem eizo für das fünfache vergleichen, darum geht es aber auch nicht...

    meine acd´s sind gut kalibriert und profiliert.

    mögliche fehlerquellen könnten sein, das gerät ist eingestellt, eine röhre zu kalibrieren und nicht ein tft oder es wurde vorher nicht z.B. auf einer nicht reflektierenden schwarzen oberfläche kalibriert...
     
  9. peppermint

    peppermint Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    Registriert seit:
    06.06.2003
    ne, hab ausgewählt: TFT
    und auf schwarz erstmal - dazu hat es mich nicht aufgefordert. aber ich kenne das von dem Quato tool. das musste ich erstmal auf schwarz grounden.
    aber das hab ich nich hier leider. hab das gretag macbeth da, das hab ich mir geholt, da das jeder empfohlen hatte.
     
  10. Larzon

    Larzon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.843
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    02.11.2003
    Die Werte vom Display sehen doch gut aus....
    nun musst du nur noch das leuchten wegkriegen...
    Das ist halt immer so die Sache, stört mich tierisch.
    Deshalb meine ich auch das es schlecht zu kalibrieren ist.
    Wenn man für den Druckarbeitet ist dieses leuchten einfach störend, weil es einem etwas zeigt was faktisch nicht im Druck erreicht wird.
    Und solang das nicht der Fall ist ist es für mich auch nicht kalibriert.
    Papier leuchtet nunmal nicht.

    Die Werte sind zwar gut und die Farbwerte ausgeglichen, nur kriegt man das Leuchten nicht so einfach weg.

    Das Gamma sollte bei 1.8 stehen, 2.2 ist bein Win Rechnern.

    Btw: Lade dir mal das Tool: http://www.michelf.com/projects/gamma-control/
    Damit kannst auch nochmal manuell das Gamma regulieren und auch Farbstiche korrigieren.
    Nimm dir zum einstellen mal ein Graukeil zur Hand und zieh dann etwas an dem Regler im Programm.

    Falls es gut geht, direkt speichern und das Tool in die Startobjekte legen...dann startet es mit und läd automatisch das gespeicherte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ACD gut kalibrieren Forum Datum
MBP 13" 2010 + 1 x ACD + 1 x TBD Peripherie 26.11.2016
Apple Cinema Display 30'' an aktuellem Mac Mini Peripherie 04.08.2016
ACD 20" am HDMI-Port Mac Mini 5,3 - Probleme Peripherie 09.02.2012
PS3 per HDFURY an ACD 23" Peripherie 05.01.2012

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche