Zwei Kreditkarten beim App Store parallel nutzbar?

MisterMini

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
1.373
Hi zusammen,

meine AppleID läuft auf meine Firmenadresse (eigenes Unternehmen), da ich die meisten Apps etc. beruflich nutze, sodass da meine Firmenkreditkarte hinterlegt ist. Jetzt bin ich aber im HomeOffice und möchte hin und wieder Apps für die Kids kaufen, bei denen ich gerne fallweise mit einer privaten Zahlweise bezahlen würde.

Mein iCloud-Abo etc. soll aber weiterhin auf die reguläre Kreditkarte laufen.

Ich habe da bisher keine Lösung gefunden und wundere mich auch, dass das von Apple nicht ähnlich easy und komfortabel gehandhabt wird wie von Amazon.

Viele Grüße – und bleibt gesund!
MM
 

noodyn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.793
Nein, da gibt es keine Lösung. Eine ID hat immer ein Zahlungsmittel.
 

MisterMini

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
1.373
Danke, aber Sinn macht das keinen, oder? Bei Amazon habe ich auch nur eine ID (Emailadresse) und kann sagen, mit welcher Zahlungsweise ich private oder berufliche Items jeweils bezahlen will.

Was will Apple damit bezwecken?
 

noodyn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.793
Und weil einer die Möglichkeit bietet, müssen alle anderen das auch immer gleich mitmachen?
Fakt ist, es ist so. Apple bezweckt damit gar nix, sie arbeiten nur eben nicht immer kundenorientiert.
 

MisterMini

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
1.373
Ich frage mich nur, ob das so selten vorkommt, dass jemand Englisch fürs Vorschulalter nicht mit der Firmenkreditkarte bezahlen will.

Normalerweise sind die Tech-Konzerne im Imitieren beliebter Funktionen sehr schnell (siehe Facebook/Instagram/WhatsApp mit Stories wie bei Snapchat). Daher dachte ich, es gäbe ein Argument oder eine Erklärung, die mir entgangen ist.
 

Samson76

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.684
Natürlich geht das!
Einfach im Store oben rechts auf "dich" klicken -> Zahlungsmethode

Ich nutze auch zwei Kreditkarten.
 

MisterMini

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
1.373
Natürlich geht das!
Einfach im Store oben rechts auf "dich" klicken -> Zahlungsmethode

Ich nutze auch zwei Kreditkarten.
Ok, danke! Wie kannst Du die dann beim jeweiligen App-Kauf auswählen?
 

MisterMini

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
1.373
Mir geht es um den Use-Case, dass ich beim Kauf direkt auswählen kann A oder B.

Diese Zahlungsmethoden hatte ich auch schon mal ausprobiert, weitere hinterlegt, aber ich hatte bisher den Eindruck, dass ich nicht beim Kauf auswählen kann, welche verwendet werden soll.

Mir ist schon klar, warum Apple mehrere Backup-Kreditkarten erlaubt, wenn man sich anschaut, wie die Amis damit umgehen...
 

MisterMini

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
1.373
https://support.apple.com/de-ch/HT201266
Und im Store hat es unten im Kleingedruckten auch noch Infos.
Kannst die Reihenfolge der Zahlungen schieben.
>>Apple versucht, die Zahlungsmethoden bei Abbuchungen in der entsprechenden Reihenfolge von oben nach unten zu nutzen.<<

Bei mir sind alle Karten sofort belastbar, aber ich würde gerne FALLWEISE entscheiden, nicht irgendwas Apple überlassen.

Familienfreigabe ist auch schlecht gelöst: Kind will was kaufen, ich muss bestätigen, kann aber dann wieder nicht auswählen.

Ich hoffe, dass sich jemand mit Business, mehreren Zahlungsweisen und Kindern meldet und seine Erfahrungen beschreibt. Die Tipps bisher laufen ins Leere.
 

ekki161

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
22.164
Du kannst doch 'Fallweise' entscheiden. Halt nicht so bequem, wie beispielsweise bei Amazon. ;)

Ich habe hier Geschäfts- und Privat-Apple-ID streng voneinander getrennt. ;)
 

MisterMini

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
1.373
Du kannst doch 'Fallweise' entscheiden. Halt nicht so bequem, wie beispielsweise bei Amazon. ;)

Ich habe hier Geschäfts- und Privat-Apple-ID streng voneinander getrennt. ;)
Zwei Apple IDs möchte ich definitiv nicht, weil das beim Einrichten von iPhone etc. der Super-GAU ist. Ich bin ein User, ich habe nur eine Mobilnummer auf nur einem iPhone, habe aber ansonsten zig Geräte in Gebrauch und möchte weder technisch noch persönlich schizophren werden, nur weil Apple das weniger komfortabel macht als Amazon.

