Zugriffsrechte externe Festplatte

Diskutiere das Thema Zugriffsrechte externe Festplatte im Forum Mac Zubehör.

  1. Zauberfee-73

    Zauberfee-73 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    03.11.2007
    Heute zickte meine externe Festplatte rum und wurde nicht erkannt. Im Festplattendienstprogramm wurde sie angezeigt, jedoch war ich als Eigentümer deaktiviert. Aktivieren hat nicht geklappt. Nach x Versuchen wurde die externe Festplatte auf einmal wieder ganz normal angezeigt. Die Chance hab ich genutzt und erstmal alle Daten darauf auf eine weitere externe Festplatte gesichert. Puh....!

    Jetzt guckte ich mir die Informationen meiner insgesamt 3 externen Festplatten an und musste feststellen, dass ich nur bei 2 von Dreien die Möglichkeit habe auf das Schloss zu klicken, um Änderungen (Lese-/Schreibrechte) vorzunehmen. Bei der externen Festplatte die rumgezickt hat, wird dies gar nicht angezeigt. Dort steht nur "Du hast angepasste Zugriffsrechte". Kein Schloss, um Änderungen vorzunehmen . Auch irritiert mich bei den Info's der externen Platte, dass als zuletzt geändert "1. Januar 1980 um 00:00 Uhr" steht. Bei den anderen beiden Platten ist das alles aktuell. Liegt das eventuell am Format? Die beiden "alten" Platten sind Mac OS Extended Journaled formatiert. Bei der dritten steht jedoch ExFAT als Format. Ich muss hier jedoch zugeben, dass ich die Platten nie formatiert habe. Einfach gekauft und angeschlossen und losgelegt. Muss ich da vielleicht was ändern?

    Jetzt noch ein paar Daten:
    Ich habe einen iMac 27Zoll (Ende 2015)
    High Sierra (Version 10.13.3)
    Meine externen Festplatten sind alle von Western Digital mit jeweils 4TB Kapazität

    Bildschirmfoto 2018-02-13 um 12.51.14.png
     
  2. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.500
    Zustimmungen:
    4.721
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Neu gekaufte externe Platten sollte man grundsaetzlich IMMER neu formatieren, bevor man sie nutzt.

    1. Du weisst nicht, was schon draufgeladen wurde.
    2. Die Platten kommen nicht unbedingt so formatiert, wie Du sie gerne haettest.

    Als Format fuer externe Platten ist im Regelfall HFS+ Journaled die korrekte Wahl, wenn Du ausschliesslich im Apple-Oekosystem unterwegs ist. Falls Du mit Windows Daten austauschen musst, ist ExFAT die Wahl. NTFS kann von macOS nur gelesen werden, funktioniert also nur in eine Richtung.

    PS: Dateirechte werden auf externen Platten im Regelfall von macOS ignoriert, also solltest Du normal gar nicht in die Verlegenheit kommen, vor verschlossener Tuer zu stehen. Ich gehe eher mal davon aus, dass Du ein anderes Problem hast. Bei ExFAT gibt es ueberhaupt keine Dateirechte, dort solltest Du immer Zugriff haben.

    PPS: Mein Vorschlag: Daten anderswo sichern, und alle Platten komplett entsprechend dem Verwendungszweck neu formatieren, dann die Daten wieder zurueckspielen.
     
  3. Zauberfee-73

    Zauberfee-73 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    03.11.2007
    @electricdawn Danke, dies werde ich beim nächsten Kauf unbedingt berücksichtigen, dass ich die Platte vorher formatiere. Hilft mir jedoch nicht so viel bei meiner Frage nach den Zugriffsrechten weiter! ;-)
     
  4. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.500
    Zustimmungen:
    4.721
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Wie gesagt, eigentlich sollte es da keine Probleme geben. Es gibt, solange Du an alle deine Daten kommst, eine einfache Loesung, die von mir oben in meinem PPS beschrieben ist.

    Probiere das erst mal, wenn Du dann immer noch Schwierigkeiten hast, muessen wir weitersehen, ob die Platte kaputt ist, oder ob es ein Problem mit deinem Rechner gibt.
     
  5. Zauberfee-73

    Zauberfee-73 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    03.11.2007
    @electricdawn Okay. Das PPS ist mir durchgegangen. Wie kann ich die Platte am besten formatieren? (Daten hab ich bereits gesichert).
     
  6. Impcaligula

    Impcaligula Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.895
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Für was willst Du die Platten überall einsetzen? Auch für Windows Geräte?
     
  7. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.500
    Zustimmungen:
    4.721
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    ;)
     
  8. Zauberfee-73

    Zauberfee-73 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    03.11.2007
    Ich nutze nur Apple-Geräte.
     
  9. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.500
    Zustimmungen:
    4.721
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Na, dann ist es einfach: GUID Partitionsschema und MacOS Journaled (Gross- und Kleinschreibung ignorieren).
     
