Wozu benuzt Ihr Euren Mac?

xerxes040

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.04.2020
Beiträge
7
Moin!

Ich würd gern mal wissen, was eigentlich heute noch für einen Mac spricht.

(Nicht falsch verstehen, das gleiche kann ich auch für PC fragen.)

Ist ein iPad nicht ausreichend?

Ausnahme sind hier natürlich alle die es für (professionelle) Foto/Video/Audio Bearbeitung benutzen.

Aber sonst fällt mir ehrlich gesagt kein Kaufargument mehr ein.

Ich kann alles andere doch mit dem iPad machen. E-Mail, Musik, Film / Serien gucken, iTunes gibt's ja so gut wie nicht mehr (wie viele Stunden hab ich damit verbracht die Interpreten, Titel usw. korrekt einzupflegen.....).

Was macht Ihr mit Eurem Mac, das Ihr mit dem iPad nicht macht?
 

mr.robot

unregistriert
Mitglied seit
12.01.2018
Beiträge
442
Muss jeder für sich selber entscheiden. Ich bevorzuge eine vernünftige Tastatur, Maus, einfaches Handling von Dateien und und und.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kos, Leon1909, Chaostheorie und eine weitere Person

noodyn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.471
Ist ein iPad nicht ausreichend?
Nein, ein iPad ist weder für 4k Videoschnitt (auch nicht-professionell) noch für Fotobearbeitung geschweige denn die Arbeit mit mehreren Dokumenten gleichzeitig geeignet.
Wer damit arbeitet, wird Tastatur, Maus und Bildschirm brauchen. Wer sich mit Email und Netflix zufrieden gibt, kann auch mit nem iPad leben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WollMac und Elvisthegreat

erikvomland

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.952
Umgekehrte Frage meinerseits. Ich habe einen imac bereits seit Jahren, wegen Büro, surfen, drucken, Bilder verwalten und als Soundquelle angebunden an die Anlage..also Mediathek.
Dazu noch in Iphone für telefonieren, sms und als Photo, vielleicht mal was nachschlagen unterwegs.

Wozu bräuchte ich ein Ipad? Um mal was surfen vom Sofa aus und das wars?
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.777
Ipad als super kompakten Rechner mit langer Laufzeit. Sitze auf Terasse beim Kaffee, das iPad ist praktisch immer dabei. Mein Air wäre mir zu sperrig und zu empfindlich.

Hab das iPad fast immer dabei auch mit dem Mopped, mit Hülle und kleiner Tasche drum rum ist es wesentlich unempfindlicher als ein Laptop. Die Hülle (zum Aufstellen längs und quer) sieht natürlich sehr gebraucht aus, aber das Pad selbst vergleichsweise unbenutzt.

Wo ich jedesmal Anfälle bekomme ist bei irgendwelchen copy / paste Aktionen, das ist so unbequem gemacht dass ich dafür oft den Rechner anwerfe wenn ich die Geduld verlier.

Schreiben ist auch irgendwie doof, aber man gewöhnt sich dran. Man macht häufig Tippfehler. Vor allem als Zehnfinger blind schreiber, das geht überhaupt nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: frimp und mamo68

Homebrew

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2008
Beiträge
2.123
Ich benutze meinen Mac als Bügeleisen..
Ähh ne. Schreibtischlampe.. Käsereibe...
:hehehe:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: WollMac

Movex

Mitglied
Mitglied seit
18.08.2010
Beiträge
225
Die Leistung wäre vll. ausreichend, das Betriebssystem ist für mich das viel größeres Problem. Es gibt kein richtiges Multitasking, ich kann Fenster nicht so Positionieren wie ich das möchte. Wenn ich nur schnell etwas im Internet nachschauen möchte oder Mails checken greife ich auch zum IPad. Brauche ich aber z.b. den Browser,Word und Skype führt für mich kein Weg am Laptop vorbei das Permanenten App gewechsel regt mich dann sofort auf :D
 

kos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.802
Umgekehrt... Wozu brauche ich ein iPad?

