Zustand der Mac-Community

Trifft die Darstellung (der Artikel) ins Schwarze?

  • Voll und ganz.

    Stimmen: 14 41,2%
  • Irgendwie schon, denk ich. Weiss nicht...

    Stimmen: 17 50,0%
  • Voll daneben.

    Stimmen: 3 8,8%

  • Umfrageteilnehmer
    34

GermanUK

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.05.2003
Beiträge
2.099
Hab gerade diesen interessanten Artikel gelesen, und wollte mal hoeren, ob der die momentane Situation treffend beschreibt...? So als baldiger Switcher ist man ja an der momentanen Stimmung unter den Bekehrten interessiert. :D Wird z.B. zur Zeit zuviel in die bevorstehende Keynote projeziert? Sind die Erwartungen der Mac-Gemeinde zu hoch?

Mit besten Gruessen,

der GermanUK
 

lemonstre

Aktives Mitglied
Registriert
12.03.2003
Beiträge
2.451
das ist schon nah an der wahrheit. klar ist leistung nicht alles, vor allem wenn man damit nicht wuchern kann. ich kann mich aber noch an zeiten erinner als apple genau dies immer betont hat (da war der prozessor wirklich noch schneller als ein pentium)

die zeiten sind vorbei! aber irgendwas muss man den leuten ja verkaufen. also lautet die marketingparole mhz zählt nicht mehr. für viele anwender mag das stimmen aber die anzahl wird immmer kleiner. oder schon mal versucht ein divx auf einem ibook zu encoden :( etc.

ich gehe auch jede wette ein das steve in seiner möglichen g5 keynote den benchmark wieder aus der versenkung holt und mit vollem genuss pentiums in den boden schön rechnet.

trotzdem apple macht immer noch verdammt sexy hardware und ein passables betriebssystem mit sehr praxisnahen applikationen muss aber zusehen das sie nicht den markt der poweruser verliert. ich kenne einige leute die ihre projekte auf dem mac zusammenschubsen um sie dann auf einem p4 rendern zu lassen...

gruss
a
 

strassen

Mitglied
Registriert
30.05.2003
Beiträge
306
Ich denke, Apple ist schon jetzt eine Nieschenindustrie für Liebhaber oder solche, die beruflich von darauf abgestimmten Programmen abhängig sind. Also, vergleicht mal den Umsatz von M$ mit demjenigen von Apple...
 

Apfel-Lover

Mitglied
Registriert
20.12.2002
Beiträge
860
Original geschrieben von strassen
Ich denke, Apple ist schon jetzt eine Nieschenindustrie für Liebhaber oder solche, die beruflich von darauf abgestimmten Programmen abhängig sind. Also, vergleicht mal den Umsatz von M$ mit demjenigen von Apple...
 

Da würdest Du Äpfel mit Birnen vergleichen: MS ist ja ein reiner Software-Produzent ( wenn wir die Nixbox mal aussen vor lassen...), Apple vertickert ja auch die Rechner...

Vergleiche die Geschäftszahlen von Apple mit denen andere PC-Hardware-Hersteller, dann steht Apple gar nicht mal so mies da.

Das mit der Nische ist eine andere Diskussion......(g)
 

strassen

Mitglied
Registriert
30.05.2003
Beiträge
306
Hast damit natürlich recht. Doch, ist es nicht so: Da gibt es die Dosen und auf der anderen Seite die Aepfel. Sonst wird doch nicht wirklich mehr differenziert, oder?
(Siehe zum Beispiel dieses Forum)
 

Apfel-Lover

Mitglied
Registriert
20.12.2002
Beiträge
860
Original geschrieben von strassen
Hast damit natürlich recht. Doch, ist es nicht so: Da gibt es die Dosen und auf der anderen Seite die Aepfel. Sonst wird doch nicht wirklich mehr differenziert, oder?
(Siehe zum Beispiel dieses Forum)
 

Wir werden gerade ( ist meine Schuld zu dieser frühen Stunde..) etwas OT, was den Topic-Titel angeht.... dennoch:

Es ist nunmal so, dass auf der einen Seite die Macs und auf der anderen die PCs stehen. In dem Moment, in dem man sich einen Computer kauft, entscheidet man sich für eine der beiden Seiten. Durch den Kauf ( der, sofern man juristisch geschäftsfähig und auch ansonsten noch nicht entmündigt wurde, ja Ausdruck einer klaren Willensentscheidung ist ).

