ZIP Dateien sequentiell entpacken mit Script oder Befehl möglich?

damomp

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.09.2015
Beiträge
14
Liebes Forum,

ich habe auf einer externen Festplatte über 800 ZIP Dateien, die jeweils in das Verzeichnis entpackt werden sollen, in dem sie auf der externen Festplatte liegen.

Gibt es eine Möglichkeit, dies zu scripten - oder noch besser einen Befehl über den Terminal, das alles nacheinander zu machen?

Vielen Dank für jede Hilfestellung.
Daniel
 

geronimoTwo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2009
Beiträge
8.392
Spontanidee ohne Gewähr:

Mit der Findersuche ⌘F auf der ext HDD alle .zip Dateien suchen. Alle Fundstellen markieren.

Rechtsklick > Öffnen mit > Archivierungsprogramm.app
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schiffversenker und dg2rbf

mausfang

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.850
Mit einem Shellscript rekursiv durch die Verzeichnisse ...
 

Atalantia

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2009
Beiträge
1.466
Liebes Forum,

ich habe auf einer externen Festplatte über 800 ZIP Dateien, die jeweils in das Verzeichnis entpackt werden sollen, in dem sie auf der externen Festplatte liegen.

Gibt es eine Möglichkeit, dies zu scripten - oder noch besser einen Befehl über den Terminal, das alles nacheinander zu machen?

Vielen Dank für jede Hilfestellung.
Daniel
Geht auf jedenfall. Genau für solche Sachen ist scripting gemacht.
unzip heisst das Komandozeilen Programm welches das macht.
unzip -<parameters> /pfad/zum/file.ext
Musst schauen ob man unzip ein directory rekursiv übergeben kann. Weiss ich nicht auswendig.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.135
Manche Entpacker haben auch die Option, die Archive im gleichen Verzeichnis zu entpacken.
Da wirfst du dann nur den Ordner drauf.

In der Shell an sich auch nur ein Einzeiler.
find . -uname \*.zip -exec unzip x {} -d `basename {}` \;
Oder so ähnlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.135
Kleine Korrektur zu #5:
Es müsste
-iname statt -uname
und
dirname statt basename
sein.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
25.111
"The Unarchiver" kann das grundsätzlich auch (wenn man kein script nutzen will.)

Allerdings kommt die UI an die grenzen, wenn es so viele dateien auf einmal handeln muss. Aber es sollte laufen.
70-80 zip hab ich damit schon erfolgreich in einem rutsch entpackt.

Man kann einstellen:
In den gleichen Ordner entpacken wie das Archiv.
nie einen weiteren unterordner anlegen.
Archiv danach behalten oder in den papierkorb legen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf
Oben