xserve ???

  1. kuponki

    kuponki Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.10.2002
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Sorry ich habe echt keine Ahnung: was unterscheidet eigentlich den xserve von nem normalen powermac - b.z.w. könnte man einen xserve auch als ganz normalen Rechner benutzen ?
    Wenn ich mir das so anschaue ist doch alles dran was man so braucht - Grafikkarte kann man reinstecken und nen Combo Drive kann man auch bekommen.
    Sieh ja auch schick aus so auf einer HE.
    Habe nur überlegt weil ich gerne einen portablen Rechner hätte - fragt sich natürlich auch wieviel Gewicht so ein Ding überhaupt hat.

    Wäre echt froh wenn mir das mal jemand erklärt -
     
    kuponki, 25.01.2004
  2. ShaggyAlienfood

    ShaggyAlienfoodMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    5
    ShaggyAlienfood, 25.01.2004
  3. -Nuke-

    -Nuke-MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Wenn du zuviel Geld hast, kannst du den sicher als normalen Rechner benutzen.
     
    -Nuke-, 25.01.2004
  4. kuponki

    kuponki Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.10.2002
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hm war eigentlich nicht als Witz gemeint - ich dachte daran einen Xserve in ein Rack zu schrauben, eine Mehrkanal Audiokarte dazu und dann damit eine portable ( ich weiss immer noch nicht was ein xserve wiegt) Recording - Einheit zu haben die die Leistung eines Desktop - Rechners bietet.
    Bei Moloko hatten die zu diesem Zweck einen G4 MT mit auf der Bühne und dann habe ich mich halt gefragt warum sie nicht auf ein kompaktes Rackgerät wie den xserve zurückgegriffen haben - vorausgesetzt das geht überhaupt.
    Bei der Qualität der Plug in Synthesizer könnte man sich dann sparen irgendwelche Hardware Synths mitzunehmen und hätte alles in einem Rack.
    Der hang zu sauberen Lösungen spielt hier natürlich eine Rolle - was wurde dafür schon Geld ausgegeben........hab natürlich auch nicht zuviel davon - aber statt Pb + Desktop G5 einen xserve zu haben wäre auch vom Preis her sinnvoll.
     
    kuponki, 25.01.2004
  5. cla

    claMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
     
    Also ein "alter" G4-XServe wiegt je nach Laufwerkskonfiguration zwischen 11,8 und 14,1 kg.

    Was im Recording-Bereich vielleich je nach Einsatzgebiet auch problematisch werden könnte ist die Lautstärke eines XServe...gerade die neuen G5-XServe sind schon verhältnismäßig laut.
    Wenn man da im Studio Gesangsaufnahmen machen will, könnte der schon stören...wenn man den XServe im selben Raum hat, wie den Sänger :)

    cu
     
  6. M4DM3N

    M4DM3NMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2003
    Beiträge:
    1.658
    Zustimmungen:
    6
    schau Dir vorher mal die Abmessungen an - die Server-Gehäuse sind im allgemeinen sehr lang nach hinten raus -> da kriegst Du wahrscheinlich Probleme die in ein Case zu schrauben....

    Prinzipiell geht das sicher - aber warum nimmst Du kein externes Firewire-Recording-System, wenn Du schon ein PB hast?

    bye°¿°
    n0b0dy
     
    M4DM3N, 25.01.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - xserve
  1. sascha30
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    506
    sascha30
    12.06.2017
  2. Antirational
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    218
    Tzunami
    06.09.2016
  3. MacPro2012
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    522
    MacPro2012
    15.05.2013
  4. Dirki11
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    838
    el magico
    24.10.2011
  5. pmgzed
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    627