Gefühlt können die alles, aber von allem irgendwie nur die "Lite" Version. Mir gefallen diese mobilen Browser, Ansichten und Apps irgendwie nicht, da wird einem immer etwas vorenthalten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: warnochfrei

Peabody

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2014
Beiträge
70
Umgekehrt... Wozu brauche ich ein iPad?
So kann man es auch sehen. Können alles aber nichts richtig.

Wir nutzen unser MBPr für unseren Schriftverkehr, Buchhaltung, eben das ganze Geschäftliche. Und das ist schon eine Minimallösung, zusammen mit den beiden iPhones, aber es funktioniert.
 

frimp

unregistriert
Mitglied seit
04.10.2012
Beiträge
974
Bei mir wird das Macbook nur noch selten genutzt. Im HO nutze ich einen vom AG gestellten Windows-Laptop mit externen Devices. Auf dem Sofa und im Garten genügt das iPad.
 

XBenX

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
751
Meinen iMac nutze ich hauptsächlich für Bildbearbeitung, Bildverwaltung und alle Aufgabe, wofür mehrere Dateien hin und her geschoben werden müssen. Auch alle geschäftlichen Tätigkeiten mache ich auf dem iMac (mir wäre auch nicht bekannt, dass es einen Citrix-Zugang für iOS gäbe).

Das iPad Pro ist erste Wahl bei den alltäglichen Standardaufgaben, wie E-Mails-checken, im Internet surfen, Onlineshopping. Habe zwar auch die App Affinity Photo auf dem iPad, aber auf dem iMac finde ich den Umgang mit Fotos einfacher. Schon allein wegen der übersichtlicheren Dateiverwaltung.
Allein mit dem iPad könnte ich nicht leben. Dafür sind mir die Möglichkeiten doch (noch) zu eingeschränkt.
 

Tekanewa

unregistriert
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
614
Mittlerweile nur noch für spezielle Geschichten wie zum Beispiel Logic.

Den Rest erledige ich per iPad und iPhone.
 

nilolaus

Mitglied
Mitglied seit
20.08.2008
Beiträge
930
Ich nehm ihn um nicht den ganzen Tag aufm Stuhl sitzend an die Wand gucken zu müssen.
 
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: Rene Weinelt, WollMac und Tekanewa

Huggy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.04.2005
Beiträge
3.157
Ein Thema, welches mich jetzt schon seit Wochen beschäftigt. Mac vs. iPad. Ohne Mac geht's für mich nicht. Ohne iPad schon. Ich hatte damals das erste iPad, zwischenzeitlich einige Minis und nun das 10.2". Manchmal ist ein iPad praktischer im Umgang. Sobald es aber ein wenig komplexer wird greife ich zum Mac. Allein die Tatsache keine physischen Backups vom iPad ohne Mac machen zu können und 100% der Cloud zu vertrauen zu müssen ist für mich ein no-go.

Zur Zeit bevorzuge ich das iPad zum Lernen (die Software dazu habe ich auf dem iPhone, iPad und Mac). Sobald es aber komplexe Aufgaben sind reicht das iPad nicht aus und ich nutze die Software am Mac und dazu das iPad als Bildschirmerweiterung. Hinzu kommt Notability, was für mich nur am iPad Sinn macht und auch verdammt gut funktioniert. PDFs lassen sich auch super am iPad ansehen. Sobald ich in einigen Monaten mit dem Lernen und den Prüfungen fertig bin wird sich zeigen, ob das iPad weiterhin genutzt wird. Ich erwische mich hin und wieder dabei, dass ich viel Zeit am iPad verplempere. Am Mac bin ich produktiver, ein iPad hat für mich weiterhin einen gewissen Spielzeug-Aspekt. Es ist halt sehr gut zum Konsumieren von Inhalten, da werde zumindest ich manchmal schwach und verfalle YouTube & Co.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mamo68 und thogra
Oben