1&1 sagt: DSL kann nicht mehr über Telekom abgebucht werden

Diskutiere mit über: 1&1 sagt: DSL kann nicht mehr über Telekom abgebucht werden im MacUser Technik Bar Forum

  1. Cicero81

    Cicero81 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    02.08.2003
    Hallo liebe Gemeinde,

    erneut muß ich euch quälen. 1&1 hat uns eine E-Mail mit einer "Bestellbestätigung" geschickt. Seltsam nur, daß wir in der Familie nichts bestellt haben. Angeblich haben wir die sogenannte "Deutschland FLAT" geordert. :confused:

    Gerade vor 5 Minuten bekomme ich von meiner Mutter erzählt, 1&1 habe angerufen mit der Mitteilung, daß man seine DSL-Gebühr (16,xy EUR) nicht mehr über die Telekom abbuchen könne. Die Telekom gestattet das also nicht mehr; so und deshalb müsse das demnächst über 1&1 gebucht werden.
    Meine Mutter hat den Herren wohl um Rückruf gebeten, da Internet und Telefon von Vater und mir geregelt werden; folglich hat sie dem Telefonisten keine Zusage erteilt.

    Nach dieser Vorgeschichte nun meine Frage: stimmt das, hat der 1&1-Mitarbeiter recht oder hat der uns einen erzählt?? Kann man wirklich nicht mehr die Flatrate bei 1&1 und die DSL-Gebühr über die Telekom (wie es noch bei uns geregelt ist)? Ich habe schon "gegoogelt" und mich durch die "Magenta-Seiten" geblättert - ohne einen Hinweis darauf zu finden.

    Schon einmal Danke für etwaige Hinweise :)
    Gruß, Cic
     
  2. digitomm

    digitomm MacUser Mitglied

    Beiträge:
    685
    Zustimmungen:
    84
    Registriert seit:
    05.04.2005
    Also habt ihr im Moment eine Flatrate über 1&1? Und DSL über die T-com?
     
  3. Karijini

    Karijini Gast

    Wir haben erst seit kurzem einen 1&1-DSL-Anschluss. Die Bezahlung läuft völlig unabhängig von der Telekom.
     
  4. JimBeam

    JimBeam MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    27
    Registriert seit:
    22.07.2005
    Mit der Umstellung von Bestandskunden will man wohl den einen oder anderen Euro mehr verdienen. Ich wuerde der Umstellung widersprechen, wenn euch kein anderer Vorteil (z. B. 12 Monate kein Entgelt fuer die Flat) geboten wird. Sofern man euch nicht entgegenkommt, hat nur 1 & 1 einen Gewinn von der Umstellaktion.
     
  5. maba_de

    maba_de MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.936
    Zustimmungen:
    1.572
    Registriert seit:
    15.12.2003
    bei mir ist das auch so.
    Ich war vorher bei Schlund -> DSL Kosten wurden von der Telekom gebucht
    Wechsel zu 1und1 -> DSL Kosten gehen an 1und1, nicht mehr an den rosa Riesen.

    Warum? Keine Ahnung ...
     
  6. Cicero81

    Cicero81 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    02.08.2003
    @digitomm: Also bisher haben wir eine 2.000 MB Volumen-Flatrate bei 1&1, das DSL wurde auf der Telekomrechnung abgebucht. Der Vertrag müßte von 2004 sein; jedenfalls, als DSL noch über die Telekom laufen mußte.

    Die Volumentflat kostet 9,99 im Monat. Das ist für meinen Vater nicht schlimm, da wir eh kein hohes Trafficaufkommen haben.

    Kann man dem denn noch so einfach widersprechen? Ich habe nur gehört, daß sich 1&1 da gerne schon einmal querstellt.

    EDIT:
    so sah die E-Mail von 1&1 aus:

    Sehr geehrter Herr XYZ,

    vielen Dank, dass Sie sich für den Highspeed-Internet-Zugang 1&1 DSL
    entschieden haben.
    Wir werden Ihren Auftrag schnellstmöglich prüfen.