Dann fragt meine Buchhaltung mich eben, wofür das jeweils war, wenn da eine Abbuchung nicht mit Rechnung belegt ist.
 

Samson76

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2012
Beiträge
1.684
Ja ist umständlich. Apple hat momentan 1000 solcher Baustellen...
 

MisterMini

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
1.373
Also, mich nervt es schon seit Jahren, aber jetzt umso mehr. Ich werde das in einem US-Forum klären, da lassen sich wahrscheinlich die Eckdaten besser vergleichen.
 

little_pixel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
4.629
Hallo,

Zwei Apple IDs möchte ich definitiv nicht, weil das beim Einrichten von iPhone etc. der Super-GAU ist. Ich bin ein User, ich habe nur eine Mobilnummer auf nur einem iPhone, habe aber ansonsten zig Geräte in Gebrauch und möchte weder technisch noch persönlich schizophren werden, nur weil Apple das weniger komfortabel macht als Amazon.

Dann fragt meine Buchhaltung mich eben, wofür das jeweils war, wenn da eine Abbuchung nicht mit Rechnung belegt ist.
Ich verwende auch drei Apple IDs, weil es bei Apple leider nicht anders geht.
Privat, Developer und Business.

Aber; vielleicht ist das auch ein Weg für Dich:

Ich habe auf dem Telefon ein paar Anwendungen/Abos, die ich geschäftlich nutze.
Diese möchte ich natürlich als Ausgabe erfassen.

Da mir das aber, wie Dir auch, zu schlecht funktioniert, mache ich es einfach anders.
Gibt es eine Aktion mit +20% Guthaben, dann kaufe ich einfach mit der Geschäftskarte eine Guthabenkarte im Laden.
Die Rechnung (0% Umsatzsteuer) lege ich dann zur Buchhaltung.

Gab noch nie ein Problem, da ich das einmal im Jahr mache.

Viele Grüße
 

MisterMini

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
1.373
Gibt es eine Aktion mit +20% Guthaben, dann kaufe ich einfach mit der Geschäftskarte eine Guthabenkarte im Laden.
Die Rechnung (0% Umsatzsteuer) lege ich dann zur Buchhaltung.

Gab noch nie ein Problem, da ich das einmal im Jahr mache.

Viele Grüße
Viel Glück damit weiterhin, weil ein Gutschein per se für das Finanzamt überhaupt nicht erkennen lässt, ob die Kosten in einem beruflichen Zusammenhang stehen oder nicht.

Ich mache meine Buchhaltung nicht selbst, wir haben ein Controlling und hintendran eine Kanzlei. Die würden mir das nacheinander beanstanden.
 

little_pixel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
4.629
Ich lasse auch alles extern erledigen und gab noch nie ein Problem.
Zumal das ein Kleinbetrag ist.

Warum kaufst Du nicht alles mit der privaten Karte und schickst die Rechnung (steht ja Deine Firmenanschrift drauf) an die Firma und lässt Dir das bezahlen?
Wie viele Käufe tätigst Du geschäftlich? Wenn das drei Mal im Jahr ist, dann sollte der Umweg nicht das Problem sein.

Viele Grüße
 

MisterMini

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.07.2005
Beiträge
1.373
Warum kaufst Du nicht alles mit der privaten Karte und schickst die Rechnung (steht ja Deine Firmenanschrift drauf) an die Firma und lässt Dir das bezahlen?
Wie viele Käufe tätigst Du geschäftlich? Wenn das drei Mal im Jahr ist, dann sollte der Umweg nicht das Problem sein.

Viele Grüße
Das ist eine sehr gute Idee, danke! Einfach umdrehen, das Ganze. Es sind halt viele Abos, allein der iCloud-Speicher lässt sich nicht (!) mehr auf jährliche Zahlung umstellen.
 
Oben