  10. Zauberfee-73

    Zauberfee-73 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    03.11.2007
    Okay...das formuliere ich die Frage anders! ;-) Mit welchem Programm kann ich die externe Festplatte am besten formatieren. Welches Format hab ich oben schon verstanden! ;-) Beim Festplattendienstprogramm finde ich keinen Punkt, der "Festplatte formatieren" heißt! :-/
     
  11. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.500
    Zustimmungen:
    4.721
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Einfach loeschen. Im FPDP (Festplattendienstprogramm) alles anzeigen lassen, direkt auf die Platte klicken und Loeschen klicken.
     
  12. Zauberfee-73

    Zauberfee-73 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    03.11.2007
    Das "Löschen" verstehe ich eher so, dass die Daten bzw. die Platte gelöscht wird. Damit ist sie doch immer noch nicht "korrekt" formatiert oder?
     
  13. Impcaligula

    Impcaligula Mitglied

    Beiträge:
    8.165
    Zustimmungen:
    7.895
    Mitglied seit:
    17.05.2010
    Doch bei Apple bedeutet löschen sozusagen formatieren :D
     
  14. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.500
    Zustimmungen:
    4.721
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Doch, das formatiert die Platte (na ja, nur die Partitiontable). Wenn Du willst, kannst Du sie aber auch komplett "formatieren", dass dauert halt dann aber.

    PS: Klassisches Formatieren gibt es aber schon seit sehr langer Zeit nicht mehr. Das war noch in den 80ern so, als es noch MFM- und RLL-Platten gab. Die musste man noch klassisch "formatieren". Heutzutage verwalten Platten sich auf niedriger Ebene (Sektoren usw) selbst.
     
  15. carsten_h

    carsten_h Mitglied

    Beiträge:
    2.114
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    374
    Mitglied seit:
    14.01.2004
    Es gibt zum einen ein Partitionieren. Damit richtet man eine oder mehrere Partitionen auf der Platte ein. Die Information dazu steht dann in der Partitionstabelle (entweder GUID oder das von Windows normalerweise verwendete).

    Jede einzelne Partition kann dann ein Dateisystem enthalten, das ist dann z.B. HFS(+), APFS, ExFAT oder NTFS. Der Vorgang das Dateisystem zu schreiben (is ja eigentlich auch nur eine Verwaltungstabelle) wird manchmal als formatieren (ich meine fälschlicherweise) bezeichnet. Mit dem Formatieren einer Diskette oder Festplatte wie man es aus alten Zeiten kennt, hat das nichts zu tun.
     
  16. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.500
    Zustimmungen:
    4.721
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ich weiss, das ist Off-Topic, seht es mir bitte nach. Ist aber vielleicht eine nette Info fuer die Juengeren hier:

    Klassisches Formatieren wurde benutzt um den praktisch "jungfraeulichen" Magnetscheiben der Festplatte erstmals eine Struktur zu geben, mit der der Festplattenkontroller ueberhaupt etwas anfangen konnte. Die Platte wurde also physikalisch "formatiert". Erst darauf setzte man dann die logische Partitionierung, die fuer jedes Dateisystem anders aussehen kann, damit das Betriebssystem die Platte ueberhaupt nutzen konnte.

    Diese physikalische Formatierung ist aber schon seit relativ langer Zeit (ging das schon bei SCSI los?) ueberfluessig, die wird ab Werk draufgemacht und die Platten verwalten sich selbst.

    PS: Bei SSDs ist jedwege Formatierung aus offensichtlichen Gruenden nicht notwendig.
     
  17. Zauberfee-73

    Zauberfee-73 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    03.11.2007
    Ich hab mir jetzt die falsche Platte gelöscht! Kann man die Daten irgendwie retten? Von der Platte hatte ich nämlich keine Sicherung? HILFE!!!
     
  18. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    7.500
    Zustimmungen:
    4.721
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    :faint:

    Wird schwierig. Vor allem erstmal Ruhe bewahren, Platte sofort abklemmen! NICHT weiter damit arbeiten!

    PS: Es gibt Software mit denen man zumindest ein Teil der Daten vielleicht wird retten koennen, aber eine Garantie kann Dir keiner geben. Ansonsten wirst Du zu einem professionellen Datenrettungsservice gehen muessen, und das kann schnell sehr teuer werden.
     
  19. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    8.366
    Zustimmungen:
    2.097
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Wenn nur formatiert wurde, sollte eine Rettung möglich sein. Da wurde ja nur die Partitionstabelle überschrieben, die Magnetisierung der eigentlichen Dateien nicht angepackt.
    Wird zumindest immer so gesagt.
    Es gibt dazu einen Sack voller Threads zur Datenrettung, Diskwarrior wird, glaub ich, gemeinhin empfohlen, ich glaube außerdem noch DiskDrill.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...