Yellow Dog Linux oder Ubuntu von externer HD!

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Activision20, 18.05.2005.

  1. Activision20

    Activision20 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.12.2004
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Möchte eine der beiden Linux Distributionen auf meinem 12" PowerBook G4 1,33 nutzen. Möchte aber am System nix verändern, keine Partitionen oder sonstiges. Ich möchte Linux aber auf meiner externen Festplatte installieren. Auf der Festplatte sind aber schon so einige GB belegt (Videos, wichtige Daten, Backups usw.) die ich nicht löschen kann bzw. will. Ist es also möglich Linux trotzdem auf der externen HD zu installieren und wenn JA wie mach ich das? DANKE!
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.692
    Zustimmungen:
    4.040
    mit einem non destruktiven partitions tools wie z.B. ipartition oder volumeworks.
    weiß aber nicht, ob du nicht vorher auch die platte defragmentieren musst, und ob die tools das auch direkt mit erledigen...
     
  3. Saski

    Saski MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    Ohne das Defragmentieren (macht das Programm zwangsweise) ist das sogar technisch unmöglich ;)
     
  4. derhelge

    derhelge MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiss garnicht, ob das so möglich wäre...
    YDL muss auf der Master-Platte installiert sein (wegen dem bootloader?!) und ich weiss nicht obs bei anderen distris anders ist?
    oder muss man den bootloader dann vors os x schieben? (wobei du dann deine os x platte wieder angefasst hättest...)
     
  5. Azrael

    Azrael MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.10.2004
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kann man nun Linux von einer Firewire HD booten?
     
  6. Kretzer

    Kretzer MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Genau das wüsste ich auch gerne!

    Ich wollte auch mal Ubuntu Live ausprobieren, aber über das Firewire-CD-Laufwerk habe ich das Booten auch noch nicht geschafft. Das interne Laufwerk ist kaputt, fällt also schon mal aus ...
    Jetzt hätte ich noch die Option, Ubuntu auf einer Partition der Firewire-Platte zu installieren, aber wie kriege ich die zum Booten?
     
  7. mann-aus-wurst

    mann-aus-wurst MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.12.2004
    Beiträge:
    2.183
    Zustimmungen:
    252
    Geht mir genau so. Ich würde UBUNTU gerne von meinem iPod über USB aus installieren, weil das interne Laufwerk von meinem Win-Laptop kaputt ist.
     
  8. Wile E.

    Wile E. MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    1.864
    Zustimmungen:
    4
    Man kann dem Mac doch sicher sagen, dass er von der externen Platte booten soll (via Einstellung oder druecken einer Taste), oder? Wenn dann da ein bootfaehiges Linux drauf ist, duerfte doch alles ok sein.
    Wile
     
  9. fromrussia

    fromrussia MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    4
    Habe mir gerade YD gekauft und nach langen (Lieferzeiten und) Irrungen ist es auch angekommen. In der Doku steht dass man es *NICHT* auf externen HD laufen lassen kann. Ich werde es trotzdem probieren, mehr als schiefgehen kann es nicht.

    Werner
     
  10. theonehorst

    theonehorst unregistriert

    Mitglied seit:
    12.01.2005
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    43
    Dem Linux müßte es eigentlich egal sein, ob es auf einer externen Platte läuft oder nicht. Nur der Bootloader müßte dann angepasst werden.