'Your computer is low on memory'

Diskutiere das Thema 'Your computer is low on memory'. Hallo Zusammen, seit Gestern habe ich auf meinem iMac-Bildschirm (21,5", Ende 2013, High...

lostreality

Mitglied
Mitglied seit
03.12.2001
Beiträge
9.492
Meine Herrschaften... total zugemüllt. Ich würde einen CleanInstall machen und das alles nie mehr installieren.
Diese dürfen und sollten aber bleiben:

2020-01-12 XProtectPlistConfigData (2111)
2020-01-12 MRTConfigData (1.52)

;)
 

bernie313

Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
22.695
Nur als Tipp, da MacKeeper installiert ist, diesen Müll bekommt man frei Haus, wenn man entweder auf Werbung reinfällt, die einem erklärt, das mindestens 4 Viren erkannt wurden und sich der Rechner in 4 Minuten zerstört oder über Download Portale wie Chip.de, macupdate.com oder softonic etc. Software nur beim Hersteller oder dem AppStore laden, da ist man einigermaßen sicher.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wiefra3 und dg2rbf

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.859
Du hast Adware drauf. Die hat dich wahrscheinlich verarschen wollen (sog. Scareware). Bitte verheizte die Tipps. Dein System ist total zugefüllt, und keine deiner tollen Scanner hat geholfen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Maringouin, dg2rbf und TMacMini

Olivetti

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
die übliche vorgehensweise wäre:
avg und totalav nach herstellervorgabe deinstallieren.
flash player deinstallieren, falls du das nicht brauchst.
malwarebytes laden und installieren, disk scannen und bereinigen lassen, dann nochmal etre check hier einstellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und TMacMini

BalthasarBux

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
531
Ehrlich gesagt, das wäre mir alles zuviel Aufwand. Neu aufsetzen geht schneller.
Alle wichtigen Ordner (Dokumente, Desktop, Music, Fotos, etc.) auf eine externe Festplatte sichern, Festplatte löschen und ein frisches macOS mit CMD+R aufspielen. Danach die jeweiligen Ordner zurückspielen und sich dann hier ganz entspannt Tips abholen, welche Programme sich lohnen und welche man in Zukunft nicht mehr installieren sollte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

wiefra3

Mitglied
Mitglied seit
11.04.2004
Beiträge
868
Mit deiner Methode lernt man es aber nicht seinen Rechner zu verstehen und sauber zu halten.
 

BalthasarBux

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
531
Ich halte einen Rechner mit so viel Mist drauf für ein Sicherheitsrisiko, dem ich nicht mehr vertraue. Ich will dem TE nicht zu nahe treten, aber er hat sich als Laie bezeichnet, und er hat (in Panik) u.a. MacKeeper installiert. Die Deinstallation all dieser Programme, die sich tief ins System setzen, ist nicht immer trivial. Außerdem hilft blindes Abarbeiten nicht für das Verständnis des Systems (ich habe Linux auch nicht verstanden, als ich blind Anleitungen aus dem Internet gefolgt bin, sondern mir dabei unbeabsichtigt das System gelöscht ;) ).

Daher würde ich neu aufsetzen, von 0 beginnen und mich dann informieren, wie man seinen PC sauber hält. Dabei helf ich dann auch sehr gern.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pbro, dg2rbf und Maulwurfn

PDM

Mitglied
Mitglied seit
03.10.2010
Beiträge
265
Frage am Rande: Wozu und wer benötigt am Mac noch einen Adobe Flash Player ?. Ich nutze den schon seit vielen Jahren nicht mehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: masta k, ekki161 und dg2rbf

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.554
Nach dem sichern der wichtigsten Daten etc. das Backup wenn vorhanden in die Tonne treten, da ist bestimmt auch Müll drauf.
Also ein Neustart wäre schon am sinnvollsten. Denn so wie ich es gelesen habe ist der TE noch nicht so firm in Mac. Denn wär sich soviel unnütze Helferlein auf den Rechner packt, ist vor kurzem erst von Win auf macOs gewechselt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Olivetti

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
welche unnützen helferlein sind denn gemeint? flash?

mit leuchtet auch die absurde logik nicht ein, beim löschen und frisch installieren würde man mehr über das system lernen. :noplan:
 

Olivetti

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
wenn ich mir post #1 durchlese, komme ich zu dem ergebnis, dass er die tools ja erst nach dem befall installiert hat. und so steht es ja auch im etre check.

für mich heisst das, der benutzte adblocker und apples eingebauter (und von vielen penetrant hochgelobter) scanner haben versagt (MRT-update am 12.01.). nicht mehr und nicht weniger. mackeeper sehe ich hier als grund des befalls.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

MacMac512

Mitglied
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
4.669
Denn wär sich soviel unnütze Helferlein auf den Rechner packt, ist vor kurzem erst von Win auf macOs gewechselt.
Lass es mich umformulieren. ;)
Denn wer sich so viel unnütze Helferlein auf den Rechner packt, versaut sowohl Windows als auch macOS so nachhaltig, dass man keines von beiden Nutzen kann. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Maringouin, rembremerdinger und dg2rbf

wiefra3

Mitglied
Mitglied seit
11.04.2004
Beiträge
868
beim löschen und frisch installieren würde man mehr über das system lernen. :noplan:
Das neu installieren geht doch bis auf ein paar Mausklick und Eingabe von AppleID und Passwort völlig von alleine, das bekommt jeder hin der eine Maus und Tastatur bedienen kann, was soll man dabei lernen?
 

Olivetti

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
:kopfkratz: so wie du mich zitierst, ergibt es ja eben keinen sinn.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BalthasarBux
Oben