Stichwort "sonst wird nicht mehr differenziert" können wir gerne diskutieren, bin immer für sowas zu haben :)
Mein Vorschlag: wir machen das in einem neuen Thread - GermanUK wollte von uns ja eigentlich ne Meinung zu dem Artikel haben...:rolleyes:

>werde meine Meinung gerne morgen nachliefern, wenn ich wieder frisch und fit bin :)
 

fihu

Mitglied
Registriert
13.11.2002
Beiträge
770
Seit meinem Switch (01/03) hat mich die Apple-Seite ziemlich gepackt - im Prinzip geht es mir genauso: das Mac-Fieber hat mich gepackt und ich werde sauer, wenn ich die "Argumente" (OTon Bruder meiner Freundin: "Appel is kacke!") der Win-Fangemeinde höre.

Trotzdem versuche ich das noch ein wenig differenzierter zu sehen, aber letztendlich sagt der Satz "wärmen wir uns noch ein wenig an falschen G5-Gerüchten" alles aus - so gehts mir auch.

(OT: Im Spielelager scheine ich auch auf das falsche Pferd gesetzt zu haben: ich besitze einen Gamecube, muss mir auch ständig anhören, wie lahm und kindisch das Teil ist, bin sauer, weil Nintendo die neusten Trends verpennt und vertröste mich mit teilweise fadenscheinigen Argumenten ala "Internet inner Konsole brauch echt keiner!")

Ich bleib aber trotzdem beiden Lagern treu, weil ich damit voll auskomme und ich mich köstlich amüsiere, wenn in den anderen Lagern mal wieder nix läuft :D.
 

TobyMac

Aktives Mitglied
Registriert
19.11.2002
Beiträge
3.028
sehr interessanter Artikel, erst dachte ich das wird so ein "apple ist SOO toll" Artikel, aber dem ist ja nicht ganz so.

Ich denke die haben das sehr gut eingeschätzt. Die Weichen sind gestellt, aber nur die Weichen....

OSX ist toll, aber zu langsam. Gerade was den Finder angeht. Gerade gestern habe ich mal wieder länger auf einem 9er System gearbeitet. Ist teilweise schon sehr eklatant der Unterschied.

OSX ist toll, aber zu Ressourcen fressend. Wir nehmen einmal als Beispiel große Verlage, Werbeagenture etc. die mit Apple arbeiten....
Der OSX Umstieg wird so dermaßen teuer, das mag sich kaum einer vorstellen. Viele Rechner müssen ausgetauscht werden etc.....
Also müssen neue Rechner her, wenn man das finanziell hinbekommt (was schon schwer genung werden kann) ergibt sich nächstes Problem:

Die Rechner sind zu langsam (was ja auch endlich einmal in diesem Artikel eine Mac Seite schreibt)......

Also hoffe wie ich momentan stark.....sehr stark auf die nächste Keynote. Hoffe auf den 970er und auf Panther !

Hier alles nur meine Meinung !

TobyMac


Edit: Rechtschreibfehler geändert.
 

woluka

Mitglied
Registriert
02.04.2003
Beiträge
874
Der Artikel trifft's wirklich gut. Ein persönliches Beispiel noch: Ein Freund von mir arbeitet mit Logic 5 am PC. Natürlich denkt er seit einiger Zeit über einen Wechsel zu Apple (und dann Logic 6) nach, aber ich habe ihm im Moment abgeraten. Nicht grundsätzlich, sondern nur im Moment. Und interessanterweise waren meine Argumente genau die gleichen wie im Artikel oben...

Wolfgang
 
L

Lynhirr

Gähn!

Du lieber Gott! ;)

Es mag ja ein netter Artikel sein, der so die Stimmungen und Hoffnungen der Switcher beschreibt.

Aber im Fazit bietet es nicht viel. Der seit 18 Jahren beschworene (Fast)-Untergang von Apple kommt auch hier wieder zum tragen und das ist so abgenudelt wie nur irgendwas.

Die installierte Rechnerbasis beträgt 10% wie eh und je und Steve ist kreativ genug, Apple auch weiterhin auf Kurs zu halten. Das hat er immer wieder bewiesen.

