WLAN Router Empfehlung

serialsurfer

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.02.2005
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen.
Schon wieder eine dieser Fragen welchen Router würdet Ihr empfehlen. Diesmal Frage ich nach da ich spezielle Anforderungen an das Netzwerk habe. Und die kommen hier:

  • PC/MAC/PC2/ sollen per Ethernet Kabel auf das Netz zugreifen
  • Macbook per Wlan
  • Geplant ist später Apple TV (somit hohe Datenübertragung von nöten n-standard)
  • NAS Platte soll an den Router per USB angeschlossen werden. Alle Rechner im Netzwerk sollen darauf zugreifen können
  • Drucker soll angeschlossen werden können um als Netzwerkdrucker zu arbeiten
  • Last but not least würde ich gerne mein itunes musikarchiv auf die nas platte auslagern um dann per wlan zum Beispiel an das Macbook streamen

So, das waren die Anforderungen.

Könnt ihr mir bitte für diese Rahmenbedingungen eine Routerempfehlung geben? Gibt es für diese Anforderung nur die Apple Airport Extreme Station. Preis ist eher nebensächlich ...

Vielen Dank und viele Grüße schon mal im vorraus
 
B

berbel01

Die 7050 von AVM - Das Flaggschiff unter den Routern (AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7050)

wird wohl nicht gebraucht!

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

serialsurfer

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.02.2005
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
1
unterstütz die den noch "nicht standard" n?
 
B

beagle

Kann diesen Unsinn von berbel nicht mal jemand löschen?

Von AVM gibts im Sommer eine neue Fritzbox, die dann auch Draft-n unterstützt, wobei niemand sagen kann, obs kompatibel zu Airport Karten wird.
Zudem musst du bei Fremdherstellern immer darauf achten, dass dein Drucker unterstützt wird (Canon zB funktioniert nicht). Da bietet die Airport Extreme zumindest Bonjour, wodurch wesentlich mehr Drucker unterstützt werden. Bei deinen Anforderungen bleibt eigentlich nur die AE übrig, wegen des noch nicht standardisierten Draft-n würde ich da kein Risiko eingehen, was machst du mit einem anderen n-Router, wenn dein AppleTV damit nicht oder nur langsam läuft?
Ich hab selbst die AE, man kann da IMHO bedenkenlos zuschlagen.
 

serialsurfer

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.02.2005
Beiträge
229
Punkte Reaktionen
1
vielen dank house, das klingt doch nach einer fundierten antwort. ich denke ich werde deinen ratschlag befolgen.
 

defender2005

Mitglied
Dabei seit
19.03.2005
Beiträge
614
Punkte Reaktionen
12
EDIT: ups überlesen. Ähh wie wärs mit Airport Extreme?

Aber egal. Stimmt was an der AE nicht wenn der Preis egal ist?

Ich frag mich aber wie das gehen soll, dass das NAS Streamen soll?
Ich kann mir das nicht vorstellen.


Defi
 

meridian62

Mitglied
Dabei seit
07.08.2005
Beiträge
502
Punkte Reaktionen
96
Ich benutze auch eine Fritzbox, möchte diese aber gegen eine Airport Extreme austauschen.

Nun nutze ich allerdings auch die Telefonie mit der Fritzbox. Dieses ist ja mit einer Extreme nicht möchlich. Oder gibt es vielleicht Adapter die ich dort anschliessen kann.

Weiss jemand Rat und hat einen Vorschlag?
 
B

beagle

Du kannst bei der Fritzbox das WLAN abschalten und die AE dann als Bridge konfiguriert per Kabel an die Box anschliessen.
Oder du kaufst dir zB einen Terminaladapter oder eine TK Anlage für die Telefone (dann nur ohne VoIP).
 

SonOfNyx

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.03.2007
Beiträge
1.594
Punkte Reaktionen
82
Also den 802.11n Draft kann man getrost vergessen - das was versprochen wird, wird nichtmals ansatzweise gehalten (vgl Test auf THG) - da heissts nur abwarten bis das ganze mitte des Jahres zum Standard wird. Jetzt ein Gerät kaufen, weil man es ja wohl dann Updaten könne auf den finalen Standard, ist blauäugig - es gibt keine Garantie, dass es solche Firmwareupdates geben wird und am Ende schaut man in die Röhre.

Das Streamen der iTunes Bibliothek geht nur, wenn der jeweilige Router einen Mediaserver bzw das externe Gehäuse solch einen besitzt. USB, Firewire oder eSATA Geräte haben so etwas nicht - da wäre der nächste Schritt zu einem richtigen NAS wesentlich sinniger - vorallem weil diese Platten am Router wahrscheinlich durchlaufen werden - Ruhezustand wirds kaum geben. Die Geschwindigkeit dürfte ebenfalls Mau sein.

Ich würd es anders machen: entweder einen Router mit Gigabit-Switch für die verkabelten Rechner und das NAS und an einen Port einen AccessPoint/Router fürs WLAN (eventuell Airport Extreme), oder aber einen guten WLAN-Router fürs MacBook und einen Gigabit-Switch für die restlichen Rechner sowie NAS. Ein gutes NAS hat nebenbei auch sehr gute Printserver-Fähigkeiten.

Gruss
Dennis
 
Oben Unten