Word crasht bei bestimmtem Dokument: Rettung möglich?

mds

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.07.2009
Beiträge
1.383
Kennt Ihr das?

Ihr habt ein Word-Dokument, speichert es nach einigen Bearbeitung wieder ab, und danach crasht Word jedes Mal, wenn Ihr ein solches Dokument öffnen wollt … Kann man so ein Dokument retten?

(mit Pages, TextEdit usw. kann man solche Dokumente jeweils noch öffnen, aber je nach Word-Dokument fehlt dann das Layout und so weiter.)
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.439
Mit Time Machine zurück zur letzten funktionierenden Version.
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
873
Dafür gibt es in Word doch extra die Datei - Öffnen - Reparieren Funktion?

reparieren.jpg


Die typischen Standardfehler kriegt die oftmals halbwegs gut hin.
 

iPhill

Aktives Mitglied
Registriert
26.02.2011
Beiträge
9.175
Und zur Not kannst auch eine Kopie der .docx erstellen und die in .zip umbenennen, dann extrahieren und z.B. Texte, Grafiken und Co. einzeln retten, wenn das wirklich wichtige Arbeiten waren.
 

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
14.996
Neben den obigen Hinweisen:

Was könnte denn das Absturzverhalten nunmehr provozieren?
Ist die Fehlerquelle in Bezug auf die Dokumentbearbeitung und/oder zumindest zeitlich eingrenzbar?

Unterstellt, sagen wir, seit dem Eingefügen einer Video-Datei ist das Dokument instabil. Und es sei, der Einfachheit halber, die einzige Videodatei.
Dann kann man iPhills Hinweis genau darauf hin erweitern, aus dem .docx-Paket genau den Quertreiber (aus ./word/media/) zu entfernen, und den Rest wieder als .docx zu öffnen versuchen. Leider waren meine letzten Versuche dazu aus Word2010-Win; vielleicht das Ganze auch in Kombination mit der aktuellen Reparieren-Funktion versuchen.
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
873
Neben den obigen Hinweisen:

Was könnte denn das Absturzverhalten nunmehr provozieren?
Ist die Fehlerquelle in Bezug auf die Dokumentbearbeitung und/oder zumindest zeitlich eingrenzbar?
Sir FA66, plant er etwa auf die Suche nach dem heiligen MSGral zu gehen? Bei der Kreuzfahrt zu diesen Erkenntnissen haben sich schon hunderte edler Ritter:Innen*esse (wie gendert man Ritter?) zu Tode gesucht. Vielleicht entstand aus diesem Chaos auch die Idee "KI"?
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.683
Nicht immer, aber doch oft, klappt es Dateien mit LibreOffice zu öfnnen. Gelingt das, speichert man einfach unter anderem Namen wieder im MS Office Format und die Datei ist repariert. Erfordert natürlich den Zugriff auf eine LibreOffice Installation.
 

fa66

Aktives Mitglied
Registriert
16.04.2009
Beiträge
14.996
Sir FA66, plant er etwa auf die Suche nach dem heiligen MSGral zu gehen?
Heiliger Gral? Nee, ich nenne das Anamnese.

Dass Dokumentdateien bei allen aktuellen Textbearbeitungsprogrammen in aktuellen Dateiformaten tatsächlich Ordnerstrukturen sind, dürfte sich rumgesprochen haben. Auf die Möglichkeit des Zugriffs auf die Einzelobjekte darin baut ja auch diese »Öffnen und Reparieren«-Funktion in aktuellen MS-Offices. Ist ein Objekt kaputt, wird’s rausgeschmissen. Der Rest ohne den defekten Quertreiber mag dann wieder lauffähig sein.

Und wenn wir schon bei Öffnungsversuchen sind:
Ein weiterer ist, Word bzw. das Dokument mit gedrücktgehaltener Umschalttaste zu öffnen. Dabei wird die Normal.dotm und weitere etwaige aktive Globale Dokumentvorlagen nicht mitgeladen. Gibt’s dabei und dann kein Problem mehr, wäre die Ursache bei einem Defekt in diesen Vorlagendateien zu suchen. Allerdings haben sich derartige Ursachen über die letzten drei, vier Wordversionen, auch aufgrund der Änderungen an der Dateistruktur und der Selbstreparaturen durch Word, immer weiter zurückgebildet.
 

mds

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.07.2009
Beiträge
1.383
Vielen Dank für Eure hilfreichen Rückmeldungen!

Leider war bislang nicht reproduzierbar, was das Problem gelegentlich auslöst.
 
Oben Unten