Ziffern in InDesign spationieren

Puste-Blume

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
20
Hallo,

ich bin Umsteiger von Quark auf InDesign… :o
Wenn ich in Quark z.B. Telefonnummern gegliedert habe, hab ich immer zwichen den Ziffern den Wert 25 eingegeben.

In InDesign hat man da noch zwei Auswahlmöglichkeiten —> optisch und metrisch.
Ich habe immer die Einstellung metrisch genommen. Nur wenn ich dann zwischen einem Ziffernblock 25 eingebe tut sich da irgendwie kaum was.

Wie gliedert ihr in InDesign Telefonnummern?
Bin für jeden Rat dankbar.

Gruß
Puste-Blume
 

iiv

Mitglied
Mitglied seit
08.04.2004
Beiträge
80
Hi, ich stell immer erstmal 0 ein. Nichts optisch und metrisch. Und danach entsprechend der Schrift ausgleichen wie es mir gefällt. Bei InDesign sind die Einheiten nur viel größer als in Quark. Ähnlich Illustrator. Allerdings kannst Du in Voreinstellungen die Einheiten an Quark anpassen. Weiß aber nicht genau wo. Hab ich noch nicht ausprobiert. Hab mich mit den InDesign Einheiten angefreundet! :)
Gruß, iiv
 

dylan

Mitglied
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
6.445
iiv schrieb:
Bei InDesign sind die Einheiten nur viel größer als in Quark.
Genauer gesagt sind sie viel kleiner, daher muss man auch mehr einstellen. Aber wir meinen das Gleiche... ;)
 

Puste-Blume

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
20
ok. Soweit schonmal in Ordnung.
Weiß denn jemand von euch was das denn auch für Einheiten sind?
Also ich weiß das nicht kopfkratz
 

dylan

Mitglied
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
6.445
In welchen Einheiten rechnet Quark? Entspricht eine Einheit 1/200 Geviert der Schrift? Die Einheiten in der "Character Palette" (InDesign) sind in 1/1000 eines "M", nicht in %, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

besidethenorm

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2004
Beiträge
58
Also ich arbeite mit den gegebenen Leerräumen. Wenn du im Textmodus arbeitest, Rechte Maustaste (oder alternativ ctrl) und in dem Menü findest du unter Leerraum einfügen alles vom Geviert bis zum Achtelgeviert. Das ist eigentlich die sauberste Lösung, da die Leerräume je nach Schrift und Schriftgröße angepasst werden.
 

Puste-Blume

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
02.09.2004
Beiträge
20
aha, hab´s gleich ausprobiert.
1/8 Geviert ist denke ich mal ok um Telefonnummern etc. zu gliedern.

Aber was es da noch alles gibt – hammer, jetzt sind die Schriftsetzer gefragt. Von vielen Dingen die unter der Option in InDesign angeboten werden habe ich noch nie was von gehört. Wofür wird z.B. ein Interpunktionsleerzeichen verwendet?
 

dylan

Mitglied
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
6.445
Puste-Blume schrieb:
aha, hab´s gleich ausprobiert.
1/8 Geviert ist denke ich mal ok um Telefonnummern etc. zu gliedern.
Leerzeichen sind meist ein Viertelgeviert breit, daher macht es durchaus Sinn, ein Achtelgeviert für die Trennung von Telefonnummern zu setzen.

Puste-Blume schrieb:
Wofür wird z.B. ein Interpunktionsleerzeichen verwendet?
Ein Interpunktionsleerzeichen ist – wie der Name schon sagt – so breit wie ein Ausrufezeichen, Punkt oder Doppelpunkt in der Schrift.