Xserve: woher gebraucht? Lohnt sich das?

Gugelhupf

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.09.2003
Beiträge
17
Moin,

ich spiele mit dem Gedanken, mir einen gebrauchten Xserve zu beschaffen. Den würde ich dann in einen kleinen 19"-Schrank packen und als File/Video/Musik-Server betreiben.

Lohnt sich das? Oder soll ich das einfach meinen iMac (G4 1.25 GHz) machen lassen?

Und wo kann ich mich nach gebrauchter Apple-Hardware umschauen (abgesehen von ebay)?

Danke und Gruß,
Sascha
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.799
naja, wenn du das geld hast... ich weiß ja nicht.

bei mir hier steht nebenan ein PIII 900/128MB. der läuft als file-, musik-, web- und printserver. der tut das vollkommen. nen iMac G4 wäre mir viiiiiiiiiieeeeeeeeeeeelll zu schade für sowas!

gruß
mick
 

Gugelhupf

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.09.2003
Beiträge
17
Mick Dundee schrieb:
naja, wenn du das geld hast

Das ist vermutlich der Knackpunkt ... habe wenig Hoffnung, etwas erschwingliches zu finden. Na mal sehen, was auf dem Gebrauchtmarkt an Preisen aufgerufen wird. Vielleicht bastel ich mir auch meinen PC in ein 19"-Gehäuse und spiele Linux drauf.

Sascha
 

flobli

Mitglied
Registriert
26.10.2003
Beiträge
719
Hi,

ich hatte mal mit dem Gedanken gespielt, mir einen PowerMac als Server zu konfigurieren. Aber das war mir viel zu kostspielig... Ich hab mir dann einen Win-Server aufgesetzt. Ebay sei Dank konnte ich mir die Komponenten für meinen Schweineeimer günstig zusammen kaufen.

Je nach dem, wieviel du mit deinem Server machen willst und wieviele Platten da rein sollen, wird dein iMac nicht mehr hinterherkommen...


Grüße
Flo
 

kaeptnblaubeer

Mitglied
Registriert
14.12.2003
Beiträge
166
also ich habe einen power mac G3 B/W als web-, file- und mp3 server im keller stehen und ihn per 100 Mbit Kabel an den router angeschlossen.
für den heimgebrauch reicht er vollkommen aus.
und das schöne ist auch, er ist sehr sparsam was den stromverbrauch angeht.

mfg
 

Gugelhupf

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.09.2003
Beiträge
17
Danke für die Anregungen, ich poste hier in den nächsten Wochen mal rein, wozu ich mich entschieden habe.

Sascha
 

Gugelhupf

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.09.2003
Beiträge
17
Mensch, vielleicht wäre ja der neue Mini Mac etwas hierfür? Ob man den Headless betreiben kann? Nur die Platte ist ein wenig klein ... :)

Sascha
 

dellbook

Registriert
Registriert
04.03.2005
Beiträge
2
Ja zu Xserve

Hallo....
Zu deiner Frage ob sich ein Xserve (Gebraucht) lohnt.
Also von meiner Seite her JA denn mit einem Xserve (Gebraucht) kann man nichts falsch machen.

1 sind bei den (Gebrachten) die meisten Kinderkrankheiten weg.
2 Laufen sie (in meinen Augen) besser as die mini server.
3 Sind es Server und keine umgebauten mini Server.

Ein (Gebrauchen) Xserve bekommst Du schon für wenig Geld die meisten haben noch Apple Original Garantie und hin und wieder noch Apple Support. Du findest sie günstig bei e-bay.com da werden Sehr viele Angeboten. Ich habe mir auch noch einen Gebrauchten mit Xraid zugelegt und muss sagen PERFEKT....
Du kannst einfach mehr machen mit einem Xserve als mit einem mini server es geht schon los mit Fiber Channel oder 2 Netzwerkkarte bis hin zu den Platten und denn Arbeitsspeichern es geht eben mehr bei X als beim mini.

Vom Stromverbrauch liegt natürlich der mini mit seinen 120 W (meines Wissens) weit unter dem X aber wann braucht man mal die volle Leistung auf einer langen Zeit?????

Und selbst wenn Du keine Interesse mehr haben solltest an dem X bekommste Ihn schneller wieder los als ein mini server.

Ich kann es nur Empfehlen einen zu einem günstigen Preis zu kaufen....
Ob Du ihn wirklich brauchst muss Du / jeder selber wissen....
 

Mai_Ke

unregistriert
Registriert
29.09.2006
Beiträge
5.591
Ein 5 Jahre alter Thread wird von einem Leichenschänder geweckt :eek:

Ich habe bei mir ein MBP (2.2GHz, 10.6 Server) als Server stehen. Hat gegenüber einem Xserve einen deutlichen Vorteil in Sachen Stromverbrauch, Platzbedarf und Lautstärke. So bekommt man seinen Server auch von der Freundin akzeptiert ;)
 

el magico

Aktives Mitglied
Registriert
05.08.2009
Beiträge
1.464
Ein Notebook als Server :suspekt:

Mittlerweile gibt es sehr tolle "externe- Festplatte- artige" Lösungen. Also Quasi denkende Festplatten, die wie Server agieren, aber eben nur externe Festplatten sind. Sowas wie die Time Capsule oder so. Die braucht dann sogar noch weniger Strom als ein MBP.
 
Oben