Wozu benuzt Ihr Euren Mac?

Deaktivierter User

unregistriert
Mitglied seit
22.04.2020
Beiträge
346
Sehe ich auch so. Ein iPad kann einen Mac wunderbar ergänzen jedoch (noch) nicht ersetzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tombik, marcozingel, peterge und eine weitere Person

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
562
Ich nutze den Mac hauptsächlich für ein bisschen Webdesign und Bloggen mit Wordpress, Bildbearbeitung mit (noch) Photoshop und zum Test jetzt mal den Affinity-Produkten, gelegentlich einem Spielchen (Steam hat mittlerweile ja viel gutes für den Mac!) und derzeit am meisten für Aufnahmen meiner Band mit Logic Pro X.
Übrigens läuft alles davon sehr brauchbar auf dem Macbook Air 2020 mit dem kleinen i3 (auch wenn ich aus Ergonomiegründen meist am iMac arbeite)....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ralle2007 und Deaktivierter User

XBenX

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
751
gelegentlich einem Spielchen (Steam hat mittlerweile ja viel gutes für den Mac!)
Steam hat zwar viel Auswahl, aber Vorsicht mit Catalina! Bei mir funktionieren mehrere Spiele nicht mehr, die ich mal über Steam gekauft habe. Immerhin wird man inzwischen beim Kauf auf Kompatibilitätsprobleme hingewiesen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Moriarty

Moriarty

Mitglied
Mitglied seit
17.06.2004
Beiträge
562
Ist ein iPad nicht ausreichend?
"Ausreichend" wird - das ist ja in der IT immer noch verwurzelt - meist zuerst aus der technischen Warte gesehen. Reicht die CPU des iPad für Anwendung X oder Spiel Y? Ist der Speicher groß genug? Etc.

Anforderungen betreffen aber natürlich Dinge wie Ergonomie, Usability, Bedienparadigmen und dergleichen. Vielleicht sogar deutlich stärker als die oben genannten Punkte - denn heute bringen kaum noch irgendwelche (Consumer-)Anwendungen irgendeine Hardware zum Schwitzen. Du willst 4K schneiden? Hier, mein Handy...
Du willst RAW-Fotos deiner DSLR bearbeiten? Hier, das 250,-€-Medion-Notebook schafft das...

Und bei diesen "Softskills" entscheidet sich im Grunde, ob man mit dem iPad produktiv arbeiten kann oder ob es eher als Viewer für Medieninhalte oder Serien auf dem Couchtisch liegt. Klar, mit jedem Update nähert sich iOS einem Desktopsystem an, aber die grundlegende Herangehensweise an Tasks ist immer noch deutlich anders als in der Personalcomputer-Welt...

Steam hat zwar viel Auswahl, aber Vorsicht mit Catalina! Bei mir funktionieren mehrere Spiele nicht mehr, die ich mal über Steam gekauft habe. Immerhin wird man inzwischen beim Kauf auf Kompatibilitätsprobleme hingewiesen.
Danke für den Tipp. Ich bin tatsächlich nach dem Update davon überrascht worden, ganz viel Altes und Liebgewonnenes läuft nicht mehr. Anderes musste ich selbst fixen, hab dazu auch was gebloggt: https://www.these-were-times.de/?p=87
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KOJOTE

XBenX

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
751
Interessant, danke für den Link. Bringt man mit diesem Kniff auch 32bit-Spiele wieder zum Laufen? Dachte, das wäre technisch bei diesem Betriebssystem nicht vorgesehen.
 

warnochfrei

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
1.387
Ich würd gern mal wissen, was eigentlich heute noch für einen Mac spricht.
In meinem Fall: Ich würde gern unterwegs (zum Beispiel im Zug) programmieren oder bloggen und ein MacBook ist hinsichtlich seiner Portabilität ein schwer zu schlagendes Gerät. Ansonsten gilt: Man muss sich ja nicht entscheiden, ob man einen Mac oder was anderes haben möchte. Ich hab beides. :)
 

iSven73

Mitglied
Mitglied seit
01.01.2009
Beiträge
674
Einmal im Jahr die Steuererklärung
 
  • Haha
  • Gefällt mir
Reaktionen: der_messias und Ralle2007

Jubilado

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2018
Beiträge
339
Foto bzw. Bildbearbeitung, Steuersoftware, im Internet surfen (eher selten, da ist das iPad besser geeignet) ab und an mal einen Brief schreiben und ausdrucken und zur Sicherung meiner recht umfangreichen ITunes Musiksammlung.
 

10politics

unregistriert
Mitglied seit
31.12.2018
Beiträge
158
Ehrlich gesagt nicht mehr all zu viel. Meine Bilder bearbeiten, das wars eigentlich. Den Rest, also surfen, Musik hören, Youtube usw. am iPad.
 

Jubilado

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2018
Beiträge
339
Naja, als Statussymbol eher ungeeignet. Oder soll ich alle Bekannten, Freunde etc. einladen und meinen iMac anschauen lassen?
Nach jahrelangem Ärger mit Windows, privat und auch beruflich, habe ich mich eigentlich schon länger mit meinem MacBook Pro und seit zwei Jahren auch mit dem iMac angefreundet.
Das die Teile auch noch gut aussehen, ist das berühmte I-Tüpfelchen obendrauf. Mehr aber auch nicht.
Kurze Umgewöhnung auf das andere Betriebssystem, ja das war es dann auch.
Natürlich hat die Zusammenarbeit mit dem IPhone, IPad usw. auch eine nicht ganz unbedeutende Rolle gespielt.
 

iNyx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.031
Keine typischen Windows-Probleme / Abstürze ?
Na ja, kann ich nicht unterschreiben. Unter Mojave mit allen verfügbaren Updates, habe ich ständig automatische Neustarts wenn ich Safari benutze und längere Zeit (paar Stunden) nicht am Mac arbeite.
 

der_messias

Mitglied
Mitglied seit
08.09.2007
Beiträge
525
Einmal im Jahr die Steuererklärung
Ihr lacht und ich weiß nicht ob du das ernst gemeint hast, aber bei mir ist es mittlerweile genau so!
Wenn das aktuelle MacBook leistungstechnisch obsolet ist, wird es wahrscheinlich nicht mehr ersetzt und ich werde mich mit WISO auf dem iPad anfreunden. Tatsächlich erstelle ich auch noch meinen gesamten Schriftverkehr mit LaTeX, aber das bekomme ich dann entweder auf dem iPad zum laufen oder stelle eben auf Pages/Word um.
Da das letzte macbook air aber acht Jahre im Betrieb war, werde ich wohl noch eine Weile ein MacBook haben.

Zum „richtigen“ arbeiten habe ich natürlich noch ein Windows Notebook vom Arbeitgeber und für rechenintensive Anwendungen einen Virtual Client ...
 
Oben