Mein Fazit: Nichts wirklich Neues nur eine gute Beschreibung der Stimmungslage, und glaubt mir, Apple geht auch diesmal nicht unter!;)

Es grüßt

Lynhirr
 

lord_webi

Mitglied
Registriert
21.02.2003
Beiträge
79
grummel

Hi Leute ... natürlich muß auch ich meinen Senf dazu geben ...
habe ja schließlich vor 3 Monaten zum G4 Dual und iBook
gewechselt ... mein Hauptgrund war die Politik von M$
und die ewige Hardware-Aufrüsterei am PC ... "meine Karte ist
aber schneller als Deine ... wäh, traatsch, laber, nerv ... " :cool:
allerdings muß ich dazu sagen, daß noch KEINER es geschafft hat,
das Multitasking vom Amiga mit seinen 7 MHz im A500 zu
übertreffen ... mit der Kiste konnte man 3 Disketten gleichzeitig
formatieren, nebenbei zur gleichen Zeit noch 2 Festpaltten
prüfen und formatieren und noch z.B. eine Grafikanwendung
benutzen und zwar OHNE Ruckeln ... was soll ich sagen, leider ist
der Amiga am Ende und die neue Hardware scheint auch nicht
mit solch´ hervorragenden CustomChips wie die damaligen
ausgestattet zu sein. Da blieb doch "nur" noch Apple, wenigstens
einer, der noch wirkliche Kreativität beweist und dazu den Mut
hat, auch mal konsequent echte Neuerungen (PowerPC / OS X)
durchzusetzen ... PC Hardware Hersteller und M$ pissen sich
doch in die Hose dabei und halten an einem Hardwarekonzept
von 1980 fest ... buhhhh ... das kann doch nix außer Ärger für
den Endanwender bedeuten ... na Danke, meine Dose steht
jetzt schön im Keller, wo sie hingehört, wenigstens ist bei
permanenter Downloadtätigkeit nur noch ein Neustart alle 2
Wochen nötig und nicht mehr jeden Tag :D
 

CharlesT

unregistriert
Registriert
07.05.2002
Beiträge
4.014
Meine i386 laufen ständig!

und zwar als Linuxrouter und Linuxserver. Für irgendwas kann man sogar Intelhobel gebrauchen.
:D
 

mj

Aktives Mitglied
Registriert
19.11.2002
Beiträge
8.952
Ich denke, der Artikel trifft die Situation voll und ganz. Natürlich wird es demnächst neue Prozessoren geben jedoch scheinen die ganzen Apple-Jünger in ihrem Fieberwahn Apple's Produktpolitik der Vergangenheit zu vergessen - das tolle neue kommt zuerst in das teure neue - und erst mit der Zeit auch in die für Normalsterblichen erschwinglichen Macs. Schließlich haben die iBooks noch bis heute G3 Prozessoren verbaut - das sagt so ziemlich alles.
 

lemonstre

Aktives Mitglied
Registriert
12.03.2003
Beiträge
2.451
Original geschrieben von D'Espice
Ich denke, der Artikel trifft die Situation voll und ganz. Natürlich wird es demnächst neue Prozessoren geben jedoch scheinen die ganzen Apple-Jünger in ihrem Fieberwahn Apple's Produktpolitik der Vergangenheit zu vergessen - das tolle neue kommt zuerst in das teure neue - und erst mit der Zeit auch in die für Normalsterblichen erschwinglichen Macs. Schließlich haben die iBooks noch bis heute G3 Prozessoren verbaut - das sagt so ziemlich alles.
 

was wiederum dafür sprechen würde das apple möglicherweise einen neuen prozessor im überarbeiteten 15" notebook verbauen wird. durch die aktuellen preissenkungen bei den books wurde ja nach oben wieder platz geschaffen. also fangt schon mal an zu sparen :D

4000 € sollten doch drinn sein ;)

gruss
a
 

robkru

Mitglied
Registriert
10.06.2002
Beiträge
324
Also Leute,

wenn wir mal ehrlich sind, dann ist der einzige Grund warum Apple noch existiert der, dass Microsoft sonst ein Monopol hätte und das gegen die Gesetze verstoßen würde. Mein Gott, wenn die wöllten das Apple untergeht dann würden sie es einfach aufkaufen und Schluß.
Und das ist gleichzeitig der Grund das Apple wohl noch viele Jahre bestehen bleiben wird.

