Wordpress Phänomen Mehrsprachigkeit

Diskutiere das Thema Wordpress Phänomen Mehrsprachigkeit im Forum Web-Design

  1. Der_Soso

    Der_Soso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    25.12.2004
    Ich betreue eine Wordpress-Kundenseite. Mehrsprachig (Deutsch/Englisch/Schwedisch) mit dem PlugIn WPML. Shop-Modul ist woocommerce. Bis vor kurzem lief die Seite hervorragend. Wird auf einer beliebigen Seite der Sprachumschalter geklickt wird die entsprechende Seite in der Fremdsprache angezeigt.

    Anfang des Jahres haben wir die Seite auf https umgestellt. Letzte Woche fiele auf, dass die englischen Strings nicht mehr in Englisch ausgeliefert wurden. Sprich z.B. in den Breadcrumbs erscheint inzwischen "Du bist hier..." anstelle von "You are here..."

    Ich habe mich an den Support des Mehrsprachen-Tools gewandt. Die meinten, es läge an überfälligen Updates. Die habe ich durchgeführt - aber das Problem bleibt.

    Daraufhin hat der Support eine Duplicator-Archiv-Datei bei sich lokal installiert, die Updates durchgeführt - aber hier trat dieser Fehler nicht auf. Nach Ansicht des Supports gibt es keine Probleme mit dem Modul.

    "Okay," dachte ich "habe ich vielleicht etwas falsch oder in einer anderen Reihenfolge gemacht", hab mir wiederrum ein Duplicator-Archiv des Supports geben lassen, lokal getestet - alles in Ordnung - und dies auf die Webseite eingespielt ("Läuft ja", dachte ich)

    Tut es aber nicht. mit den Daten, die beim Support einwandfrei liefen tritt auf der Webseite der Fehler wieder auf. In der htaccess Datei kann ich nichts verdächtiges entdecken.

    ... und dies ist dann der Zeitpunkt, an dem ich an okkulte Phänomene zu glauben bereit bin. Hat von euch vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder hat einen Ansatz, wo der Fehler liegen kann?
     
  2. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    15.992
    Zustimmungen:
    2.523
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Wurde mit der Umschaltung auf HTTPS ggf. auch die PHP-Sprachversion geändert? Es empfiehlt sich immer eine Ausgabe von phpinfo() zu jedem Deploy aufzuheben!
     
  3. Der_Soso

    Der_Soso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    25.12.2004
    Oh verdammt, dazu finde ich keine Dokumentation. Es sieht aber sehr stark nach einer Änderung der Php-Version aus. Für die Domain ist php7.0 eingestellt, Ein älteres redirect seht auf 5.6 (Domainname.de wird hier auf Domainname.com umgelenkt).
    Wäre es ratsam die Domain auf 5.6 zurückzustellen oder das redirect auf 7.0 umszustellen. Inzwischen bietet der Hoster auch 7.2 an.
     
  4. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    15.992
    Zustimmungen:
    2.523
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Geh mal auf 5.6 zurück! Von 5.x auf 7.x sind schon erhebliche Neuerungen in der Sprache enthalten. Mag sein, dass da die Krux liegt. Daher eben auch meine Frage. Ich habe daraus für mich gelernt und hebe mir zu jedem Projekt die phpinfo()-Ausgabe von der Auftragserteilung auf.
     
  5. Der_Soso

    Der_Soso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    25.12.2004
    Das probiere ich auf jeden Fall aus ... und den Tipp mit der phpinfo()-Ausgabe werde ich hier im Haus etablieren.
     
  6. Der_Soso

    Der_Soso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    25.12.2004
    hmmmm.... der Ansatz war erfolgversprechend aber wirkungslos. Einige Strings werden weiterhin falsch ausgeliefert.

    Ich sag ja, ein Fall für den Exzorzisten :mad:
     
  7. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    15.992
    Zustimmungen:
    2.523
    Mitglied seit:
    13.09.2004
  8. Difool

    Difool Super Moderator

    Beiträge:
    8.797
    Medien:
    37
    Zustimmungen:
    3.228
    Mitglied seit:
    18.03.2004
    Betreffs redirects:
    Check' mal dieses Plugin aus: wordpress-https
    (…"hardcore" Probleme setze ich via htaccess-redirects – alles andere federt prima das Plugin^)

    Mit dem Teil laufen zumindest bei mir diverse Sites mit Fallback-Languages etc.
    Über das Plugin kannst du "zur Not" auch individuelle (interne, statt htaccess-redirects) URLs setzen usw.

    Allerdings setze ich zwecks Multilanguages bei Wordpress aber auch das "polylang"-Plugin ein. ;)

    edit:
    Polylang gibbet auch mit einer woocommerce Anbindung:
    https://polylang.pro/polylang-for-woocommerce/

    edit2:
    Zumindest bin ich so weit zuversichtlich, daß ich demnächst via Polylang ein 5-sprachiges WP-Projekt machen werde.
     
  9. Der_Soso

    Der_Soso Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    25.12.2004
    Danke euch beiden,

    @wegus: interessante Posts, auf die bin ich auch gestossen - leider ohne Nutzen.

    @Difool: interessante Infos - viele Dank dir dafür. Polylang ist ein sehr heisser Kandidat für die nächste Mehrsprachenlösung :)

    Wir haben auf der Seite die Mehrsprachigkeit mit wpml gelöst. Das läuft auch gut zusammen mit woocommerce und diversen weiteren PlugIns. Es nutzt weitgehendst relative Pfade und die Umstellung hat (wie ich jetzt weiss) auch auf https problemlos geklappt.

    Ber meine Geschichte geht ja inzwischen noch weiter (und inzwischen kann ich auch wieder lachen :D )
    Wie bereits erzählt, der wpml-support hatte nichts gefunden. Die Seite sei gespiegelt worden und der Fehler trat dort nicht auf, alle Module liefen harmonisch ohne Probleme (deswegen geriet bei der Fehleranalyse ja die Umstellung auf https und die geänderte php-Version ins Visier).
    Dienstag habe ich mich an den Support des Hosters gewendet. Der wollte natürlich eine ganze Liste an Angaben zu dem Testsystem des Supports (wo die Installation ja ohne Probleme lief). Daraufhin habe ich mich an den wpml-support gewendet, mit der Bitte mir die Daten der Testumgebung mitzuteilen. Das hat die freundliche Mitarbeiterin auch getan und, wahrscheinlich weil sie selbst nachdenklich geworden ist, hat die Installation auf einen anderen lokalen Server übertragen (diesmal auf Linux-Basis) .... und siehe da, der Fehler trat nun auch auf dem Testsystem auf.

    Ursache und warum auch immer, ist das PlugIn "Language-Fallback", dass die Fehler erzeugt. Nach Abschalten läuft alles wieder wie gewohnt - Endlich kann ich wieder ruhig schlafen :)
     
  10. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    15.992
    Zustimmungen:
    2.523
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    oha, da hast Du ja was durch! Ja Fluch und Segen von Plugins!
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...