Zugriff auf Rechner hinter einem Router

  1. hansmac

    hansmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.07.2004
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Wie kann ich z.B. mit Remote Desktop über DSL auf einen Rechner zugreifen der hinter einem Router steckt.
    Ohne Router ist der Zugriff durch Direkteingabe der IP-Adresse ganz einfach.
    Wie muss ggf. die Airport-Station konfiguriert sein um einen Zugriff auf die Rechner(via DSL) in ihrem Netzwerk zu ermöglichen ??
    Schon mal vielen Dank für eure Tipps
     
  2. NyenVanTok

    NyenVanTok MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß nicht wie es bei Airport heißt, aber Du musst einen "Virtual-Server" einrichten. Ein Forwarding eines bestimmten Ports auf eine interne (LAN) IP mit Port.

    Du musst also raussuchen, auf welchem Port anfragen beim Router vom WAN auflaufen und der muss diese dann an eine LAN IP mit Port weiterleiten.


    Viele Grüße
    NyenVanTok
     
  3. ?=?

    ?=? MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    14
    Wahrscheinlich betreibt der Router Network-Address-Translation (NAT), was grundsätzlich verhindert, das "interne" Geräte von "aussen" angesprochen werden können.

    Der anzusprechende Rechner muss also erstmal "sichtbar" gemacht werden.
    Stichworte hierzu (für die Router Konfiguration) sind "exposed host", "dmz", "NAT", "port forwarding", "virtual server", . . .

    Zusätzlich ist es natürlich noch erforderlich, dass eine (ggf. im Router vorhandene) "Firewall" die von aussen kommenden Requests durchlässt.


    Soviel fürn Anfang,


    ?=?
     
  4. rookie

    rookie MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Beiträge:
    1.396
    Zustimmungen:
    1
    hello,
    ich versuche auch vergebens, auf mein powerbook zuhause zuzugreifen. ich habe den port 3283 im router auf die ip meines books weitergeleitet, und trotzdem erhalte ich keine verbindung.
    was tun?
    gibt es irgendwo eine anleitung für dieses vorhaben?
    im internen netzwerk funktioniert die kontrolle problemlos...
     
  5. ?=?

    ?=? MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Beiträge:
    941
    Zustimmungen:
    14
    Wenn das Port-Forwarding und NAT stimmt:
    Vielleicht blockt die FW des Books Zugriffe aus fremden (=unsicheren) Netzen . . .


    Gruß,

    ?=?
     
  6. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    Wenn die Firewall läuft werden, solange keine Dienste in der Sharing-Einstellung freigegeben wurden, standardmäßig alle tcp-Verbindungen aus allen Netzen (auch dem LAN) verhindert.
    udp-Verbindungen sind standarmäßig zugelassen.
    Wenn man tcp-Verbindungen erlauben möchte muss man die Ports manuell öffnen (entweder in den Systemeinstellungen oder auf der Konsole).

    HTH
     
Die Seite wird geladen...