    Zu Ihrer Bestellung sind die folgenden Daten gespeichert:

    Kundennummer: * * *xxxxxxxx
    Auftragsnummer: * *yyyyyyyyyy

    Ihr bestellter 1&1 DSL-Netzanschluss: 1.024 kbit/s

    Anzahl * * *Artikelnr. * * *Bezeichnung
    1 * * * * * 13901 * * * * * StA Providerwechsel Bestandskunde
    1 * * * * * 12091 * * * * * 1&1 DSL-Anschluss 1.024
    1 * * * * * 14998 * * * * * 1&1 DSL Deutschland-FLAT
    1 * * * * * 14991 * * * * * StA Bestellaktion DSL
    1 * * * * * 14996 * * * * * StA MVLZ in Monaten

    [Standardtext]
     
  7. Cicero81

    Cicero81 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    02.08.2003
    Also nach längerem Hin und Her, ein 01805 Telefonat hier, ein 0900 Telefongespräch da, konnte ich diese "Bestellung" stornieren. :)

    Die beste Reaktion kam von der Dame, mit der ich zuletzt bei 1&1 telefonisch gesprochen hatte. Sie: "Bevor Sie mir das Problem weiter schildern...sind Sie von 1&1 angerufen worden?!" - Ich: "Nun, jaaa." - Sie: "Dann weiß ich, woher der Wind weht. Sie sind nicht der erste Kunde, der sich darüber beschwert. Ich werde das an die nächst höhere Instant weiterleiten. Ich storniere die Umstellung."

    Auf meine abschließende Frage, ob das jetzt eine neue Firmenphilosophie von 1&1 sei, daß die Mitarbeiter aus purem Diensteifer für den Kunden den "günstigsten" Tarif auswählen und ihm das dann telefonisch mitteilen, war die Antwort eindeutig: nein, ist es nicht, soll es auch nicht sein. Sie sind der Kunde und bestimmen selber, ob und wie Sie Ihren Tarif ändern wollen oder nicht. Sollten Sie noch einmal von solchen Kollegen angerufen werden, lehnen Sie dankend ab und/oder melden Sie das ruhig."

    Merkwürdig oder nicht? Also für die anderen 1&1-Kunden unter den Macusern kann das Erlebnis als gute Warnung oder Hinweis dienen, wie man sich bei solchen Telefonanrufen übereifriger Mitarbeiter verhalten sollte.

    Noch eine gute Nacht und Danke für Eure Hinweise :)
     
  8. mikne64

    mikne64 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.097
    Zustimmungen:
    92
    Registriert seit:
    02.04.2004
    Hi,

    normalerweise sollten Dir solche Änderungen schriftlich mitgeteilt werden und nicht telefonisch.
    Der Support, war zumindest vor ein paar Monaten, beim Hosting unterste Schublade und ich mußte das Problem für den Freund selbst lösen, obwohl er sogar für den Support zahlt ...

    Viele Grüße
     
  9. bugs

    bugs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    20.01.2005
    Ich habe unseren Tarif bei 1&1 vor 4-5 Wochen umgestellt.
    Vorher: Flatrate mit 20GB Volumen; 15 Euro
    Nachher: Deutschland Flat ohne Volumenbegrenzung; 10 Euro

    Ich habe damit gespart. Die Summe erscheint nun aber auch nicht mehr auf der Telekomrechnung.
     
  10. .mac

    .mac Gast

    dafür ist dein dsl-as nun bei 1&1, als resale anschluss. das hat den grossen nachteil, dass du keine freie providerwahl mehr hast. willst du kein 1&1 mehr, musst du dsl und tarif kündigen und neu beantragen. das bedeutet einige wochen ohne internet und im schlimmsten fall 99 euro einrichtungsgebühr für den neuen dsl-as.
    wer einen original t-com anschluss hat, sollte ihn tunlichst behalten...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - 1&1 sagt DSL Forum Datum
cMP 5,1 und aktuelle Radeon VGA? MacUser Technik Bar 25.10.2016
Backofen Mikrowellenfunktion stört Sonos Play:1? MacUser Technik Bar 17.09.2016
com.apple.installer.pagecontroller-Fehler -1 MacUser Technik Bar 26.03.2016
1 Password MacUser Technik Bar 07.03.2016
Umleitung auf 1&1 defaultsite MacUser Technik Bar 10.10.2015

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche