Wofür zum Teufel ist HKS E (Endlospapier)???

Diskutiere das Thema Wofür zum Teufel ist HKS E (Endlospapier)??? im Forum Drucktechnik.

  1. don.raphael

    don.raphael Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    02.09.2004
    Huhu – ich dachte, nach 20 Jahren bin ich firm, was Sonderfarben und 4c-Umwandlung angeht, aber:
    Kunde hat Farben im einzubauenden Logo in HKS process definiert, soweit, so gut, wird ja auch in 4c gedruckt.
    Jetzt ist das aber nicht in HKS K, N oder Z sondern in HKS E process angelegt und siehe da, wenn ich zB seine Farbe HKS 97 E process folgerichtig in HKS 97 K process umwandele, dann ist das eine schon seeeehr andere Farbe.
    OK, ich gehe schwer davon ausl, da hat der Sohn sich halt im Fächer vergriffen und E wie Endlospapier statt K oder N verwendet und ich könnte das einfach so weiter verwenden, also HKS E process, ist ja 4c.
    Ein wenig Sorge habe ich aber schon: denn was ist, wenn mir aus Versehen ein für Endlospapier optimiertes Logo geschickt wurde und ich durchaus HKS E process in HKS K process umwandeln müsste? Was mich zur Frage bringt: Wofür zum Teufel wird HKS E (Endlospapier) überhaupt verwendet??
    Auch meine Kollegen in der Produktion sind ratlos und google labert nur was von diesen Nadeldruckerpapierschlangen mit abreissbaren Lochrändern...
     
  2. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    11.805
    Zustimmungen:
    6.965
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Ist der Kunde unbekannt verzogen und hat vorher alles in Bar bezahlt? :D
    Warum fragt man da nicht einfach nach ob das ein Versehen oder Absicht war?

    Ich kenn Endlospapier auch nur für Nadeldrucker - und da spielt ne korrekte Farbe eher selten ne große Rolle ...

    Mag aber sein dass bei großen Druckanlagen durchaus auf Rollen gedruckt und anschließend auf korrekte Größe geschnitten wird ...
     
  3. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    17.049
    Zustimmungen:
    3.486
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Naja, HKS K, N, Z ist ja immer gleich, es dient ja nur zur Simulation. Wenn du in Sonderfarben druckst, wird es korrekt gedruckt, die 4C Werte hast du ja. Aber nachfragen würde ich dennoch.
    Und bei Drucken im besten Fall eine Freigabe einholen.
     
  4. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    314
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Ich gehe davon aus, dass die HKS En (Natur) & Ek (gestrichen) den HKS Z für Zeitungs- Rollendruck ersetzt (haben).
     
  5. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    17.400
    Zustimmungen:
    2.442
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    HKS - Farben für Nadeldrucker?? :D Scherz beiseite: Natürlich gibt es Endlos-Rollen im Druck,
    wie du schon richtig vermutet hast.

    Ansonsten bin ich bei Veritas: Die Druckfarbe ist ja die gleiche, ob K oder E ... und ja,
    immer reden mit dem Auftraggeber und die Sache klären.
     
  6. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    11.805
    Zustimmungen:
    6.965
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Ich sagte ICH kenne es nur aus Nadeldrucker. Dass da Farben keine Rolle spielen war klar und steht ja auch dabei. Bisher kenne ich große Druckwerke mit Papier auf Rollen nur aus Verpackungsanlagen (kaschiert, Beschichtung) für Getränkepackungen - und halt von Zeitungen aus dem Fernsehen :crack:
    Aber diese Rollen hätt ich komischerweise nicht als endlospapier bezeichnet. Monströse Dinger das.
     
  7. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    17.400
    Zustimmungen:
    2.442
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Ja, riesige Rollen. Aber der Name ist trotzdem überheblich. Irgendwann endet auch die dickste Rolle :D
     
  8. don.raphael

    don.raphael Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    02.09.2004
    Naja, die Druckfarbe ist eben NICHT gleich, siehe Bild anbei.
    Bildschirmfoto 2019-01-21 um 10.40.52.png
    Das sind Welten und mich hätte da schon interessiert, wofür E überhaupt genommen wird, wenn das im Druckergebnis wirklich eine annähernde Übereinstimmung geben soll...

    Ansonsten: Kunde für mich nicht greifbar, geht über einen Werbemittler, der uns beauftragt, aber natürlich hab ich denen das jetzt für den Kunden zur Freigabe geschickt, klar.
     
  9. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    17.049
    Zustimmungen:
    3.486
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Das sind Simulationen auf dem jeweiligen Papier, bzw. Druckträger. Nimm mal glänzendes Papier mit 200g und Löschpapier und lass exakt einen Tropfen Tinte drauf tropfen.
     
  10. phonow

    phonow Mitglied

    Beiträge:
    1.008
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    371
    Mitglied seit:
    13.07.2017
    Ich glaube die Farbmenge ist entscheidend für die Sättigung/Dunkelheit der Farbe. Auf Endlos wird weniger Farbauftrag sein, also wirkt die selbe Farbe heller. Mein Verdacht.
     
  11. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    314
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Die Druckfarbe oder das Druck-/Farbergebniss?

    Normalerweise zeigen die unterschiedlichen Farbfächer das Druckergegnis der ident. Druckfarbe auf verschiedenen Medien.
     
  12. don.raphael

    don.raphael Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    02.09.2004
    Oh, ist das so?? Ich dachte immer, dass es von zb HKS 13 mindestens vier verschiedene Volltonfarbenprodukte vom Hersteller gibt – eben K, N, Z und E, die alle versuchen, ungefähr die selbe Farbanmutung zu erreichen? Soll ja gewährleistet sein, dass meine Hausfarbe auf verschiedenen Medien möglichst gleich aussieht?
     
  13. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    17.049
    Zustimmungen:
    3.486
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Steht doch schon in #3 und#9.
     
  14. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    17.400
    Zustimmungen:
    2.442
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Und #5 ;)

    Don.Raphael, auch nach 20 Jahren lernt man noch dazu :)
     
  15. don.raphael

    don.raphael Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    02.09.2004
    Eiderdaus
     
  16. CLMNZ

    CLMNZ Mitglied

    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    07.01.2015
    es gibt nur noch HKS K (für gestrichene Papiere) und HKS N (für Naturpapier) – die Fächer Ek und En gibts auf der Website noch, sind aber eher zur Simulation auf den jeweiligen Rollenoffset-Papieren.
    Was ist HKS process ? (eine CMYK-Umwandlung über das Creative Toool oder das Colour Book ?)

    Ich würde mir vom Kunden eine Musterfarbe besorgen und mit einem aktuellen Fächer abgleichen. Evtl. ist es notwendig um die gleiche Farbe zu erhalten auf einen Ton aus dem System HKS 3000+ auszuweichen.
    ... oder wenn es CMYK ist mit einem Andruck / Farbkeil oder wenns günstiger sein soll mit einem CMYK-Farbwertebuch.
     
  17. ThoRic

    ThoRic Mitglied

    Beiträge:
    2.611
    Zustimmungen:
    185
    Mitglied seit:
    13.02.2005
    HKS-Z Farben sind individuell auf Zeitungspapier und den Rollenoffset abgestimmte Pigmentierungen, Bindemitteln und Hilfsstoffen rezeptierte Druckfarben. Gleiches gilt bei HKS K und N, da ist es aber nur das Papier, somit das Wegschlag- und Trocknungsverhalten, bei gleicher Druckmaschine.

    Grundsätzlich unterscheiden sich von der Intention her die beiden Farbfächersysteme von HKS und Pantone.

    Während Pantone immer dieselbe Farbe aus demselben Topf in Maschinen gibt, die damit unterschiedliche Materialien bedrucken, wird bei HKS versucht, trotz der geänderten Rahmenbedinungen (Druckverfahren, Bedruckstoff, ...) einen GLEICHEN Farbeindruck zu erzielen, somit muss sich die Rezeptur ändern um diegeänderten Rahmenbedinungen zu kompensieren (Da die Farben lasierend sind, wird sich der Grauschleier eines Zeitungspapiers natürlich besonders bei hellen und leuchtenden Farben nicht wegbringen lassen!).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wofür Teufel HKS
  1. max@hismac
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.945
  2. ponnie
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.254
  3. Al Terego
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    3.371

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...