cu rob
 

Winn

Mitglied
Registriert
07.11.2002
Beiträge
429
Geswitched bin ich auch... und kann zu dem Artikel und dem Zitat "Sie können das Ziel auch knapp verfehlen..." sagen:

Wer etwas will, muß Mut haben, zu scheitern

Steve hat's immer wieder bewiesen, daß er Mut hat und (!?!?!) ist bisher nicht gescheitert. Ich finds gut, daß er den ArsXX (ähem) in der Hose hat, alte Peripherien oder Strukturen aufzubrechen, die Vorteile alter Welten mit den Vorteilen neuer Welten zukombinieren. Wenn er dabei scheitert... na und, meinen Mac werd ich dann bestimmt nicht in die Tonne werfen ;)

Winn
 

lemonstre

Aktives Mitglied
Registriert
12.03.2003
Beiträge
2.451
Original geschrieben von Winn

Steve hat's immer wieder bewiesen, daß er Mut hat und (!?!?!) ist bisher nicht gescheitert. Ich finds gut, daß er den ArsXX (ähem) in der Hose hat, alte Peripherien oder Strukturen aufzubrechen, die Vorteile alter Welten mit den Vorteilen neuer Welten zukombinieren. Wenn er dabei scheitert... na und, meinen Mac werd ich dann bestimmt nicht in die Tonne werfen ;)
 

sorry aber das ist schönes marketing blabla. wo sind den die bahnbrechenden inovationen aus technischer sicht?
ein mac besteht zu 90% aus stink normaler pc technik und die cpu hinkt nun seit mehreren jahren hinterher. macos ist sexy an der oberfläche wenn man die wegnimmt hat man nix was linux nicht genauso oder besser könnte.

der einzige vorteil den apple noch hat ist das alles aus einem guss ist und man sich wenig gedanken über die technik machen muss. das ist aber kein technologischer fortschritt sondern bei apple schon immer programm. wenn microsoft pc's herstellen würde wäre es nicht anders.

trotzdem stellt apple nach wie vor sehr atraktive produkte her die teils durch geschicktes marketing kult status haben und bei einigen menschen sofortigen kaufreiz auslösen. ich finds gut aber nicht innovativ.

gruss
a
 

Winn

Mitglied
Registriert
07.11.2002
Beiträge
429
Original geschrieben von lemonstre
 
sorry aber das ist schönes marketing blabla. wo sind den die bahnbrechenden inovationen aus technischer sicht?
 

Gebe ich Dir Recht, aber (!) es ist alles vereint unter einem Hut. Hab ein PB und habe Ethernet, Firewire, USB, Audio Out, VGA Out... alles (keine Frage) Standardkomponenten, aber halt aus einem Guss, es funktioniert und beschert mir dadurch höhere Produktivität, als ich Sie mit meinem PC hatte... bahnbrechend also, weil Dinge die zusammen gehören einfach zusammengeführt werden !! Das betrifft auch das Betriebssystem und die Applikationen, iTunes... hören, rippen, brennen und jetzt sogar noch legal Musik kaufen !?! Wo gibt's sowas auf PC unter Windows oder Linux ?

Digital Hub ist nicht nur Blabla, sondern es wird gelebt, anschließen von USB Sticks, kein Problem, anschließen von DigiCams, kein Problem, die Liste läßt sich fortführen, Probleme gibts bestimmt mal hier und da, keine Frage... aber (!) es gibt Lösungen und nicht nur Workarounds, auf'm PC gibts öfters Inkompatibilitäten... ! Dafür krebselt Apple an anderen Dingen... wie Applikationen, Preisen, punktuelle Performance Süchte...

Winn
 

Thomac

Mitglied
Registriert
26.02.2003
Beiträge
935
das tolle neue kommt zuerst in das teure neue

@D'Espice: Das ist doch überall so, zum Beispiel Automobilbau: Gab's Airbags zuerst im Polo, Fiesta oder Golf? Nein. Oder ABS? Oder ESP?Neue Technologien sind am Anfang teuer. Und deshalb kann man sie Anfangs nicht in die Sparmodelle packen, da deren Preis dann nicht akzeptiert würde. Das ist nicht "Apples Politik", sondern Marktwirtschaft.


sorry aber das ist schönes marketing blabla. wo sind den die bahnbrechenden inovationen aus technischer sicht?

@lemonstre: Wo sind denn die bahnbrechenden Innovationen in der PC-Welt??

Gruß Thomas
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben