zu Hilfe: MATLAB sauber installieren

Kaesekruemel

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.12.2020
Beiträge
67
Hallo in die Runde,

bei der Installation einer OpenSource-App für Mac zur wissenschaftlichen Qualitätssicherung für Bildqualität von Digitalisaten
wird im Hintergrund MATLAB installiert. Bei mir erschienen kurz vor Ende zwei Fehlermeldungen, dann folgendes Fazit:

[ Product Configuration Notes:

In the following directions, replace MR by the directory where MATLAB or the MATLAB Runtime is installed on the target machine.

If the environment variable DYLD_LIBRARY_PATH is undefined, set it to the following string:

MR/v93/runtime/maci64:MR/v93/sys/os/maci64:MR/v93/bin/maci64

If it is defined, set it to the following:

${DYLD_LIBRARY_PATH}:MR/v93/runtime/maci64:MR/v93/sys/os/maci64:MR/v93/bin/maci64 ]

Könnte mir bitte jemand mit Ahnung helfen?

Tausend Dank vorab,

beste Grüße
 

Kaesekruemel

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.12.2020
Beiträge
67
Anbei die Screenshots mit den beiden Fehlermeldungen beim erneuten Installieren.
Der Ordner MATLAB ist in Programme vorhanden und mit Inhalten gefüllt.
Lediglich diese Fehler umbenennen kann ich nicht nachvollziehen, wie das gehen soll.
Danke.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-03-31 um 11.15.08.jpg
    Bildschirmfoto 2021-03-31 um 11.15.08.jpg
    91,6 KB · Aufrufe: 22
  • Bildschirmfoto 2021-03-31 um 11.15.19.jpg
    Bildschirmfoto 2021-03-31 um 11.15.19.jpg
    65,9 KB · Aufrufe: 25
  • Bildschirmfoto 2021-03-31 um 11.16.17.jpg
    Bildschirmfoto 2021-03-31 um 11.16.17.jpg
    69,8 KB · Aufrufe: 22
  • Bildschirmfoto 2021-03-31 um 11.16.30.jpg
    Bildschirmfoto 2021-03-31 um 11.16.30.jpg
    71 KB · Aufrufe: 24
  • Bildschirmfoto 2021-03-31 um 11.16.40.jpg
    Bildschirmfoto 2021-03-31 um 11.16.40.jpg
    79 KB · Aufrufe: 21

Alexco

Mitglied
Registriert
23.04.2002
Beiträge
343
Also die Anweisungen im letzten Bild beziehen sich auf eine "Environment Variable" in der Shell, die angibt, wo zusätzliche dynamische Libraries gefunden werden können. Je nach verwendeter Shell muss man da eine Datei ändern.
Also, welches macOS, welche Shell (einfach das Terminal aufmachen)?
 

xentric

Aktives Mitglied
Registriert
11.05.2007
Beiträge
4.167
Zu den Fehlern in Screenshot 3 und 4 ("bundle.zip does not exist."). Ist das ein Gatekeeper "Problem"? Siehe diesen Link (bitte lesen und ausprobieren):
https://se.mathworks.com/matlabcentral/answers/395906-why-does-my-deployed-executable-error-during-post-installation-tasks

Ohne das bundle.zip (einer kompletten/heilen Installation) wird deine Anwendung sicher nicht laufen, egal was in der Shellvariable ( DYLD_LIBRARY_PATH ) steht.

https://se.mathworks.com/matlabcentral/answers/395906-why-does-my-deployed-executable-error-during-post-installation-tasks schrieb:
MathWorks Support Team on 2 Apr 2018

Mac Sierra introduced a new security feature called gatekeeper path randomization. This security feature makes it difficult to run applications installed outside of the Mac App Store.
To see if this is the issue, open a new terminal on the target machine. Within the terminal window, navigate to the location of the deployed application. Execute the following command.:

sudo xattr <appName>.app
This will display any external attributes attached to the application. If the attribute "com.apple.quarantine" is present, the app will not function properly.
This attribute can be manually deleted with:
sudo xattr -d com.apple.quarantine <appName>.app
The application should now function properly.
 

Fl0r!an

Aktives Mitglied
Registriert
19.09.2015
Beiträge
4.759

Kaesekruemel

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.12.2020
Beiträge
67
OK, erst einmal dankeschön :)

Auf das Gatekeeper-Problem wurde ich in der Anleitung hingewiesen.
Nur wenn ich den Namen der App da eintrage, gibt es keine Auflistung im Terminal.
 

Anhänge

  • image002.png
    image002.png
    149,1 KB · Aufrufe: 15

xentric

Aktives Mitglied
Registriert
11.05.2007
Beiträge
4.167
Er findet die Datei "OpenDICEv2.4.app" bei dir nicht. Wenn du das Terminal aufmachst, startet es in der Regel in dem "Home Directory", also deinem Heimatverzeichnis unter "/Users/DeinNutzerName/".
Du musst vorher noch in den Ordner navigieren in dem die OpenDICE.app-Datei liegt.

Dies machst du mittels "cd". Z.B.
Code:
cd Downloads
Du kannst auch "cd" eingeben, und dann den Pfad verautovollständigen mittels Drap&Drop durch den Finder. Dazu einfach den Ordner aus dem Finder in das Terminalfenster Drag&Drop'pen.

Mehr z.b. hier:
https://www.macworld.com/article/221277/master-the-command-line-navigating-files-and-folders.html

Oder googlen nach "mac terminal cd" oder "Terminal first steps mac os" oder Ähnliches.
 

Kaesekruemel

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.12.2020
Beiträge
67
Muss noch fragen (liegt bei mir im Programme-Ordner): Mit Eingabe "cd Application" - dann sofort enter, oder gleich noch den Befehl "sudo xattr OpenDICEv2.4.app" anfügen, und dann erst enter?!
Komme mit beiden Möglichkeiten nicht weiter...

Auch Drag´n Drop geht nicht, vermutlich weil ich nicht weiss, wie ich den eigentlichen Befehl einbinde.
Könnte mir jemand bitte den kompletten Befehl aufzeigen, vielen Dank.
 

Kaesekruemel

Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.12.2020
Beiträge
67
Wegen MATLAB
Der Matlab-Support ist bei macOS sehr eng gefasst, für jede macOS-Version werden nur sehr wenige Matlab-Releases unterstützt. Bei R2017b ist es 10.11-10.13, alles außerhalb ist Glücksache. Versuch doch ggf. mal die Matlab-Runtime separat, passend zu deiner macOS-Version, zu installieren. Eine Idee zur korrekten Version kriegst du hier: https://de.mathworks.com/support/requirements/platform-road-map.html
So, wie ich das verstehe, ist die OpenDICEv2.4.app zwingend an MATLAB Runtime R2017b gebunden, also an 10.11-10.13 . Alle neueren Runtime-Versionen sind dann wohl für die Katz.
Muss ich mal dem Entwickler aufs Auge drücken ;)
 

xentric

Aktives Mitglied
Registriert
11.05.2007
Beiträge
4.167
Muss noch fragen (liegt bei mir im Programme-Ordner): Mit Eingabe "cd Application" - dann sofort enter, oder gleich noch den Befehl "sudo xattr OpenDICEv2.4.app" anfügen, und dann erst enter?!
Komme mit beiden Möglichkeiten nicht weiter...

Auch Drag´n Drop geht nicht, vermutlich weil ich nicht weiss, wie ich den eigentlichen Befehl einbinde.
Könnte mir jemand bitte den kompletten Befehl aufzeigen, vielen Dank.
Es sind jeweils unabhängige Befehle, also brauchst du 2 Eingaben, und 2x Enter:
Code:
cd /Applications
sudo xattr OpenDICEv2.4.app
Die Anwendungen sind unter /Applications. Der Slash (/) am Anfang steht für das Wurzelverzeichnis, also die oberste Ebene des Dateisystems.

Du kannst mit pwd sehen in welchem Ordner du bist. Du kannst mit cd .. einen Ordner hinaufgehen, und mit ls -l siehst du den aktuellen Inhalt des Ordners. Folglich kommst du mit cd / nach ganz oben. Du kannst im Terminal auch immer die TAB-Taste drücken um Eingaben zu vervöllständigen. Dann vertippt man sich nicht so leicht. Z.B. cd /Appli<TAB> sollte vom Terminal als cd /Applications aufgelöst werden. Dann brauchst du nur noch Enter drücken.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.106
Muss noch fragen (liegt bei mir im Programme-Ordner): Mit Eingabe "cd Application" - dann sofort enter, oder gleich noch den Befehl "sudo xattr OpenDICEv2.4.app" anfügen, und dann erst enter?!
Komme mit beiden Möglichkeiten nicht weiter...

Auch Drag´n Drop geht nicht, vermutlich weil ich nicht weiss, wie ich den eigentlichen Befehl einbinde.
Könnte mir jemand bitte den kompletten Befehl aufzeigen, vielen Dank.
Der Wechsel zum Download-Verzeichnis funkioniert mit
cd Downloads
weil der downloadordner im Benutzerverzeichnis liegt, in dem du bereits bist (das ist das normale Startverzeichnis des Terminals).
Zum Programmordner, der außerhalb deines Benutzerordners liegt, kommst du nicht mit
cd Applications
sondern brauchst
cd /Applications
weil da der komplette Pfad nötig ist.
Das "Reinziehen" des Programmordners sollte allerdings bequem funktionieren, da wird der komplette Pfad automatisch ergänzt.
Vorausgesetzt natürlich, du hast nach dem
cd
ein Leerzeichen gesetzt.
Irgendwoher muß das Terminal ja wissen, wo das Kommando aufhört.
 
Oben